Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis-Raum Aalen und Ellwangen: Pkw zerkratzt, Kennzeichendiebstahl, Unfälle, Randalierer in Asylunerkunft

Aalen (ots) - Abtsgmünd: Mitsubishi zerkratzt

Einen Schaden von ca. 1000 Euro hinterließ ein Unbekannter, als er zwischen Samstagnachmittag und Sonntagvormittag die Motorhaube eines Pkw Mitsubishi zerkratzte. Der Pkw war in der Leinstraße abgestellt. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Aalen unter Telefon 07361/5240 entgegen.

Abtsgmünd: Kennzeichendiebstahl

Zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag wurden von einem Pkw die beiden angebrachten Kennzeichenschilder AA-DV 430 entwendet, als das Fahrzeug in der Straße Meisenberg abgestellt war.

Rainau: Aus Unachtsamkeit Leitplanke gestreift

Am frühen Montagmorgen war ein 42-jähriger Opel-Lenker wenige Minuten nach Mitternacht auf der B 290 in Fahrtrichtung Aalen unterwegs. Dabei kam er kurz vor der Abzweigung Schwabsberg aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn abkam und streifte die Leitplanke. Der Gesamtschaden dürfte sich auf ca. 3100 Euro belaufen.

Riesbürg: Auffahrunfall

Am Sonntagabend, gegen 23.30 Uhr, befuhren zwei Fahrzeuglenker hintereinander die Bahnhofstraße in Richtung Nähermemmingen. Als der vorausfahrende 19-jährige Audi-Lenker am dortigen Bahnübergang seine Geschwindigkeit verringerte fuhr der nachfolgende 42-jähriger Opel-Lenker aus Unachtsamkeit auf. Durch die Kollision wurde der Audi-Lenker leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 12.000 Euro.

Ellwangen: Unfall aus Unachtsamkeit

Am Sonntagnachmittag war der 42-jährige Lenker eines Klein-Lkws gegen 15.45 Uhr auf der L 1060 aus Richtung Ellwangen kommend in Fahrtrichtung Röhlingen unterwegs und hielt auf Höhe der Kreuzung Max-Eyth-Straße/Autohof bei Rotlicht an. Um auf die Linksabbiegespur zu fahren, setzte er sein Fahrzeug kurz zurück und prallte dabei leicht gegen einen hinter ihm stehenden 53-jährigen Krad-Lenker. Verletzt wurde der Zweiradfahrer nicht , jedoch entstand ein Gesamtschaden von ca. 1600 Euro.

Neuler: Sachbeschädigung in Asylbewerberunterkunft

Während in der Asylunterkunft in der Ellwanger Straße am Sonntagmorgen, gegen 5.30 Uhr, das Ende des Ramadan gefeiert wurde, kam es zwischen drei algerischen Asylbewerbern infolge zu starken Alkoholkonsums zu Streitigkeiten. Nachdem einer der beiden aus der Asylunterkunft verwiesen worden war, warf er mit einem Stein die Glasscheibe der Holzeingangstüre ein und zog sich beim Versuch, erneut in das Haus zu gelangen, Schnittverletzungen an einer Hand zu. Der Verletzte wurde zur ärztlichen Versorgung in die Virngrundklinik eingeliefert. Der Sachschaden an der Haustüre beläuft sich auf ca. 200 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: