Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Wohnhauseinbruch in Durlangen; mehrere Diebstähle und Sachbeschädigungen; Feuerwehreinsatz und Verkehrsrowdy; Verkehrsunfälle

Ostalbkreis (ots) - Aalen: Reifen beschädigt

An zwei Fahrzeugen, die in der Stauffenbergstraße abgestellt waren, wurden in der Nacht von Sonntag auf Montag die Reifen beschädigt. Die Beschädigungen wurden am Montagmorgen bemerkt; eine Anwohnerin hatte am Vorabend, gegen 21.30 Uhr ein lautes Geräusch gehört. Ob dieses im Zusammenhang mit der Tat steht, ist unbekannt. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Telefon 07361/5240.

Aalen: Motorradsturz im Kreisel

Unfallverletzt überstanden am Sonntagmittag ein Motorradfahrer und seine Sozia einen Sturz, der Sachschaden wurde auf rund 500 Euro geschätzt. Kurz vor 12.30 Uhr fuhr ein 79-Jähriger mit seinem Wohnmobil in den Kreisel in der Robert-Bosch-Straße ein. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines im Kreisverkehr fahrenden Motorradfahrers. Der 50 Jahre alte Zweiradfahrer musste sein Fahrzeug stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierbei stürzten er und seine 48-jährige Sozia auf die Straße.

Aalen: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte zwischen Samstagnachmittag, 16 Uhr und Sonntagvormittag, 11.40 Uhr einen Sachschaden von rund 500 Euro, als er einen Stromverteilerkasten, der bei einer Gartenanlage im Gewann Hahnenberg, an der Verbindungsstraße Hammerstadt/Schwalbenhof aufgestellt ist, beschädigte. Hinweise nimmt das Polizeirevier Aalen, Telefon 07361/5240 entgegen.

Aalen: Verkehrsrowdy gesucht

Ein 24-jähriger Pkw-Fahrer zeigte in der Nacht zum Sonntag beid er Polizei an, dass er gegen 1.40 Uhr von einem ihm unbekannter Pkw-Fahrer auf der Kreisstraße 3332, auf Höhe Neukochen, überholt worden sei. Anschließend habe der Überholer vor ihm stark abgebremste, weshalb der 24-Jährige sinen Fiat stark abbremsen musste. In der Ulmer Straße hätten beide Fahrzeugführer angehalten. Im folgenden Streitgespräch zwischen den beiden Männern sei er beleidigt worden und mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden. Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich mit der Polizei Aalen, Telefon 07361/5240 in Verbindung zu setzen.

Aalen: Geparktes Fahrzeug beschädigt

Beim Vorbeifahren beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker einen in der Sankt-Johann-Straße abgestellten Pkw BMW. Der Schaden, dessen Höhe auf rund 3000 Euro geschätzt wurde, entstand zwischen 18.30 und 20.30 Uhr am Sonntagabend. Sachdienliche Hinweise an das Polizeirevier Aalen, Telefon 07361/5240.

Aalen: Parkrempler

Waldhausen: Ein 62-Jähriger verursachte am Samstagabend einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstand. Beim Ausparken seines Pkw Audi beschädigte er gegen 19 Uhr auf dem Parkplatz einer Gaststätte in der Albstraße den dort abgestellten VW Passat einer 43-Jährigen.

Aalen: Gestreift

Auf dem Areal einer Tankstelle in der Stuttgarter Straße streifte eine 79-jährige Frau am Samstagmorgen, gegen 4.20 Uhr mit ihrem Pkw Mercedes Benz einen Pkw Renault und richtete Sachschaden von rund 2000 Euro an.

Aalen: Blutentnahme nach Unfallflucht

Mit seinem Pkw Audi beschädigte ein 19-Jähriger am Samstagmorgen, gegen 2.15 Uhr ein Metalltor im Bereich des Fußweges in der Humboldstraße. Ohne sich um den von ihm verursachten Schaden zu kümmern, fuhr der junge Mann davon. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnten Beamte des Aalener Polizeireviers den 19-Jährigen als Verursacher ermitteln. Da dabei der Verdacht entstand, dass er unter der Wirkung von Alkohol und von Betäubungsmitteln stehen könnte, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen.

Ellwangen: Vergessenes Essen löste Feuerwehreinsatz aus

Mit fünf Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften rückte die Freiwillige Feuerwehr Ellwangen am Samstagabend zu einem vermeintlichen Brand aus. Nachbarn hatten in einem Mehrfamilienhaus in der Dresdner Straße den Rauchmelder gehört und die Rettungskräfte verständigt, da die Bewohner der betroffenen Wohnung nicht zu Hause waren. Rasch stellte sich heraus, dass angebranntes Essen die Ursache des Alarms war. Sachschaden entstand keiner, die Feuerwehr müsste nicht eingreifen.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeug aufgebrochen und versucht

Ein Unbekannter knackte zwischen Donnerstagnachmittag und Sonntagabend, 18.15 Uhr das Schloss der Fahrertüre eines Pkw VW, der auf einem Parkplatz in der Römerstraße abgestellt war. Aus dem Fahrzeug entwendete der Täter eine Werkzeugkiste. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro.

Am Sonntag scheiterte ein Dieb mit derselben Vorgehensweise an einem Pkw VW, der zwischen 17.30 und 20.45 Uhr in der Brandstatt abgestellt war. Der beim Versuch entstandene Sachschaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt.

Hinweise in beiden Fällen bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Telefon 07171/3580.

Durlangen: Einbruch in Wohnhaus

Im Zeitraum zwischen Samstagabend 21.45 Uhr und Sonntagmittag 12.30 Uhr drangen Unbekannte in ein Wohnhaus unweit der Ortsdurchfahrt ein. Die Täter durchsuchten die Wohnung und entwendeten einen Behälter mit zwei Schmuckstücken und Kleingeld aus einer Spardose. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Telefon 07171/3580 entgegen.

Mutlangen: Fahrzeug machte sich selbständig

Ein 67-jähriger Mann stellte seinen VW Tiguan am Samstagmittag auf einem Tankstellengelände in der Spraitbacher Straße ab. Da er das Fahrzeug hierbei offensichtlich nicht richtig absicherte, machte dieses sich gegen 13.45 Uhr selbständig und fuhr gegen einen abgestellten VW Golf. Der hierbei entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 5000 Euro.

Leinzell: Aufgefahren

Verkehrsbedingt musste ein 49-Jähriger seinen VW Passat am Samstagvormittag auf der Gmünder Straße anhalten. Ein 25-jähriger Motorradfahrer erkannte dies gegen 11.20 Uhr zu spät und fuhr auf den VW auf. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro.

Waldstetten: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker beschädigte am Samstagvormittag einen Pkw Renault, der zwischen 10.15 und 10.20 Uhr in der Gmünder Straße geparkt war. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Telefon 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Frecher Handtaschendiebstahl

Vom Schoß einer 64 Jahre alten Frau wurde am Sonntagmittag ihre Handtasche entwendet. Die Frau saß im Milchgäßle in einem geparkten Fahrzeug und hatte die Beifahrertüre geöffnet. Der Dieb griff im Vorbeigehen ins Auto und nahm die Handtasche mit. Er erbeutete einen kleinen Bargeldbetrag. Der Dieb wurde auf ca. 16 Jahre geschätzt und war mit einem hellen Oberteil mit Kapuze bekleidet. Hinweise nimmt die Polizei in Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: