Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Sasbach: 3. Meldung zu "Bewaffneter Raubüberfall auf Sparkasse"
Polizei fahndet nach grünem Nissan Terrano

Freiburg (ots) - EMMENDINGEN

Sasbach / Ergänzungsmeldung -

Zum gestrigen Überfall auf die Sparkassenfiliale in Sasbach gibt es laut Kripo neue Fahndungsansätze. So gehen die Ermittler davon aus, dass der Täter mit einem grünen Pkw Nissan Terrano (SUV) in Richtung Rheinhausen geflüchtet ist. An dem Fahrzeug befanden sich zur Tatzeit die als gestohlen gemeldeten Kfz-Kennzeichen FR-FZ 2629. An der Hecktüre ist ein Reserverad angebracht.

Der Täter, der insgesamt als ungepflegt beschrieben wird, soll etwa 40 bis 50 Jahre alt sein. Hinweise zu dem Fahrzeug, dem Kennzeichen oder dem unbekannten Täter bitte an das Kriminalkommissariat Emmendingen, Telefon 07641/582-200.

Stand: 24/01/2014 - 13.30 Uhr

wr

Sasbach: 2. Meldung zu "Bewaffneter Raubüberfall auf Sparkasse"

Nach Zeugenaussagen sprach der Täter vermutlich osteuropäischen Akzent und war zur Tatzeit erkennbar alkoholisiert. In der Filiale befanden sich zum Zeitpunkt der Tat die bedrohte 39-jährige Kundin und eine 22-jährige Bankangestellte. Beide wurden körperlich nicht verletzt. Aktuell laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei. Konkrete Anhaltspunkte zu Fluchtmittel und Fluchtrichtung liegen derzeit noch nicht vor. An der Fahndung beteiligten sich alle zur Verfügung stehenden Einsatzfahrzeuge des Präsidiums Freiburg, des benachbarten Präsidiums Offenburg und, wegen der Grenznähe, auch die französischen Kollegen.

Stand: 23/01/2014 - 16:30 Uhr

wr

1. Meldung:

Sasbach / Hauptstraße

Am Donnerstagvormittag, gegen 11.15 Uhr, betrat ein maskierter und mit einer Pistole bewaffneter Täter die Sparkassenfiliale in der Hauptstraße, bedrohte eine anwesende Kundin mit der Waffe und ließ sich von einer Bankangestellten mehrere Tausend Euro Bargeld in einen mitgeführten Stoffbeutel stecken. Anschließend flüchtete der Mann mit der Beute. Fluchtmittel und Fluchtrichtung sind derzeit unbekannt.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Ca. 165 bis 170 cm groß, Alter schwierig einzuschätzen wegen Maskierung, insgesamt ungepflegte Erscheinung. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Jacke, Blue-Jeans und hatte zur Tatzeit eine schwarze Wollmütze mit Seh- und Mundschlitzen über das Gesicht gezogen.

Das Kriminalkommissariat Emmendingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Tel. 07641/582-200.

Es wird nachberichtet.

Stand: 23/01/2014 - 13.15 Uhr

wr

Rückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: