Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Mülltonnen in Brand gesetzt? - Geräteschuppen nach Blitzeinschlag abgebrannt - Autos mutwillig beschädigt und aufgebrochen - Polizisten beleidigt - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots) - Waiblingen: Unfallflucht

Ein in der Straße Am Kätzenbach geparkter Pkw Citroen wurde am Sonntag zwischen 12.30 Uhr und 20 Uhr beschädigt. Der unbekannter Unfallverursacher stieß bei einem unbekannten Fahrmanöver gegen die rechte vordere Fahrzeugseite des parkten Autos und beschädigt dieses erheblich. Anschließend war der Unbekannte geflüchtet und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Hinwiese hierzu nimmt die Polizei in Waiblingen unter Tel. 07151/950422 entgegen.

Welzheim: Motorradunfall - Zwei Verletzte

Ein 59-jähriger Motorradfahrer befuhr am Sonntag gegen 12.30 Uhr die L 1150 von Gausmannsweiler in Richtung Eckeartsweiler, als er einen vorausfahrenden Traktor überholen wollte, dessen Fahrer bereits blinkte und links in einen Feldweg abbiegen wollte. Der Motorradfahrer konnte nicht mehr ausweichen und krachte in den bereits quer zur Fahrbahn fahrenden Traktor. Der 59-Jährige wurde beim Zusammenstoß schwer und eine 27-jährige Mitfahrerin leicht verletzt. Am Motorrad, das abgeschleppt werden musste, entstand etwa 3000 Euro Sachschaden.

Fellbach-Oeffingen: Brand verlief nochmals glimpflich - Polizei ermittelt

Nochmals Glück hatten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Kaisersbacher Straße, als am Montagmorgen gegen 3.30 Uhr Mülltonnen in Brand geraten sind. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen fünf Mülltonnen bereits in Vollbrand. Das Feuer griff bereits auf einen angrenzende Thujabaum und ein ca. drei Meter entferntes Holzgaragentor über. Glück hierbei war, dass das Feuer noch rechtzeitig bemerkt wurde, bevor der Brand sich über das Garagendach ausgebreitete hätte. Personen kamen bei dem Löscheinsatz nicht zu Schaden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Hinweise zum Vorfall, bei dem ein Brandstiftungsdelikt nicht ausgeschlossen wird, nimmt die Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 entgegen.

Aspach-Vordervöhrenberg: Nach Blitzeinschlag Geräteschuppen abgebrannt

Die Freiwillige Feuerwehr Aspach war am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr mit 25 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen zum Löscheinsatz ausgerückt, nachdem ein Geräteschuppen in Vordervöhrenberg nach einem Blitzeinschlag Feuer gefangen hatte. Der Schuppen, indem Gartengeräte aufbewahrt waren, konnte nicht mehr gerettet werden und brannte völlig nieder. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro.

Fellbach: In Schlangenlinien gefahren

Eine 76-jährige Lenkerin eines Pkw Dacia befuhr am Sonntagvormittag gegen 10.30 Uhr die Rommelshausener Straße infolge gesundheitlicher Probleme in Schlangenlinien. Die Fahrt endete dort in einem Blumenbeet. Die Fahrerin wurde von Rettungssanitätern anschließend in ein Krankenhaus verbracht. Die Irrfahrt der Autofahrerin war derart gefährlich, dass bereits mehrere Verkehrsteilnehmer der 76-Jährigen zur Vermeidung eines Unfalls ausweichen mussten. Zeugen, die Angaben zu den Verkehrsgeschehen machen können, sollten sich nun mit der Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 melden.

Plüderhausen: Unfallflucht

Auf den Parkplätzen des Plüderhäuser Badesees wurde am Sonntag zwischen 10 Uhr und 17.50 Uhr ein geparkter Pkw Renault beschädigt. Ein Unbekannter kollidierte mit dem Twingo beim Ein- oder Ausparkten und schrammte hierbei das Fahrzeug hinten links. Anschließend flüchtete er und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Schorndorf unter Tel. 07181/2040 entgegen.

Schorndorf: 55-Jähriger bei Schlägerei verletzt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich am Samstag gegen 22.30 Uhr in der Straße Alte Steige zugetragen haben soll. Ein 55-Jähriger lief vom Weinfest kommend auf dem dortigen Gehweg, als er einer Personengruppe begegnete. Mit den Personen kam es zur Auseinandersetzung, die in massive Gewalt ausgeartet sei. Der 55-Jährige trug hierbei Blessuren davon. Hinweise zum Vorfall und auf die Tatbeteiligten nimmt die Polizei in Schorndorf unter Tel. 07181/2040 entgegen.

Waiblingen: Auto zerkratzt

Ein Vandale zerkratzte zwischen Samstag- und Sonntagabend einen in der Eichendorffstraße geparkten Pkw Audi mutwillig auf der rechten Fahrzeugseite. An der Karosserie entstand dabei erheblicher Sachschaden, der auf 3000 Euro beziffert wurde. Hinweise auf den unbekannten Täter nimmt die Polizei in Waiblingen unter Tel. 07151/950290 entgegen.

Waiblingen: Autos aufgebrochen

Die Polizei Waiblingen bittet um Zeugenhinweise, nachdem am Sonntagmittag zwei Autos aufgebrochen wurden. Unbekannte warfen in der Zeit zwischen 11.30 Uhr und 14.40 Uhr die Seitenscheibe eines Pkw Skoda Fabia und eines VW Touran ein. Während aus dem VW keine Gegenstände vermisst werden, erbeuteten die Diebe aus dem anderen zwei mobile Navigationsgeräte sowie Wanderstöcke. Eingehende Hinweise zur Tat, die in der Schonrdorfer Straße auf dem Parkplatz beim Freibad verübt wurde, werden unter Tel. 07151/950422 entgegengenommen.

Korb: Auto zerkratzt

500 Euro Sachschaden hinterließ ein Vandale, der am Sonntag zwischen 3 Uhr und 14 Uhr in der Winnender Straße die Beifahrertüre eines Mercedes mutwillig zerkratzte. Sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung des Verursachers führen könnten, nimmt die Polizei in Waiblingen unter Tel. 07151/950422 entgegen.

Schorndorf: Zuerst Hund geschlagen, dann Polizisten beleidigt

Nachdem am letzten Dienstag eine 46-jährige Frau gegen 22.30 Uhr in der Gmünder Straße bei Stadthallensee einen Hund geschlagen habe, wurden anschließend einschreitende Polizeibeamte bei der Anzeigenaufnahme massiv und wiederholt von der Tatverdächtigen beleidigt. Zur Klärung dieses Vorfalles, bei dem unweit eine größere Personengruppe zugegen war und die Beleidigungen wahrnehmen konnten, werden die Zeugen gebeten, sich nun bei der Polizei in Schorndorf unter Tel. 07181/2040 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: