Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Gemeinsame Pressemitteilung von der Stadt Fellbach und des Polizeipräsidiums Aalen

Aalen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von der Stadt Fellbach und des Polizeipräsidiums Aalen

Feiern ohne Fouls und Folgeschäden Polizei und Stadtverwaltung appellieren an Vernunft der Fußball-Fans nach dem kommenden Halbfinale bei der Fußball-Europameisterschaft

Nach dem Sieg der Deutschen Fußballnationalmannschaft gegen die Italiener am vergangenen Samstag gab es wie erwartet eine überschwängliche Siegesfeier deutscher Fans am Stuttgarter Platz und im Stadttunnel. Was anfänglich in durchaus gesitteten Bahnen verlief, geriet später allerdings außer Rand und Band, so dass Polizeibeamte eingreifen mussten. Nicht nur Anwohner hatten sich über anhaltende Ruhestörungen beschwert, die zum Teil aggressive Stimmung durch übermäßigen Alkoholgenuss entlud sich u.a. auch in gegenseitigen Provokationen zwischen deutschen und italienischen Fans. Der Polizei gelang es, die beginnenden Auseinandersetzungen im Keim zu ersticken, wobei es allerdings gegen einige Beamte zu versuchten Körperverletzungen kam, die jetzt Gegenstand von Ermittlungen sind (siehe Pressemeldung vom 4.07.16/14.37 Uhr)

Klaus Auer, Chef des Polizeireviers Fellbach, möchte daher für kommenden Donnerstag, an dem Deutschland im Halbfinale auf die französische Mannschaft trifft, zusammen mit der Stadtverwaltung entsprechende Vorkehrungen treffen und erneute Eskalationen von vornherein unterbinden. Auer: "Gegen friedliches Feiern ist gar nichts einzuwenden, aber pyrotechnische Gegenstände wie zum Beispiel Feuerwerkskörper haben dabei nicht das Geringste verloren und wir werden konsequent dagegen vorgehen."

Und er appelliert ebenso wie Oberbürgermeister Christoph Palm an alle Fans, sich auch in Sachen Alkohol mäßigend zu verhalten. "Ich habe volles Verständnis fürs Feiern, aber es muss bei einem vernünftigen Maß bleiben und darf nicht in Randale, Gewalt und Belästigungen körperlicher oder verbaler Art ausarten", so OB Palm.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: