Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Unfälle, Einbrüche, Sachbeschädigung

Aalen (ots) - Waiblingen: Unfall im Kreisverkehr

Beim Einfahren in den Kreisverkehr Devizesstraße/Mayenner Straße missachtete ein 44 Jahre alter BMW-Fahrer am Sonntag gegen 16.30 Uhr die Vorfahrt eines bereits im Kreisverkehr fahrenden 60-jährigen Ford-Lenker. Durch den Zusammenstoß entstand Sachschaden von rund 4000 Euro.

Waiblingen: Einbruch in Betriebe

Zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen brach ein unbekannter Dieb in die Räume zweier Betriebe im Gewerbegebiet von Hohenacker ein. Der Einbrecher brach dabei gewaltsam ein Fenster auf, stieg durch dieses ein und hebelte in den Räumen zahlreiche Schränke und Behältnisse auf und durchsuchte diese. Über das Diebesgut liegen noch keine konkreten Erkenntnisse vor, auch kann der angerichtete Sachschaden noch nicht beziffert werden. Hinweise bezüglich verdächtiger Wahrnehmung erbittet das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950-422.

Winnenden: Einbruch in Gartenhäuser

Am Sonntagnachmittag musste festgestellten werden, dass ein Dieb in zwei Gartenhäuser im Bereich Unter dem Holzenberg einbrach und dabei je eine Motorsäge sowie eine Heckenschere jeweils des Herstellers Stihl entwendete. An den Häusern entstand Sachschaden von je hundert Euro. Hinweise bezüglich verdächtiger Fahrzeuge in dem Bereich nimmt das Polizeirevier Winnenden unter Telefon 07195/6940 entgegen.

Leutenbach-Nellmersbach: Nissan beschädigt

Ein Unbekannter stieg zwischen Samstagnachmittag und Sonntagabend auf die Motorhaube eines Pkw Nissans, der in der Wiesentalstraße abgestellt war. Dadurch entstand an dem Wagen Sachschaden von etwa tausend Euro. Hinweise nimmt auch hier das Polizeirevier Winnenden unter Telefon 07195/6940 entgegen.

Winterbach und Schorndorf: Fahrzeuge machten sich selbständig

Auf rund 1000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend in Winterbach entstand. Kurz vor 20.45 Uhr machte sich ein Pkw Opel Corsa, der auf dem Parkplatz einer Schule in der Esslinger Straße abgestellt war, selbständig und rollte, offenbar trotz angezogener Handbremse, gegen einen ebenfalls dort abgestellten VW-Transporter.

Gegen 16.45 Uhr am Sonntagnachmittag stellte eine 22-Jährige ihren Pkw Opel Corsa am Fahrbahnrand David-Wolleber-Straße in Schorndorf ab. Da sie das Fahrzeug hierbei nicht ausreichend absicherte, rollte dieses rückwärts die Straße hinab, wo es gegen einen geparkten Pkw Hyundai rollte. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 5000 Euro.

Schorndorf: Parkrempler

Beim Rückwärtsausparken beschädigte ein 41-Jähriger am Sonntagmittag gegen 13.30 Uhr mit seinem Pkw Opel einen in der Hegelstraße abgestellten Pkw VW Up. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 600 Euro geschätzt.

Welzheim: 4000 Euro Sachschaden

Im Bereich der Laufenmühle beschädigte eine 42-Jährige am Sonntagmittag mit ihrem Pkw VW Touran einen dort abgestellten Pkw Opel Meriva. Bei dem Unfall, der sich kurz vor 14 Uhr ereignete, entstand ein Gesamtschaden von ca. 4000 Euro.

Welzheim: Einbruch

Im Zeitraum zwischen Freitagabend 18 Uhr und Sonntagvormittag 11 Uhr schlug ein Unbekannter die Fensterscheibe eines Gebäudes in der Leinhalde ein und entriegelte dann das Fenster. Der Täter, der offenbar ins Gebäude eingestiegen war, zog ohne Beute wieder davon. Über den entstandenen Sachschaden liegen derzeit keine Angaben vor.

Welzheim: Auf die Gegenfahrbahn geraten

Ein 44-Jähriger verursachte am Sonntagmittag einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro entstand. Kurz vor 12 Uhr befuhr er mit seinem Pkw VW Sharan die Umgehungsstraße von Welzheim in Richtung Breitenfürst. Von dort wollte er nach links abbiegen und ordnete sich auf der Abbiegespur ein. Da die Schorndorfer Straße derzeit gesperrt ist und einige Hinweisschilder durchgestrichen waren, wurde der 44-Jährige abgelenkt und übersah dabei den Gegenverkehr. Dort kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Pkw Ford Focus eines 24-Jährigen. Beide Fahrzeuglenker und sämtliche Beifahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.

Urbach: Zweimal Fahranfänger

Zwei 18 Jahre alte Fahranfänger verursachten am Sonntagmorgen gegen 2 Uhr einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 7000 Euro entstand. An einer dafür ungeeigneten Stelle auf der Schorndorfer Straße wendete einer der Beiden seinen Pkw VW. Der andere missachtete den Mindestabstand und wich mit seinem Pkw VW nach links aus. Dabei kam es zur Kollision beider Fahrzeuge.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: