Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis/23.07.2016, 10:00 Uhr/Diebstähle, Verkehrsunfälle, Vandalismus auf Spielplatz, Verkehrsrowdy, Unfallflucht, Körperverletzung, mehrere Trunkenheitsfahrten, mehrere Zeugenaufrufe u.a.

Aalen (ots) - Backnang - Ladendiebstähle / Zeugenaufruf

Am Donnerstag in der Zeit zwischen 15:00 und 22:00 Uhr kam es im Bereich der Fußgängerzone Grabenstraße und dort im Bereich des Drogeriemarktes Müller zu vermehrten Diebstählen. Die Polizei in Backnang bittet Geschädigte und Zeugen der Taten sich unter Telefonnummer 07191/909-0 zu melden.

Backnang - Unfall mit leicht verletzten Personen

Am Freitag gegen 14:45 Uhr befuhr ein 21 Jahre alter Mann mit seinem Ford Transit in Backnang die B 14 in Richtung Stuttgart. An der Einmündung der L 1080 auf Höhe der dortigen Essotankstelle fuhr er auf einen Audi A3 einer 37 Jahre alten Frau auf, welche an der dortigen Lichtzeichenanlage wartete. Bei dem Unfall wurden die 37jährige und ihre 77 Jahre alte Beifahrerin leicht verletzt. Insgesamt bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.

Weinstadt-Beutelsbach - Vandalismus am Abenteuerspielplatz /Zeugenaufruf

In der Zeit von Mittwoch 22:00 Uhr bis Freitag 15:00 Uhr wurde auf dem Abenteuerspielplatz durch unbekannte Täter eine Wellblechhütte zerstört, in welcher Spielzeug und Arbeitsmaterial aufbewahrt wurde. An der Hütte wurden mit brachialer Gewalt die Türen zerstört und die Seitenteile und die Dachrinne abgeschlagen. Zeugen der Tat werden gebeten, sich unter Telefonnummer 07151/950-0 bei der Polizei zu melden.

Urbach - Verkehrsrowdy auf der B 29

Am Freitag gegen 13:24 Uhr befuhr ein bislang unbekannter männlicher Fahrzeuglenker die B 29 von Schwäbisch Gmünd kommend in Richtung Stuttgart. Kurz nach der Auffahrt Urbach fährt er auf den PKW einer 40 Jahre alten Frau so dicht auf, dass diese genötigt wird nach rechts zu ziehen, was zu diesem Zeitpunkt nicht möglich war, da sich dort andere Fahrzeuge befanden. Kurz darauf überholte der Rowdy die junge Frau und ihre beiden Kinder rechtsseitig und zieht so knapp vor ihrem PKW nach links auf die Überholspur, dass sie nach links ausweichen muss und fast in die Leitplanke fährt. Als die Frau den Mann an der Ausfahrt Schorndorf-Nord wieder überholt, beleidigt dieser die Frau beim Ausfahren noch mit obszönen Gesten. Die beiden kleinen Kinder im Fahrzeug der Frau erleiden beide einen leichten Schock. Die Polizei bittet Zeugen oder weitere Geschädigte sich beim Polizeirevier Schorndorf unter Telefonnummer 07181/204 - 0 zu melden.

Welzheim - Unfallflucht / Zeugenaufruf

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte vermutlich beim Aus- oder Einparkten in Welzheim im Starenweg auf dem Parkplatz des dortigen Edeka-Getränkemarktes den geparkten BMW eines 53 Jahre alten Mannes. Dieser hatte seinen BMW dort in der Zeit von 17:00 - 17:15 Uhr geparkt. Der Unfallverursacher, welcher ca. 1000 Euro Schaden verursachte, fuhr davon, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. Bei dem flüchtigen Autofahrer soll es sich um einen älteren Mann handeln. Er soll einen älteren roten Fiat Panda gefahren haben. Die Polizei bittet Zeugen sich unter Telefonnummer 07181/204-0 beim Polizeirevier Schorndorf zu melden.

Schwaikheim - Gartenhütte aufgebrochen

In der Zeit von Donnerstag 19:50 Uhr bis Freitag 17:30 Uhr brach ein unbekannter Täter im Gewann Birkholz eine Gartenhütte auf, indem er die Scheibe einschlug. Aus der Gartenhütte entwendete der Täter eine Motorsäge und eine Stromaggregat. Die Ermittlungen zum Täter dauern derzeit an.

Schorndorf - Körperverletzung / Zeugenaufruf

Am Freitag gegen 18:15 Uhr lief der geschädigte 27 Jahre alte Mann in Schorndorf in der Vorstadtstraße gegenüber der Bar "Chesters", als er von einer Gruppe Jugendlicher überholt wurde. Kurz darauf hierbei wird er von einem Jugendlichen von hinten seitlich angefahren. Als er diesen zur Rede stellt, wird er von dem Jugendlichen geohrfeigt, wobei seine Brille zu Boden fällt und beschädigt wird. Ein Zeuge mit einem roten Golf Cabrio bot ihm Hilfe an, welcher der geschädigte Mann ablehnte. Beim Täter soll es sich um einen ca. 15 Jahre alten Jugendlichen handeln, von dünner Statur und dunkler Hautfarbe, ca. 160 cm groß. Er sprach schlecht Deutsch und trug zur Tatzeit ein weißes T-Shirt und eine lange Hose. Die Polizei in Schorndorf bitte den Zeugen bzw. weitere Zeugen des Vorfalls, sich unter Telefonnummer 07181/204-0 zu melden.

Weinstadt - Betrunken Auto gefahren

Am Samstag gegen 00:00 Uhr wurde ein 77 Jahre alter Fahrer eines Daimler-Benz einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte festgestellt werden, dass der Mann erheblich Alkohol konsumiert hatte. Den Mann erwarten nun ein Fahrverbot und eine Anzeige.

Schorndorf - Betrunken Unfall verursacht und geflüchtet

Am Samstag gegen 02:15 Uhr befuhr ein 17 Jahre alter Jugendlicher ohne Führerschein und erheblich alkoholisiert mit einem Mitsubishi in Schorndorf die Haubersbronner Straße in Richtung Haubersbronn. Dort kam er aufgrund der Alkoholisierung und mangelnder Fahrerfahrung, sowie überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Gartenzaun und beschädigt diesen, sowie dort eingepflanzte Sträucher. Im weiteren Verlauf wendete er sein Fahrzeug und fuhr davon. Im Rahmen der Fahndung konnte das Fahrzeug und der Unfallverursacher in der Goldwiesenstraße festgestellt werden, nachdem ein Zeuge den entscheidenden Hinweis gab. Der Jugendliche muss nun mit Anzeigen wegen der Trunkenheitsfahrt und dem Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an den Vater übergeben.

Rudersberg - Betrunken Unfall verursacht

Am Samstag gegen 04:00 Uhr befuhr ein 23 Jahre alter Fahrer eines Citroens in Rudersberg die Dr.-Hockertz-Straße. Auf Höhe der Feuerwehr kam er aufgrund erheblicher Alkoholisierung nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr eine dort befindliche Straßenlaterne um. Im Anschluss wollte er sich zu Fuß von der Unfallstelle entfernen. Als er vor Ort festgehalten werden sollte, schlug er nach den Polizeibeamten. Im weiteren Verlauf wurden die Polizeibeamten durch ihn beleidigt und bedroht. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Zudem muss er nun auch mit zahlreichen Anzeigen rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: