Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Wohnhausbrand - Radfahrer missachtete Vorfahrtsregel - Diesel abgezapft - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots) - Rudersberg: Küchenbrand geriet außer Kontrolle

Die Feuerwehr Rudersberg wurde am Freitagmittag kurz nach 12 Uhr auf den Plan gerufen, nachdem in einem Mehrfamilienhaus in der Friedrich-Ebert-Straße sich ein Feuer ausbreitete. So wie es sich derzeit darstellt, brach der Brand in der Küche im Erdgeschoss des Wohnhauses aus. In der betroffenen Erdgeschosswohnung hielt sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs eine Bewohnerin mit zwei Kleinkindern auf. Während ein Kleinkind unverletzt blieb, wurden ein Säugling sowie die Mutter der beiden Kindern mit leichten Verletzungen vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht.

Nachdem sich das Feuer rasant ausgebreitet hatte, gestalteten sich die Löscharbeiten als sehr umfangreich. Die Flammen griffen bereits auf eine darüber befindliche Wohnung über, weshalb zur Brandbekämpfung eine Drehleiter aus Schorndorf eingesetzt wurde. Letztendlich musste die Brandbekämpfung auch über das Dach fortgesetzt werden. Kurz vor 14 Uhr vermeldete der im Einsatz befindliche Feuerwehrkommandant, dass der Brand gelöscht ist. Die Beamte des Polizeipostens Rudersberg, die mit der Ermittlungsarbeit beauftragt wurden, konnten anschließend ihre Arbeit am Brandort aufnehmen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Der Spurenlage zufolge ist jedoch davon auszugehen, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit die Brandentstehung in der Küche der Erdgeschosswohnung war. Auch die Höhe des Sachschadens ist noch nicht ermittelt. Nach vorläufigen Schätzungen könnte dieser jedoch bei über 200000 Euro liegen. Die weiteren Ermittlungen zur Brandentstehung dauern an.

Backnang: Radfahrer leicht verletzt

Glück im Unglück hatte ein Radfahrer am Freitagmorgen gegen 8 Uhr, als er bei einem Verkehrsunfall lediglich leichte Blessuren erlitt. Der 47-jährige Biker fuhr von Maubach kommend in Richtung Stiftsgrundhof, als er eine dortige Kreuzung ohne anzuhalten querte. Eine aus Richtung Erbstetten fahrende 49-jährige Golffahrerin erkannte den Fahrradfahrer erst sehr spät und konnte trotz Notbremsung die Kollision nicht mehr verhindern. Der Radfahrer wurde vom Pkw erfasst und nach links in die angrenzende Wiese geschleudert. Der Verletzte wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2700 Euro.

Fellbach: Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen im Kappelbergtunnel

Zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen kam es am Freitagmorgen um 07.40 Uhr im Kappelbergtunnel. Ein 32-jähriger VW-Lenker befuhr die Bundesstraße 14 in Richtung Stuttgart auf dem linken Fahrstreifen und wollte sein Navi einstellen. Hierdurch achte er nicht auf den vorausfahrenden Verkehr und fuhr auf einen Seat auf. Dieser wiederum wurde durch den Aufprall auf einen vorausfahrenden BMW geschoben. Der BMW letztlich auf einen vorausfahrenden Renault. Bei dem Unfall entstand Schaden in Höhe von ca. 14000 Euro.

Schorndorf: Dieseldiebstahl

Zum Dieseldiebstahl kam es in der Nacht zum Freitag in der Gottlob-Bauknecht-Straße. Ein Unbekannter zapfte in der Nacht zum Freitag in der Gottlob-Bauknecht-Straße aus zwei dort abgestellten Lastwagen mehrere Hundert Liter Diesel ab. Der verursachte Gesamtschaden dürfte bei ca. 500 Euro liegen. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier in Schorndorf unter Tel. 07181/2040.

Fellbach: Dreirad verunglückt

Am Freitag, um 10.30 Uhr, befuhr der Lenker eines dreirädrigen Fahrzeuges die Bundesstraße 14 in Richtung Waiblingen. Er entschloss sich hierbei zu spät an der Anschlussstelle Waibilngen Süd auszufahren. Infolge eines Fahrfehlers verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und schrammt an der Leitplanke entlang bis er stürzte. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Fellbach: Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall in der Siemensstraße kam es am Freitag um 08.30 Uhr. Ein 24 Jahre alter Opel-Lenker erkannte das Anhalten eines vorausfahrenden Daimler-Benz zu spät und fuhr auf diesen auf. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Fellbach: Vorfahrtsunfall

Am Freitag, um 07.20 Uhr, befuhr eine 31 Jahre alte Daimler-Lenkerin die Straße "Im Hessen" in Richtung Neckarstraße. Hierbei übersah sie einen von rechts aus der Augsburger Straße kommenden Daimler Benz. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 6000 Euro.

Fellbach: Auto geschrammt

4000 Euro Sachschaden verursachte am Freitag gegen 13.30 Uhr ein Autofahrer. Der 59-jährige Mercedes-Fahrer befuhr die Steinbeisstraße, als er bei Gegenverkehr nach rechts ausweichen wollte. Hierbei steuerte zu weit nach rechts und schrammte einen am Fahrbahnrand geparkten VW Polo.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: