Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Einbruch in Wohnhaus und in Schule; Reiterin schwer, Radfahrerin leicht verletzt; Motorrad entwendet; Feuerwehreinsatz und Verkehrsunfälle

Rems-Murr-Kreis (ots) - Affalterbach: Einbruch in Wohnhaus

Am Mittwoch drang ein bislang unbekannter Täter zwischen 10.30 Uhr und 13.30 Uhr gewaltsam in ein Wohnhaus in Burgstetten ein. Der Einbrecher durchsuchte im Gebäude mehrere Räume nach Wertsachen. Er entwendete verschiedene Schmuckstücke, deren Wert derzeit noch nicht beziffert werden kann. Hinweise auf den Eindringling erbittet das Polizeirevier in Backnang unter Telefon 07191/9090.

Backnang: Reiterin schwer verletzt

Eine 29-jährige Reiterin stürzte am Mittwoch, gegen 20 Uhr auf einem Feld entlang der Landesstraße 1080 von ihrem Pferd. Sie zog sich hierdurch schwere Verletzungen zu und wurde von einem Notarzt versorgt. Sie wurde in ein Krankenhaus verbracht.

Weissach im Tal: Radfahrerin leicht verletzt

Mit einem Kinderfahrrad wollte eine 39-Jährige am Mittwoch im Kammerhofweg nach links abbiegen. Hierbei schnitt sie die Fahrspur und stieß gegen 19.15 Uhr mit einem 24-Daimler-Lenker zusammen, der in die Vorfahrtsstraße einfahren wollte. Die 39-Jährige fiel auf die Motorhaube des Fahrzeuges und stürzte auf die Straße. Sie zog sich leichte Verletzungen zu. Am Auto entstand Schaden in Höhe von 200 Euro.

Großerlach: Unfall im Begegnungsverkehr

Eine 81-jährige Daimler-Lenkerin befuhr am Mittwoch mit ihrem Kleinbus die Kreisstraße 1902 von Trauzenbach in Richtung Grab. In einer kam ihr um 17.50 Uhr eine 18-Jährige mit ihrem PKW Seat in einer Linkskurve entgegen. Mittig der Linkskurve kam es zwischen beiden Fahrzeugen zur Kollision, bei der die 18-Jährige durch den Aufprall leicht verletzt wurde. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10000 Euro.

Kernen: Motorrad entwendet

Aus einer Tiefgarage in der Waiblinger Straße wurde zwischen dem 27. August und 14. September ein Kraftrad der Marke Yamaha mit dem amtlichen Kennzeichen WN-C 107 entwendet. Am Zweirad ist ein Koffer angebracht. Hinweise auf den Dieb erbittet das Polizeirevier in Fellbach.

Fellbach: Unfallflucht

Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Steinbeisstraße wurde am Mittwoch ein dort zwischen 18.40 Uhr und 18.50 Uhr parkender Skoda durch einen bislang unbekannten Fahrzeuglenker beschädigt. Dieser entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Er ließ am Skoda einen Schaden von ca. 1000 Euro zurück.

Fellbach: Diebstahl aus Schule

Vermutlich über ein offenstehendes Fenster gelangte ein bislang Einbrecher zwischen Dienstag, 0.45 Uhr und Mittwoch, 11.15 Uhr in den Computerraum einer Schule in der Thomas-Mann-Straße. Hier wurden von dem Unbekannten zwei Monitore der Marke Dell, ein Scanner der Marke Canon und ein Toner entwendet. Der Wert der Gegenstände beträgt ca. 350 Euro.

Korb: Vorfahrtunfall

Rund 6000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag. Der 45-jährige Fahrer eines Pkw Dacia missachtete gegen 16.20 Uhr an der Einmündung der Fritz-Klett-Straße in die Römerstraße die Vorfahrt eines VW Caddys, dessen 57 Jahre alter Fahrer den Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte.

Korb: Flächenbrand

Rund 800 Quadratmeter Grasland brannte bei einem Flächenbrand am Dienstagnachmittag ab. Kurz vor 16 Uhr wurde die Korber Feuerwehr alarmiert, weil im Gebiet Pfarrweingart das Verbrennen einzelner Zweige außer Kontrolle geraten war. Die Feuerwehr konnte den Brand letztlich löschen. Den Flammen fiel dabei abgemähtes, trockenes Gras zum Opfer.

Schorndorf: Unfall im Kreisverkehr

Im Winfried-Kübler-Kreisverkehr an der Landesstraße zwischen Schorndorf und Miedelsbach ereignete sich am Mittwochabend ein Verkehrsunfall, bei dem an den unfallbeteiligten Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von rund 6000 Euro entstand. Die 67-jährige Fahrerin eines Pkw BMW fuhr dort gegen 20.50 Uhr in den Kreisel ein, ohne auf den dort fahrenden Pkw Opel zu achten. Dessen 44-jährigem Fahrer war eine Unfallvermeidung nicht mehr möglich.

Rudersberg: Tritte vorm Freibad

Die Polizei wurde am Mittwochabend alarmiert, weil Zeugen eine Schlägerei im Bronnwiesenweg beobachtet wurde. Gegen 20.35 Uhr traf die Polizei vor dem dortigen einen verletzten 19-Jährigen an. Bei ihm waren vermutlich ein Nasenbeinbruch und verschiedene weitere Verletzungen im Gesicht erkennbar. Zur Erstversorgung war eine Rettungswagenbesatzung vor Ort gekommen, eine geplante Mitnahme ins Krankenhaus zur weiteren Behandlung lehnte der Verletzte jedoch ab. Die Ermittlungen nach dem Täter, der die Verletzungen mit Tritten und Schlägen verursacht hatte und sich vor dem Eintreffen der Polizei davon gemacht hatte, wurden von der Polizei aufgenommen. Ein Tatverdacht besteht, die Hintergründe der Auseinandersetzung sind ebenfalls noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: