Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Taxifahrer während der Fahrt bestohlen - Einbruch in Firmengelände - Arbeitsunfall it schwer verletzter Person - Geld aus Auto entwendet - Verkehrsunfälle - Wildunfälle

Landkreis Schwäbisch Hall (ots) - Kreßberg: Wildunfall

Am Montag um 04:30 Uhr erfasst auf der K2650 ein Fahrer eines Mercedes-Benz mit seinem Fahrzeug ein Reh, welches kurz vor Bergbronn die Fahrbahn querte. Bei dem Unfall wurde das Reh getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 2000 Euro.

Blaufelden: VW contra Reh

Auf der B290 zwischen Riedbach und Blaufelden, kurz vor der Abzweigung Erpfersweiler, erfasste am Montag um 03:26 Uhr ein 49-jähriger Lenker eines V W ein Reh, welches die Fahrbahn querte. Das Reh konnte nach der Kollision flüchten. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von 1500 Euro.

Fichtenau: Motorrad prallt mit Wildschwein zusammen - Fahrer verletzt

Am Sonntag um 22:57 Uhr ereignete sich ein Unfall auf der L1070 zwischen Wäldershub und Wildenstein. Kurz vor Wildenstein querte ein Wildschein die Fahrbahn und wurde von einem Motorrad Honda Fireblade eines 22-jährigen Fahrers erfasst. Der Motorradfahrer stürzte und verletzte sich hierbei. Das Wildschein wurde bei dem Unfall getötet. Am Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von 18000 Euro.

Schrozberg: Wildunfall

Am Sonntag um 21:30 Uhr befuhr eine 18-jährige Lenkerin eines Skoda die L1001 zwischen Schrozberg und Blaufelden. Kurz nach Schrozberg querte ein Reh die Fahrbahn und wurde vom PKW erfasst. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 1500 Euro. Das Reh konnte flüchten.

Stimpfach: PKW kommt von Fahrbahn ab

Am Sonntag um 13:45 Uhr befuhr ein 20-jähriger Lenker eines Fiat 500 die K2644 von Gerbertshofen in Richtung Weipertshofen. Aus bislang nicht bekannten Gründen kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der 20-Jährige wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von 5000 Euro.

Schrozberg: Arbeitsunfall mit schwer verletzter Person

Am Sonntag um 15:57 Uhr ereignete sich ein Arbeitsunfall auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Schrozberg. Ein 55-jähriger Mann stürzte hierbei etwa zwei Meter tief vom Fruchtboden auf einen Betonboden. Hierbei wurde er schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Da zunächst der Verdacht bestand, dass der Mann in einen Getreidesilo fiel, wurde auch die Feuerwehr Schrozberg angefordert.

Blaufelden: Betrunken mit PKW im Wald festgefahren

Am Sonntag gegen 11:10 Uhr entdeckte eine gruppe Radfahrer einen PKW VW Caddy, welcher rückwärts in einer Böschung in einem Waldweg im Bereich Raboltshausen bei der dortigen Kläranlage steckte. Die Radfahrer erkannten in dem PKW eine leblose Person und verständigten daraufhin Rettungskräfte. Die eintreffenden Kräfte der Feuerwehr Blaufelden, die Besatzung eines Rettungswagens und die Polizei konnten vor Ort schnell feststellen, dass der Fahrer des PKW nicht leblos, sondern betrunken war. Der 57-jährige VW Fahrer gab an, dass er sich in alkoholisiertem Zustand mit seinem PKW im Wald festgefahren habe. Bezüglich eines Führerscheines gab der Mann an, dass ihm dieser bereits vor einigen Tagen entzogen wurde. Nach einer durchgeführten Atemalkoholüberprüfung wurde der Mann in ein Krankenhaus zur Blutentnahme verbracht.

Crailsheim: Einbruch in Firmengelände

Zwischen Samstagmittag und Sonntagfrüh verschafften sich vermutlich mehrere Personen Zugang zu einem Firmengelände in der Obermühle. Auf dem Gelände wurde ein Baufahrzeug durchsucht und die Bordpapiere entwendet. Bei einem Wohnmobil und ein Wohnanhänger wurden die Dachfenster aufgebrochen und die Fahrzeuge ebenfalls durchsucht. In unmittelbarer Nähe zur Firma konnten die Bordpapiere, welche angezündet wurden, aufgefunden werden. Unweit davon konnte ausgepacktes Erste-Hilfe-Material sowie eine Spraydose aufgefunden werden, die ebenfalls Brandzehrungen aufwiesen. Um 01:30 Uhr konnte durch einen zeugen ein Knall wahrgenommen werden. Unmittelbar danach wurden fünf Personen gesehen, die sich von dem dort verlaufenden Radweg entfernten. Hierbei handelte es sich um mindestens eine weibliche Person. Zeugenhinweise zu den Vorfällen nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 07951 / 4800 entgegen.

Rot am See: Taxifahrer während der Fahrt bestohlen

Am Sonntag gegen 04:00 Uhr wurde ein Taxi zu einer Diskothek in der Hofäckerstraße gerufen. Von dort wurden fünf Personen mit dem Taxi nach Rot am See, an das dortige Feuerwehrmagazin, befördert. Der Fahrpreis wurde im Vorfeld entrichtet. Nach Ankunft in Rot am See stiegen die fünf Personen aus und rannten davon. Anschließend stellte der Taxifahrer fest, dass seine Geldbörse, die er in der Ablage der Fahrertür aufgebwahrte, auf der Rücksitzbank lag. Aus der Geldbörse fehlte das komplette Scheingeld in Höhe von etwa 300 Euro. Zeugenhinweise zu dem Vorfall nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 07951 / 4800 bzw. der Polizeiposten Rot am See unter der Rufnummer 07955 / 454 entgegen.

Crailsheim: PKW kommt von Fahrbahn ab

Am Sonntag um 00:30 Uhr fuhr ein 43-jähriger Lenker eines PKW Audi A4 von der Westgartshausener Hauptstraße nach rechts in Richtung Crailsheim. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und Alkoholeinwirkung kam er über die Gegenfahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und kam in einem angrenzenden Graben zum Endstand. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Diese wurde ihm bereits am 30.07.2017 entzogen. In einem Krankenhaus wurde eine Blutentnahme zur Alkoholbestimmung durchgeführt. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von 1000 Euro.

Schrozberg: Wildunfall mit 4000 Euro Schaden

Eine 28-jährige Lenkerin eines Daimler-Benz befuhr am Sonntag um 01:20 Uhr die L1001 zwischen Blaufelden und Schrozberg, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte und vom PKW erfasst wurde. Das Reh wurde tödlich verletzt. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Kirchberg/Jagst: Wildunfall

Am Samstag um 23:50 Uhr befuhr ein 37-jähriger Lenker eines VW Golf die K2664 von Dörrmenz in Richtung Leofels, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte und vom PKW erfasst wurde. Das Reh wurde tödlich verletzt. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.

Kirchberg/Jagst: Verkehrsunfall mit 9000 Euro Schaden

Am Samstag um 14:20 Uhr befuhr ein ortsunkundiger 39-jähriger Lenker eines Ford Mondeo die Verbindungsstraße von der L 1040 in Richtung Lendsiedel. Am Ortsbeginn Lendsiedel bog der Ford-Fahrer irrtümlich nach links in einen Feldweg ab und beachtete hierbei nicht die Vorfahrt eines entgegenkommenden PKW-Lenkers. Der entgegenkommende 18-jährige Lenker eines Audi RS 5 konnte nicht mehr ausweichen, so dass es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Verletzt wurde niemand.

Crailsheim: Wildunfall

Am Samstag um 13:30 Uhr ereignete sich ein Unfall in der Beuerlbacher Straße in Richtung Beuerlbach. Ein Ford Focus Fahrer erfasste einen Wildhasen, welcher tödlich verletzt wurde. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 2500 Euro.

Langenburg: Versuchter Einbruch in Kletterpark

Zwischen Donnerstagabend und Freitagfrüh versuchte ein bislang unbekannter Einbrecher in das Kassenhäuschen am Kletterpark einzubrechen. Sowohl der Versuch ein Fenster aufzuhebeln, als auch die Türe mit Gewalt einzutreten scheiterten. Entwendet wurde letztendlich eine Hängematte, welche hinter dem Kassenhäuschen hing. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 07951 / 4800 entgegen.

Fichtenberg: Geld aus Auto entwendet

Aus einem nicht verschlossenen Pkw BMW wurde am Sonntagmorgen gegen 2 Uhr Münzgeld entwendet. Zudem wurde aus dem Auto, das in der Schwalbenstraße geparkt war, der Garagentoröffner mitgenommen. Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um einen schlanken ca. 16 bis 19 Jährigen jungen Mann gehandelt haben, der ca. 180 cm groß war, dunkle kurze Haare hatte, blaue Jeans und knöchelhohe Turnschuhe trug. Hinweise auf den Mann nimmt die Polizei in Gaildorf unter Tel. 0797195090 entgegen.

Schwäbisch Hall: Sprit abgezapft

Diebe zapften aus dem Fahrzeugtank eines in einer Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses geparkten Autos Benzin ab. Am Sonntagmorgen wurde der aufgebrochene Tankdeckel im Sudentenweg von den Autobesitzern festgestellt. Wer hierzu Verdächtiges festgestellt hat wird gebeten, sich bei der Polizei in Schwäbisch Hall unter Tel. 0791/4000 zu melden.

Rosengarten: Unfallflucht

Der Fahrer eines Mercedes ML wollte am Sonntag gegen 23.20 Uhr an der Tankstelle im Westring tanken. Er hatte dazu bereits den Stutzen in den Tank eingeführt, als er bemerkte, dass die Anlage bereits wegen Ladenschluss außer Betrieb war. Nach einer kurzen Unterredung mit einem Angestellten fuhr der Mercedesfahrer dann weiter. Dabei riss er die noch im Tank befindliche Einfülleinrichtung ab. Als er dies bemerkte, hielt er an, schloss seinen Tankdeckel und flüchtete. Er hinterließ an der Zapfanlage erheblichen Sachschaden. Die Ermittlungen nach dem Verursacher dauern an.

Gaildorf: Unfallflucht

Beim Vorbeifahren touchierte ein 48-jähriger Opel-Fahrer einen in der Bahnhofstraße geparkten Pkw Citroen. Weil der Autofahrer anschließend flüchtete ohne den verursachten Schaden zu melden, muss er sich nun wegen Unfallflucht verantworten. Der Unfall ereignete sich am Sonntagabend gegen 20.20 Uhr.

Oberrot: Motorradfahrer verletzt

Leichte Verletzungen zog sich am Sonntag gegen 12.20 Uhr ein 56-jähriger Motorradfahrer zu. Er befuhr die L 1050 von Oberrot in Richtung Wielandsweiler, als er auf Höhe Hammerschmiede/Badhaus in einer Linkskurve die Kontrolle verlor und nach rechts von der Straße abkam. Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: