Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Umkirch/Bötzingen, B 31a - Gefährdung des Straßenverkehrs

Freiburg (ots) - Umkirch/Bötzingen, B 31a - Am 24. Januar 2014 wurde ein Pkw-Fahrer gegen 14:45 Uhr auf der Strecke zwischen Umkirch und Bötzingen mehrfach von einem anderen Fahrzeug gefährdet. Er war mit seinem Auto, einem BMW Touring, in Richtung Bötzingen unterwegs, als er auf Höhe der Ausfahrt March/Umkirch, wo er die linke Spur mit einer Geschwindigkeit von zirka 120 km/h befuhr, von einem anderen Fahrzeug, einem rot/weißen Ford Escort, verkehrswidrig rechts überholt wurde. Das überholende Fahrzeug scherte unmittelbar vor dem Ende eines Staus, der sich auf dem rechten Fahrstreifen gebildet hatte, wieder nach links und setzte sich äußerst knapp vor den überholten BMW. Im weiteren Verlauf überholte der Ford-Fahrer noch weitere Fahrzeuge, bevor er am Ende der Ausbaustrecke auf die L 115 in Richtung Bötzingen abbog. Zu diesem Zeitpunkt hatten die anderen überholten Fahrzeuge die B 31 a bereits in andere Richtungen wieder verlassen und der Fahrer des Escort befand sich wieder unmittelbar vor dem BMW. In Höhe des Autohauses in Bötzingen hielt der Fahrer des Escort an. Zu diesem Zeitpunkt war die Bahnschranke der Gottenheimer Straße geschlossen. Als der Fahrer des BMW an ihm vorbeifahren wollte, die Bahnschranke öffnete sich gerade, beschleunigte der Escort-Fahrer stark und zog sein Fahrzeug nach links, weshalb der Fahrer des BMW eine Vollbremsung einleiten und nach links ausweichen musste, um einen Verkehrsunfall zu verhindern. Anschließend entfernte sich der Fahrer des Escort mit hoher Geschwindigkeit, nachdem auch die Bahnschranke mittlerweile wieder offen war. Vor der geschlossenen Bahnschranke hatte zuvor ein Pkw gewartet. Der Polizeiposten Bötzingen (Telefon 07663 6053-0) sucht Zeugen, die die Verkehrsabläufe möglicherweise beobachtet haben und Angaben hierzu machen können.

Rückfragen bitte an:

Polizeirevier Breisach
Winfried Pfeiffer
Tel. 07667 9117-111
winfried.pfeiffer@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: