Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Lörrach: Schwerer Verkehrsunfall auf Kreuzung - eine Verletzte, 10.000 Euro Schaden
Tankbetrug durch Schweizer Autofahrer

Freiburg (ots) - Lörrach: Schwerer Verkehrsunfall auf Kreuzung - eine Verletzte, 10.000 Euro Schaden

Am Sonntagabend ereignete sich auf der Kreuzung Wallbrunn-/Kreuzstraße in Lörrach ein schwerer Verkehrsunfall. Eine auswärtige Autofahrerin missachtete das für sie geltende Stopp-Zeichen und fuhr ungebremst in die Kreuzung ein. In der Folge rammte sie mit voller Wucht einen Ford. Die Unfallverursacherin wurde bei der Kollision verletzt und die Autos schwer beschädigt. Der Gesamtschaden belief sich auf etwa 10.000 Euro.

Tankbetrug durch Schweizer Autofahrer

Einen Tankbetrug beging ein Autofahrer aus der Schweiz am Sonntagnachmittag in Lörrach-Brombach. Der etwa 40 Jahre alte Mann betankte um 12.30 Uhr seinen BMW-Sportwagen und ging anschließend zur Kasse. Dort bezahlte er lediglich einige Lebensmittel aus dem Shop und machte sich danach aus dem Staub. Eine Zeugin konnte das Schweizer Teilkennzeichen BL ablesen. Die Fahndung nach dem Auto durch die Polizei verlief ergebnislos.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: