Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Görwihl: Polizeihauptkommissar Benno Herbst nach 42 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet.

Verabschiedung Herbst

Freiburg (ots) - Am Freitag hatte Polizeihauptkommissar Benno Herbst seinen letzten Arbeitstag beim Polizeiposten Görwihl. Er tritt nach Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze mit Ablauf des Monats Januar in den Ruhestand.

Benno Herbst begann im Frühjahr 1972 seine Polizeiausbildung bei der Bereitschaftspolizei in Lahr. 1974 wurde er zum Polizeiposten Höchenschwand versetzt, wo er 1988 kommissarisch die Leitung des Polizeipostens übernahm. Zwei Jahre später wurde er offiziell zum Leiter des Polizeipostens ernannt. Er stieg 1995 nach bestandenem Lehrgang in den gehobenen Dienst auf und wurde zum Polizeikommissar ernannt. Mit der Polizeireform im Jahr 2004 wurde der Polizeiposten Höchenschwand geschlossen, Benno Herbst wurde zum Polizeiposten St. Blasien versetzt. Vier Jahre später wechselte er zum Polizeiposten Görwihl, dem er auch bis zu seiner Pensionierung treu blieb. Seine Nachfolge übernimmt Ralf Schlageter, der bereits im Dezember die Arbeit bei seiner neuen Dienststelle aufgenommen hat.

In einer kleinen Feier im Kreise seiner Kollegen, an dem außer seiner Ehefrau Karin auch der Görwihler Bürgermeister Carsten Quednow teilnahm, händigte ihm der Leiter des Polizeireviers Bad Säckingen, Erster Polizeihauptkommissar Albert Zeh, die Pensionsurkunde aus.

Auf dem beigefügten Bild v.l.n.r.:

Ralf Schlageter, Markus Bischoff, Benno Herbst, Carsten Quednow, Karin Herbst, Albert Zeh und der Leiter des Polizeipostens, Manfred Huber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: