Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Pedelec-Fahrerin mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus - Frittierfett löst Rettungseinsatz aus - Vadalismus - zahlreiche Verkehrsgeschehen

Rems-Murr-Kreis (ots) - Backnang: Unfall beim Linksabbiegen

6000 Euro ist die Schadensbilanz eines Abbiegeunfalls, der sich am Donnerstag gegen 7.30 Uhr ereignete. Eine 59-jährige Fahrerin eins VW Tiguan befuhr die Industriestraße in Richtung Stuttgarter Straße und beabsichtigte nach links zu den Backnangern Werkstätten einzubiegen. Dabei übersah sie einen entgegengekommenen Renault Clio und stieß mit diesem zusammen. Hierbei blieb die Unfallverursacherin als auch die 31-jährige Renault-Lenkerin unverletzt.

Aspach: Geldkassette aufgebrochen

Ein Dieb entwendete aus einer Geldkassette zwischen Mittwochabend und Donnerstagmittag einen dreistelligen Bargeldbetrag. Die Geldkassette war an einem Blumenfeld neben der L 1115 aufgestellt und in ein Fass einbetoniert. Der Dieb rollte das Beton-Fass auf das Blumenfeld und öffnete dort unerkannt die Geldkassette. Sachdienliche Hinweise zur Tat erbittet nun die Polizei Backnang unter Tel. 07191/9090.

Weissach im Tal: Vorfahrt missachtet

Eine 45-jährige Audi-Fahrerin befuhr am Donnerstag kurz nach 17 Uhr in Cottenweiler die Unterweissacher Straße in Richtung Unterweissach. Als sie auf die Kreisstraße 1908 einbog, übersah sie die Vorfahrt eines von links aus Unterweissach kommenden 46-jährigen Ford-Lenkers. Bei der Kollision im Einmündungsbereich entstand an den Unfallautos ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 2500 Euro.

Backnang: Auffahrunfall

Am Donnerstag gegen 14.30 Uhr ereignete sich auf der Sulzbacher Straße ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos. Ein 30-jähriger Citroen-Fahrer erkannte auf Höhe des Dresdener Rings zu spät das verkehrsbedingte Haltern vorausfahrender Fahrzeuge und prallte auf das Heck eines VW Touran. Dieser wurde noch auf einen davor stehenden VW Golf aufgeschoben. Die Schadensbilanz wurde auf 6000 Euro beziffert.

Kirchberg an der Murr: Motorradfahrer verletzt

Der 17-jährige Lenker eines Leichtkraftrades befuhr am Donnerstag gegen 11 Uhr die Marbacher Straße und erkannte an einem Fußgängerüberweg bei der Ziegelhütte zu spät das Anhalten eines Autofahrers. Der junge Biker konnte nun nicht mehr rechtzeitig Halten und prallte auf das Heck des Pkw Seat. Hierbei zog sich der 17-Jährige leichte Verletzungen zu. Die Sachschadensbilanz beträgt hier ca. 1000 Euro.

Kirchberg an der Murr: Radfahrerin ohne Fremdeinwirkung gestürzt

Eine 48-jährige Pedelec-Fahrerin war am Donnerstagvormittag gegen 10 Uhr in der Großaspacher Straße unterwegs, als sie kurz vor der Einmündung zur L 1124 stürzte. Vermutlich verlor sie beim Bremsen die Kontrolle über ihr Zweirad. Die Frau zog sich beim Sturz schwere Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden. Am Rad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Kernen im Remstal: Fahrer war übermüdet

Beim Befahren der Wiesenstraße holte am Freitagmorgen gegen 4 Uhr einen 20-jährigen Autofahrer den Sekundenschlaf ein. Der Fahrer des Seat Toledo kam dabei nach rechts, streifte am Fahrbahnrand ein geparktes Auto, ehe er noch gegen einen geparkten Opel Corsa geprallt war. Personen kamen bei der Karambolage nicht zu Schaden. Der Sachschaden an den drei unfallbeschädigten Autos wurde auf 12500 Euro beziffert.

Schorndorf: Rettungseinsatz wegen Frittierfett

Während Frittierfett auf einer eingeschalteten Herdplatte stand verließ am Donnerstag gegen 19 Uhr eine 41-jährige Bewohnerin eines Dreifamilienhauses in der Schlachthausstraße kurzzeitig ihre Wohnung. Ein Nachbar, der anschließend die starke Rauchentwicklung aus der Wohnung wahrgenommen hatte, verständigte umgehend die Feuerwehr. Als die Bewohnerin mit einem 8-jährigen Bub in die Wohnung zurückgekommen war, konnte sie die Herdplatte ausschalten und die Wohnung belüften, bevor es noch zu einem offenen Feuer kam. Durch das Einatmen des Qualms erlitten die beiden Bewohner Atemwegsreizungen, weshalb beide vorsorglich in eine Klinik eingeliefert wurden. Es entstand kein Sachschaden.

Leutenbach: Schule beschmiert

Zwischen dem 11. und 15. August beschmierten unbekannte Vandalen mit Farbe die Fensterfront der Gemeinschaftsschule Leutenbach in der Theodor-Heuss-Straße. Hierbei entstand erheblicher Sachschaden, der jedoch noch nicht beziffert werden konnte. Hinweise auf die Übertäter nimmt die Polizei in Schwaikheim unter Tel. 07195/969030 entgegen.

Schwaikheim: Von Fahrbahn abgekommen

Ein 32-jähriger Fahrer eines Ford Fiesta kam am Freitag gegen 2.20 Uhr auf der Kreisstraße 1850 zwischen Schwaikheim und Auffahrt zur B 14 nach links von der Fahrbahn ab und kam an einer Böschung zum Stillstand. Da der Autofahrer alkoholisiert war und sich bei ihm zudem der Verdacht ergab unter Drogeneinfluss zu stehen, wurde eine Blutprobe erhoben. Der Führerschein des 32-Jährigen wurde vorläufig eingezogen.

Winnenden: Unfallflucht

Ein unbekannter Autofahrer beschädigte am Donnerstag zwischen 20 Uhr und 21 Uhr einen auf dem Kundenparkplatz eines Einkaufmarktes in der Max-Eyth-Straße einen geparkten Pkw BWM an der Heckstoßstange. Anschließend flüchtete der Verursacher und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Hinweise auf den Flüchtigen nimmt die Polizei in Winnenden unter Tel. 07195/6940 entgegen.

Waiblingen: Unfall verursacht und geflüchtet

Ein unbekannter Fahrzeuglenker verursachte am Donnerstagmittag, gegen 13 Uhr, einen Verkehrsunfall im Bereich der Westtangente/Einmündung Dammstraße. Beim Wechsel von der Linksabbiegespur in Richtung Fronackerstraße auf die Geradeausspur in Richtung Bahnhof übersah der unbekannte Autofahrer einen Pkw Kia, dessen Fahrerin eine Vollbremsung einleitete, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Die nachfolgende VW-Fahrerin konnte nicht mehr rechtszeitig bremsen und fuhr den Kia auf. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden von ca. 7000 Euro. Bei dem Verursacherfahrzeug soll es sich um einen grünen Citroen oder Renault gehandelt haben, der von einer männlichen Person mittleren Alters gelenkt worden war. Der Mann hatte schwarze Haare und eine kräftige Statur. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizeirevier Waiblingen unter Tel. 07151/9500 zu melden.

Remshalden: Vorfahrt missachtet

Beim links Einbiegen von der Badstraße in die Alfred-Klingele-Straße missachtete eine 58-jährige Pkw-Lenkerin am Donnerstagmittag, gegen 12.40 Uhr, die Vorfahrt eines dort fahrenden 35-jährigen Smart-Lenkers, der in Richtung Oberer Wasen unterwegs war. Durch die Kollision entstand ein Schaden von ca. 2000 Euro.

Waiblingen: Unfallflucht

Ein am Fahrbahnrand des Wildtaubenweges geparkter Pkw Audi A6 wurde am Donnerstag, zwischen 4 Uhr und 12.25 Uhr, am linken vorderen Kotflügel beschädigt. Hinweise auf den geflüchteten Unfallverursacher bitte an das Polizeirevier Waiblingen, Tel. 07151/9500.

Waiblingen: Einbruch in Vereinsheim

Über ein Fenster zum Jugendraum drangen Unbekannte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in die Räumlichkeiten eines Vereinsheimes in der Straße Am Sportplatz ein. Hier brachen sie einen hinter der Theke befindlichen Lagerraum auf und entwendeten daraus eine kleine portable Kasse mit einem kleinen Bargeldbetrag.

Weinstadt: Unfall aus Unachtsamkeit

Beim Einfahren von der Strümpfelbacher Straße auf die L 1201 übersah ein 80-jähriger Skoda-Lenker am Donnerstag gegen 11 Uhr eine Vorfahrtsberechtigte. Beim Zusammenstoß mit der 53-jährigen Skoda-Fahrerin entstand ein Sachschaden an den Unfallautos in Höhe von ca. 2000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: