Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Stand 10.15 Uhr

Aalen (ots) - Aalen -Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person-

Am Samstag, dem 10.09.2016, um 15.10 Uhr, bog eine 71-jährige Mercedesfahrerin vom Parkplatz des Modeparks Röther her kommend in Richtung Ulmer Straße ein. Hierbei übersah sie einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten 58-jährigen Kradfahrer, welcher in den vorderen linken Kotflügel des Pkw´s prallte. Bei dem anschließendem Sturz zog sich der Kradfahrer schwere Verletzungen zu und musste in das Ostalb Klinikum verbracht werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 8 000 EUR.

Ebnat -Vorfahrtsmißachtung-

Am Samstag, 10.09.2016, um 19.55 Uhr, bog ein 28-jähriger Ford Fahrer, welcher von der A 7 her kam nach rechts in Richtung Waldhausen in die L 1076 ein. Hierbei übersah einen von links (aus Richtung Ebnat) kommenden 27-jährigen Skoda Fahrer. Bei dem Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von 11 000 EUR.

Schwäbisch Gmünd -ungesicherte Ladung, Zeugen/Geschädigtenaufruf-

Am Samstag, dem 10.09.2016, um 18.47 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Mitsubishi Fahrer mit seinem Anhänger die B 29 in Fahrtrichtung Schwäbisch Gmünd. Auf Höhe von der Hirschmühle , fällt aufgrund unzureichender Sicherung, eine Palette vom Hänger, welche zunächst gegen den hinterherfahrenden Pkw DB eines 71-jährigen prallte und im Anschluss noch in den entgegenkommenden Pkw DB eines 69-jährigen Fahrers. Eventuell könnte diese umherschleudernde Palette noch gegen einen bislang unbekannten roten Kleinwagen geprallt sein, welcher aber weiterfuhr. An den beiden bislang bekannten Fahrzeugen der Geschädigten entstand Sachschaden in Höhe von 2 000 EUR. Zeugen des Vorfalls bzw. der eventuell geschädigte rote Kleinwagenfahrer werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Tel.: 07171-3580 in Verbindung zu setzen.

Schwäbisch Gmünd-Unterbettringen - Brandstiftung-

Am Sonntag, dem 11.09.2016, um 00.01 Uhr, nahm ein Anwohner In den Hagenäckern in Bettringen zunächst 2 laute Knallgeräusche wahr. Bei der Nachschau stellte er fest, dass ein In den Hagenäckern geparkter Pkw brannte. Während der Nachbar noch die Feuerwehr und den Besitzer des Fahrzeugs verständigte, griff das Feuer zunächst auf den Carport und im Anschluss auf das Wohnhaus über. Der Pkw brannte vollständig aus. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein größerer Schaden am Wohnhaus verhindert werden. Trotzdem entstand Sachschaden in Höhe von ca. 70 000 EUR. Ein Nachbargebäude wurde durch die starke Hitzeentwicklung ebenfalls noch in Mitleidenschaft gezogen. Die Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizei aufgenommen. Zeugenhinweise werden beim Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Tel.: 07171-3580 oder jeden anderen Polizeidienststelle erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: