Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Verkehrsgeschehen im Rems-Murr-Kreis

Rems-Murr-Kreis: (ots) - Spiegelberg: Auto übersehen

Von Vorderbüchelberg kommend bog eine 45-jährige Mercedes-Fahrerin von der K 1819 nach links auf die L 1066 in Richtung Spiegelberg ein. Hierbei übersah sie eine auf der Vorfahrtsstraße von rechts kommende Citroen-Fahrerin. Bei der Kollision im Einmündungsbereich am Montagmittag gegen 12.30 Uhr entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro.

Oppenweiler: Unfallflucht

Eine Passantin vernahm am Dienstagmorgen gegen 4.45 Uhr in der Zeller Straße quietschende Reifen sowie einen lauten Knall. Etwas später sah sie an der Örtlichkeit eine umgefahrene Straßenlaterne. Der Spurenlage zufolge befuhr in Aichelbach ein unbekannter Autofahrer die Zeller Straße in Richtung Zell, als er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam und gegen den Laternenpfosten prallte. Anschließend flüchtete der Verursacher. Hinweise auf diesen oder dessen Fahrzeug, bei dem es sich um einen VW Golf handeln könnte, nimmt die Polizei in Backnang unter Tel. 07191/9090 entgegen.

Backnang: Fehler beim Fahrstreifenwechsel

4000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montag gegen 22 Uhr ereignete. Weil ein 29-jähriger Motorradfahrer in der Blumenstraße beim Fahrstreifenwechsel einen Quad-Fahrer übersah, musste dieser nach links zur Vermeidung eines Zusammenstoßes ausweichen. Hierbei kam der 26-Jährige nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Metallpfosten.

Sulzbach an der Murr: Aufgefahren

Das Halten einer vorausfahrenden Ford-Lenkerin erkannte am Montag gegen 16 Uhr ein 38-jähriger Autofahrer infolge Unachtsamkeit zu spät und krachte auf das Heck eines VW Touran. Beim Unfall auf der B 14 entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro. Der Pkw Ford wurde abgeschleppt.

Backnang: Fußgänger touchiert

Ein 17-Jähriger beobachtete am Montag gegen 14.30 Uhr eine Fahrerin eines Pkw VW, wie sie beim Ausfahren aus dem Parkhaus Biegel im Fritz-Munz-Weg den Motor abwürgte. Als der Junge an das Fahrzeug herantrat, sei er von dem weiterfahrenden Auto touchiert und leicht verletzt worden. Zur Klärung des Vorfalls bittet nun die Polizei Backnang unter Tel. 07191/9090 um Zeugenhinweise.

Fellbach: Auto beim Einfahren übersehen

Zum Wenden fuhr am Montag gegen 15.45 Uhr ein 25-jähriger Opel-Fahrer in der Benzstraße rückwärts in eine Grundstückseinfahrt, um anschließend nach links auf die Durchgangsstraße einzufahren. Hierbei übersah er einen von rechts kommenden Lkw und stieß mit diesem zusammen. 3000 Euro ist hier die Schadensumme.

Remshalden: Gegen parkende Pkws

Rund 6000 Euro Sachschaden verursachte eine 27 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Suzuki, als sie am Montagabend gegen 22.15 Uhr in der Unteren Hauptstraße gegen einen parkenden Pkw stieß. Dieser wurde durch die Wucht noch auf einen weiteren Wagen aufgeschoben. Die Verursacherin blieb unverletzt.

Weinstadt: Hinweise zu Unfall mit zwei Buben gesucht

In der Ulrichstraße ereignete sich am Montagmittag ein Verkehrsunfall zwischen zwei Buben, die mit ihrem Fahrrad unterwegs waren. Ein etwa 10-jähriger Junge befuhr gegen 12.20 Uhr mit seinem Fahrrad die Ulrichstraße und missachtete an einem Nebenast der Ulrichstraße die Vorfahrt eines von rechts kommenden 6-jährigen Radfahrers. Der 6-Jährige stürzte und zog sich dabei Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der ältere Junge half dem Verletzten zwar noch auf, entfernte sich jedoch danach. Laut Zeugen war er mit einem weißen Fahrrad unterwegs, hatte Kopfhörer im Ohr und fuhr zum Unfallzeitpunkt wohl freihändig. Das Polizeirevier Waiblingen sucht nun unter Telefon 07151/950422 um weitere Hinweise auf den Jungen.

Weinstadt: Vorfahrt missachtet

Ein 18 Jahre alter BMW-Fahrer fuhr am Montag gegen 19.30 Uhr aus der Straße Im Vogelsang in die Hauptstraße aus. Dabei ging er irrig davon aus, dass ein vorfahrtsberechtigter 57-jähriger Kia-Fahrer ihm die Vorfahrt überlassen würde, was jedoch nicht zutraf. Es kam zum Zusammenstoß, wobei Sachschaden von etwa 4500 Euro entstand. An dem BMW entstand Totalschaden, sodass er abgeschleppt werden musste.

Leutenbach: Unfallflucht

Rund 1500 Euro Sachschaden hinterließ einen unbekannter Verursacher an einem VW Touareg, der am Montag zwischen 14.30 Uhr und 18.30 Uhr in der Bachstraße parkte. Hinweise nimmt das Polizeirevier Winnenden unter Telefon 07195/6940 entgegen.

Winnenden: Diebstahl aus Pkw

Ein Dieb entwendete am Montag zwischen 11 Uhr und 11.30 Uhr aus einem unverschlossenen VW einen Rucksack. Das Fahrzeug stand im genannten Zeitraum in der Albertviller Straße, im Bereich der dortigen Schulcontainer der Robert-Böhringer Schule. Im Rucksack befanden sich unter anderem ein Laptop der Marke Acer sowie ein Handy der Marke Samsung, Modell, Galaxy S5 mini. Der Wert des Diebesgutes wird auf etwa 800 Euro beziffert. Hinweise auf den Dieb bzw. Verbleib der Gegenstände nimmt das Polizeirevier Winnenden unter Telefon 07195/6940 entgegen.

Leutenbach: Fußgänger leichtverletzt

Ein 88 Jahre alter Fußgänger wurde bei einem Unfall am Montagnachmittag leichtverletzt. Der Senior betrat gegen 15.30 Uhr unachtsam die Fahrbahn der Hauptstraße und übersah dabei einen heranfahrenden Lkw. Dessen 47 Jahre alter Fahrer leitete zwar noch eine Gefahrenbremsung ein, erfasste den 88-Jährigen dennoch. Dieser wollte sich später selbständig in ärztliche Behandlung begeben.

Schorndorf: Nach Vorfahrtsverletzung leichtverletzt

Ein 24-Jähriger fuhr mit einem Unimog von der Nicolaus-Otto-Straße in die Benzstraße ein und missachtete dabei am Montag gegen 7.45 Uhr die Vorfahrt eines 57-jährigen Golf-Fahrers. Während der Unimog unbeschädigt blieb, entstand an dem Golf Sachschaden von etwa 1500 Euro. Der 57-Jährige wurde durch den Aufprall leichtverletzt und vom Rettungsdienst in das Schorndorfer Krankenhaus eingeliefert.

Welzheim: Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten

Ein 22 Jahre alter Mercedes-Fahrer befuhr am Montag gegen 17.45 Uhr die L1080 (Umgehungsstraße) und erkannte dabei zu spät, dass zwei Fahrzeuge vor ihm anhielten. Er fuhr zunächst auf den Nissan eines 49-Jährigen auf, der durch die Wucht noch auf einen Audi aufgeschoben wurde, der von einem 45-Jährigen gelenkt wurde. Sowohl der 49-Jährige als auch ein 14 Jahre alter Mitfahrer im Audi wurden leichtverletzt. Es entstand Gesamtschaden von etwa 24.000 Euro. Der Mercedes sowie der Nissan waren nicht mehr fahrbereit.

Fellbach: Rollgitter beschädigt

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker stieß zwischen Sonntagabend und Montagmorgen gegen das Rollgitter der Tiefgarage eines Seniorenheimes in der Fellbacher Straße. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt und hinterließ Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Hinweise auf den Verursacher erbittet das Polizeirevier Fellbach unter Telefon 0711/57720.

Fellbach: Auffahrunfall

Auf der L1197 ereignete sich am Montagnachmittag ein Auffahrunfall, bei dem rund 3000 Euro Sachschaden entstanden. Eine 50-Jährige war gegen 17.30 Uhr mit ihrem Golf zwischen Schmiden und Oeffingen unterwegs, als sie zu spät erkannte, dass die Fahrzeuge vor ihr abbremsten. Sie fuhr dadurch auf den Mazda eines 31-Jährigen auf. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: