Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Mehrere Polizisten bei Einsatz verletzt, Einbrüche, Unfälle-teils mit Verletzten

Aalen (ots) - Winnenden: Mehrere Polizeibeamte bei Einsatz verletzt

Drei Polizeibeamte wurden bei einem Einsatz in der Psychiatrischen Klinik in der Schloßstraße in der Nacht auf Donnerstag verletzt, davon einer schwer. Auch zumindest ein Angestellter des Klinikums wurde zumindest leicht verletzt. Die Polizei wurde gegen 2.45 Uhr gerufen, da ein 19 Jahre alter Patient sich wohl in einer psychischen Ausnahmesituation befand, randalierte, Personal bedrohte und dieses nicht mehr Herr der Lage wurde. Bis zum Eintreffen zweier Streifenbesatzungen soldarisierte sich ein 32 Jahre alter Patient mit dem 19-Jährigen und ging ebenfalls aggressiv das Personal an. Als die Polizeibeamten die beiden Männer fixieren und schließen wollten, leisteten die beiden massiv Widerstand, sodass sich tumultartige Szenen entwickelten. Während der 32-Jährige von den Polizeibeamten irgendwann fixiert und geschlossen werden konnte, gelang dies bei dem 19-Jährigen zunächst nicht. Er warf im Verlauf der Auseinandersetzungen mit einem Stuhl nach einem 57 Jahre alten Beamten, der gerade noch ausweichen bzw. den Stuhl abwehren konnte. Sogleich schlug der Mann dem Polizisten mit der Faust ins Gesicht, sodass er schwere Verletzungen davontrug, in der Folge in einem Krankenhaus behandelt werden musste und Dienstunfähigkeit eintrat. Anschließend trat er einer 20-jährigen Beamtin, die den 32-jährigen am Boden fixierte, mit einem Fuß gegen den Kopf, sodass diese hierdurch ebenfalls Gesichtsverletzungen davontrug. Er schlug ferner einem 42 Jahre alten Beamten einen Gegenstand gegen Kopf sowie Nacken, sodass auch dieser zumindest leichte Verletzungen davon trug und in der Folge zusammen mit der Kollegin in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Schließlich konnte auch der 19-Jährige, auch unter Einsatz eines Schlagstocks sowie Pfeffersprays und mit Unterstützung weiterer Kollegen überwältigt werden. Die beiden Randalierer wurden jeweils leicht verletzt und ebenfalls einer ärztlichen Behandlung zugeführt. Nach der Behandlung wurden die beiden Männer wieder in die Einrichtung zurückgebracht.

Schorndorf: Einbruch

Zwischen Mittwochabend, 22 Uhr und Donnerstagmorgen, 8 Uhr brach ein Dieb über ein Fenster in ein Sportstudio in der Gmünder Straße ein. Er begab sich dort in mehrere Räume und Büros und entwendete zumindest einen Tresor, eine Digitalkamera sowie Getränkepulver. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf einige hundert Euro. Hinweise auf den Dieb sowie verdächtiger Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/2040 entgegen.

Waiblingen: Einbruch in Ladengeschäft

In der Nacht auf Donnertag brachen Diebe über die Eingangstüre in eine Weinhandlung in der Fußgängerzone ein. Die entwendeten dabei eine Registrierkasse , Bargeld, zwei Falschen Wein sowie ein Laptop der Marke Samsung. Die Tatzeit kann auf den Zeitraum zwischen 23 Uhr und 6 Uhr eingegrenzt werden. Hinweise auf die Diebe oder verdächtiger Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950422 entgegen.

Waiblingen: Drei Leichtverletzte nach Vorfahrtsmissachtung

Drei Leichtverletzte, 9000 Euro Sachschaden sowie zwei nicht mehr fahrbereite Pkws sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend in der Seewiesenstraße ereignete. Ein 33 Jahre alter Lenker eines Opels befuhr gegen 18 Uhr die Seewiesenstraße und missachtete an der Kreuzung zur Biegelwiesenstraße die Vorfahrt eines von rechts kommenden 55-jährigen VW-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß, wobei sich beide leichte Verletzungen zuzogen. Auch eine 36 Jahre alte Beifahrerin im VW wurde leicht verletzt. Alle drei wurden durch zwei Rettungswagenbesatzungen erstversorgt und zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Backnang: Unfall beim Wenden

Ein 83-jähriger Mercedes-Fahrer befuhr am Donnerstag kurz vor 12 Uhr die B 14 in Richtung Stuttgart, als er am Ende des vierspurigen Ausbaus auf Höhe des Industriegebiets Lerchenäcker verbotener Weise wenden und hierzu eine Sperrfläche überfahren wollte. Beim Einbiegen auf die Sperrfläche übersah er einen vorbeifahrenden Motorradfahrer und stieß mit diesem zusammen. Der 30-jährige Motorradfahrer hatte Glück und wurde lediglich leicht verletzt. An den Unfallfahrzeugen entstand jeweils ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: