Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Überschlag am Sonntagmorgen bei Aalen; weitere Autos in AA-Fachsenfeld aufgebrochen; Hoher Schaden an Unterschneidheimer Buswartehäuschen

Ostalbkreis (ots) - Aalen: Überschlag neben der Straße

Ein 26-jähriger Audi-Fahrer kam am Sonntagmorgen von der Landesstraße 1029 ab und überschlug sich. Der Fahrer war zwischen Attenhofen und Oberalfingen unterwegs, als er gegen 5.45 Uhr zunächst auf die Gegenfahrbahn kam. Als er dies korrigieren wollte, kam er ins Schleudern. Der Fahrer zog sich beim Unfall schwere Verletzungen zu, zu deren Behandlung er ins Ostalbklinikum eingeliefert wurde. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt, sein Führerschein nur deshalb nicht einbehalten, weil er einen solchen nicht besitzt. Der Sachschaden, der beim Unfall entstand, wurde auf etwa 4000 Euro geschätzt.

Aalen: weitere Autos in Fachsenfeld aufgebrochen

In der Zwischenzeit sind bei der Polizei fünf Pkw-Aufbrüche in Fachsenfeld angezeigt. Bei allen fünf Taten ging der oder die Täter immer gleich vor. An den Autos wurde eine Scheibe eingeschlagen, um es entriegeln zu können. Anschließend wurde aus den Fahrzeugen das entwendet, was im Innenraum lag.

Auto-Aufbrecher haben es in der Regel besonders auf Navigationsgeräte, Bargeld, Autoradios, Mobiltelefone sowie sonstige zurückgelassene Wertsachen wie Taschen abgesehen und sind dankbar für alles von Wert, was schon von außen betrachtet, lohnende Beute verspricht.

- Sofern die Möglichkeit besteht, parken Sie ihre Fahrzeuge nicht am Straßenrand oder in ungesicherten Carports. - Nutzen Sie Garagen, sperren Sie ihr Auto auch dort ab. - Parken Sie an gut ausgeleuchteten Stellen - Lassen Sie keine Wertsachen, Geldbeutel, Taschen im Auto sichtbar liegen. - Lassen Sie mobile Navigationsgeräte oder Mobiltelefone nie offen im Auto liegen - Schließen Sie ihr Fahrzeug komplett ab. - Verschließen Sie die Fenster vollständig - Denken Sie auch daran, das Dach Ihres Cabrios zu verschließen. - Überprüfen Sie sicherheitshalber auch, ob Ihr Fahrzeug tatsächlich verschlossen ist. - Nehmen Sie abnehmbare Bedienteile mit - Notieren Sie sich die Individualnummern - Achten Sie auf verdächtige Personen und Fahrzeuge; notieren Sie deren Kennzeichen - Der Polizeiposten Abtsgmünd nimmt unter Telefon 07366/96660 Hinweise zu den Taten entgegen.

Unterschneidheim: Hoher Schaden an Buswartehäuschen

Weil Ferien sind, wurde der Schaden nicht gleich bemerkt, obwohl er gravierend ist. Auf rund 3000 Euro schätzt ihn die Gemeinde, in deren Eigentum das Buswartehäuschen bei der Sechta-Ries-Schule steht. Gleich zwölf Dachsegmente aus Plexiglas haben die Täter an dem Unterstand zerstört. Über den Tatzeitraum ist derzeit nur bekannt, dass am 19. August, mittags noch alles in Ordnung war. Wer Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebeten, sich unter Telefon 07964/330001 bei der Polizei in Tannhausen zu melden. Die Gemeinde Unterschneidheim setzt für Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen, eine Belohnung von 500 Euro aus.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: