Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Görwihl. Erst gebettelt, dann gestohlen

Freiburg (ots) - Nach einem Diebstahl in Strittmatt wurde am Dienstagnachmittag ein aus Rumänien stammender Bettler festgenommen. Er hatte kurz vor Mittag bei einer 79 Jahre alten Frau gebettelt. Er zeigte eine Narbe am Bauch und erregte so das Mitleid der Frau, die ihm vier Euro schenkte. Der Bettler bedankte sich überschwänglich und küsste der Frau mehrfach die Hand. Danach schlich er sich unbemerkt ins Wohnzimmer, wo er von der älteren Dame und deren Schwiegertochter mit dem dort aufbewahrten Geldbeutel in der Hand ertappt wurde. Die Frauen nahmen dem Mann den Geldbeutel ab und verwiesen ihn aus dem Haus. Bei der Überprüfung des Geldbeutelinhalts stellte die Frau fest, dass ihr 15 EUR gestohlen worden waren. Der Polizeiposten Görwihl wurde verständigt, die dann auch zwei Männer in Strittmatt antrafen und kontrollierten. Die Bestohlene konnte den 35 Jahre alten Bettler auch als Tatverdächtigen identifizieren. Bei dem Beschuldigten wurden dann neben Kleingeld auch ein zehn und ein fünf Euroschein sichergestellt werden, die gleichen Scheine, die aus dem Geldbeutel der älteren Dame fehlten. Bei der Überprüfung der Personalien wurde festgestellt, dass gegen den Mann ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag. Da er die Geldstrafe für einen zuvor begangen Diebstahl nicht aufbringen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Waldshut eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: