Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Auto auf der Westumgehung vor Aalen in Brand geraten; versuchter Einbruch in Einkaufsmarkt; Diebstahl und Unfall

Ostalbkreis (ots) - Aalen-Wasseralfingen: Auto fing Feuer - keine Verletzte

Eine 53-jährige Autofahrerin befuhr am Mittwochnachmittag mit ihrem VW Tiguan den Baustellenbereich der B 29, zwischen den Anschlussstellen Hüttlingen und Affalterried, in Richtung Aalen, als ihr Fahrzeug gegen 13.45 Uhr plötzlich aus dem Motorraum zu qualmen begann. Geistesgegenwertig lenkte sie ihr Auto auf den Grünstreifen und stieg mit ihrem 20-jährigen Beifahrer aus, ehe die Flammen rasend schnell das komplette Fahrzeug erfassten. Die Verkehr, der auf Grund der eingerichteten Baustelle lediglich einspurig in Richtung Aalen lief, musste für den Löscheinsatz der Feuerwehr Wasseralfingen kurzfristig in Oberalfingen ausgeleitet werden. Von den sechs Einsatzkräften der Feuerwehr konnte der Brand rasch gelöscht werden. Nachdem das Fahrzeug abgeschleppt war, wurde die Sperrung gegen 15.10 Uhr wieder aufgehoben. Der Sachschaden an dem ausgebrannten Auto wurde auf 20000 Euro beziffert.

Oberkochen: Versuchter Einbruch in Einkaufsmarkt

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde versucht, in den Einkaufsmarkt an der Aalener Straße einzubrechen. Die Spurensicherung der Polizei ergab, dass die Art und Weise, wie der Einbruch versucht wurde, völlig untauglich war, die Türen des Marktes aufzubrechen. Allerdings reichten die Hebelversuche aus, um die Elektrik der Tür zu beschädigen. Der Einbruchsversuch fand zwischen Mitternacht und ein Uhr statt. Die Polizei in Oberkochen kann inzwischen bereits eine erste Beschreibung des Täters machen. Demnach wird er auf etwa 15 Jahre geschätzt. Seine Gestalt wird als eher schlaksig beschrieben. Er hatte hellblonde, kurze Haare und war mit einer schwarzen Jacke, ähnlich einer Bomberjacke, bekleidet. Die Polizei in Oberkochen nimmt unter Telefon 07364/955990 Beobachtungen zur Tatzeit und Hinweise auf eine Person, auf die diese Beschreibung passt, entgegen.

Ellwangen: Geldbeutel entwendet

Einer 29-jährigen Frau wurde am Mittwochvormittag ihr entwendet, in dem sich neben etwas Bargeld auch Ausweise und eine Bankkarte befanden. Die Frau befand sich gegen 10.15 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Dr. Adolf-Schneider-Straße und hatte die Geldbörse in ihrem Einkaufskorb liegen. Den Diebstahl selbst bemerkte sie nicht, erst später das Fehler der Wertgegenstände.

Ellwangen: Vorfahrtsunfall

4000 Euro Schaden entstand am Mittwochvormittag bei einem Unfall in der Haller Straße. Die Fahrerin eines Pkws missachtete gegen 10.40 Uhr beim Einfahren aus der Erfurter Straße in die Vorfahrtstraße einen bevorrechtigten Lkw und fuhr diesem in die Seite.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: