Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Denzlingen: Beim mitfahrenden Kind kein Sicherheitsgurt angelegt

Freiburg (ots) - Eines der wichtigsten Ziele der Polizei ist neben der Kriminaltitätsbekämpfung die Erhöhung der Verkehrssicherheit. Nach wie vor müssen leider immer wieder Eltern gestoppt werden, deren Kinder unzureichend oder auch völlig ungesichert in Autos mitgenommen werden. Besonders häufig sind solche folgenschwere Verstöße zu Schulwegzeiten anzutreffen. Am Mittwoch stoppte die Polizei in Denzlingen in der Stuttgarter Straße eine Mutter, die ihre Tochter ohne jegliche Sicherung auf dem Beifahrersitz zur Schule fuhr. Auch wenn die Fahrstrecke sie nicht aus der geschlossenen Ortschaft geführt hatte, ist es dennoch erforderlich, einen Sicherheitsgurt anzulegen. Für Kinder unter 12 Jahren oder unter 150 cm sind besondere Sicherungsmaßnahmen (Kindersitz, Sitzerhöhung) erforderlich. Die Unfallstatistik zeigt, dass sehr viele folgenschwere Verkehrsunfälle mit der Beteiligung von Kindern innerorts geschehen. Eine starke Bremsung kann genügen, einem mitfahrenden Kind im Fahrzeug schwere Verletzungen beizufügen.

jj

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Jenny Jahnz
Telefon: 0761 882-1012
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: