Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: u.a: Pedelec-Fahrer schwer verletzt; Frau von Abschlepphaken getroffen; bei Überschlag leicht verletzt; mehrere weitere Unfälle

Ostalbkreis (ots) - Hüttlingen: Pedelec-Fahrer schwer verletzt

In der Kocherstraße wurde am Mittwochnachmittag ein 78-jähriger Pedelec-Fahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der Zweirad-Fahrer war kurz vor 18 Uhr in Richtung Ortsmitte unterwegs, als er von einem 72-jährigen Pkw-Fahrer übersehen wurde, der rückwärts aus einer Hofeinfahrt in die Straße einfuhr. Der Zweirad-Fahrer wurde durch den Anprall umgestoßen und zog sich dabei wohl schwere Kopfverletzungen zu. Er wurde nach der medizinischen Erstversorgung an der Unfallstelle zur weiteren Behandlung ins Ostalbklinikum eingeliefert.

Oberkochen: Frau von Abschlepphaken getroffen und schwer verletzt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall kam es am Mittwochnachmittag in der Katzenbachstraße. Beim Versuch ein Auto abzuschleppen, riss gegen 15.30 Uhr das Abschleppseil zwischen den beiden Fahrzeugen. Hierdurch wurde der am Seil befestigte Haken ca. 20 bis 30 Meter durch die Luft geschleudert und traf unglücklicherweise eine 26 Jahre alte Passantin, die zu diesem Zeitpunkt gerade eine Eisdiele verließ. Die Frau wurde von dem Haken am Oberkörper getroffen und erlitt schwere Verletzungen. Sie wurde von einem Notarzt versorgt und in ein Krankenhaus verbracht.

Aalen: Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Bei einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Pkw auf der Ellwanger Straße entstand am Mittwochnachmittag an den Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Die 51-jährige Fahrerin eines Klein-Lkws wechselte dort, stadtauswärts fahrend, vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Weil sie dabei gegen 17.15 Uhr einen neben ihr fahrenden Ford Kombi übersah, wich dessen 38-jähriger Fahrer nach rechts aus und prallte dabei gegen den Bordstein. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht.

Aalen: Aufgefahren und aufgeschoben

Auf rund 13.500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am späten Mittwochnachmittag entstand. Gegen 17.45 Uhr fuhr eine 27-jährige Pkw-Fahrerin auf der Ebnater Steige mit ihrem Mazda auf den verkehrsbedingt vor ihr anhaltenden Mercedes Benz einer 64-Jährigen auf. Durch den Aufprall wurde dieses Fahrzeug noch auf einen Pkw Audi aufgeschoben. Sowohl die Unfallverursacherin, als auch die 64-Jährige und auch der 56 Jahre alte Fahrer des Audis blieben bei dem Unfall unverletzt.

Lauchheim: Fahrzeug überschlug sich

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen zog sich eine 45-Jährige am Mittwochabend bei einem von ihr verursachten Verkehrsunfall zu. Kurz nach 19 Uhr kam sie mit ihrem Pkw Toyota in einer langgezogenen Linkskurve auf der Kreisstraße 3200 zwischen Röttingen und Baldern nach rechts von der Fahrbahn ab. Erschrocken steuerte die Frau ihren Pkw daraufhin zu stark nach links, überfuhr die Gegenfahrbahn und schanzte dann mit dem Fahrzeug über eine Böschung. Der Toyota überschlug sich und kam im dortigen Gebüsch auf dem Dach zum Liegen. Die 45-Jährige konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. An ihrem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden von rund 3000 Euro.

Aalen: Verbotswidrig abgebogen

Gegen 17.45 Uhr befuhr ein 49-Jähriger mit seinem Pkw VW am Mittwochnachmittag die Bahnhofstraße in Fahrtrichtung Wasseralfingen. Verbotswidrig bog er nach links ab, wobei er den entgegenkommenden Pkw VW Polo einer 19-Jährigen streifte. Die junge Frau hatte die Situation wohl erkannt, konnte die Kollision aber trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung nicht mehr verhindern. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von ca. 2500 Euro.

Aalen: Kettenreaktion

Bei einem Verkehrsunfall auf der Ebnater Steige entstand am Mittwochmorgen ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Im Kolonnenverkehr fuhr ein 34-Jähriger mit seinem Pkw VW Golf kurz vor 7.30 Uhr auf einen vorausfahrenden BMW auf, der dabei auf den vor ihm fahrenden Pkw VW eines 35-Jährigen aufgeschoben wurde. Alle Fahrzeuglenker blieben unverletzt.

Aalen-Waldhausen: Zu spät reagiert

Von der Landesstraße 1080 zwischen Brastelburg und Waldhausen bog eine 50-jährige Pkw-Fahrerin am Mittwoch, kurz nach 17 Uhr mit ihrem VW nach links auf einen Feldweg ab. Eine 38-jährige Frau erkannte dies zu spät und fuhr mit ihrem Pkw Fiat auf. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Aalen: Abgebremst - aufgefahren

Weil er bemerkte, dass er im 30er Bereich der Simmisweiler Straße zu schnell fuhr, bremste ein Pkw-Lenker am Mittwoch sein Fahrzeug ab. Eine hinter ihm fahrende, 46 Jahre alte Mercedes-Benz-Fahrerin erkannte dies kurz vor 17 Uhr zu spät und fuhr auf. Sie verursachte dabei einen Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: