Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: LK Schwäbisch Hall: Diebstahl und Versuch; Gaffer zurückgeschickt; drei Leichtverletzte bei zwei Unfällen; weitere Verkehrsunfälle

LK Schwäbisch Hall (ots) - Satteldorf: Getankt und nicht bezahlt

Gegen 11.25 Uhr betankte ein Unbekannter am Sonntagvormittag an einer Tankstelle in der Marco-Polo-Straße sein Fahrzeug mit rund 50 Liter Dieselkraftstoff und fuhr dann davon, ohne den Rechnungsbetrag von 57 Euro zu bezahlen.

Crailsheim: Automatenaufbruch verhindert?

Kurz nach Mitternacht beobachtete ein Zeuge in der Nacht von Sonntag auf Montag, wie ein Unbekannter mit einem Gegenstand auf die Hauswand einer Apotheke in der Karlstraße einschlug. Als der Täter bemerkte, dass er beobachtet wurde, flüchtete er in Richtung Karlstraße. Wie Beamte des Crailsheimer Polizeireviers anschließend feststellten, hatte der Unbekannte die an der Gebäuderückseite angebrachte Überwachungskamera abgeschlagen. Möglicherweise sollte das eine Vorbereitungshandlung sein, um einen Kassenautomaten, der am dortigen Parkplatz aufgestellt ist, aufzubrechen. Der Täter ist ca. 1,80 Meter groß und hat eine normale Statur. Bekleidet war er mit blauen Jeans, einer schwarzen Jacke und einer Wollmütze. Die Polizei in Crailsheim nimmt weitere Zeugenhinweise unter Telefon 07951/4800 entgegen.

Crailsheim: Bedienungsgeldbeutel entwendet

Ein Jugendlicher steht im Verdacht, am Sonntagabend aus einer Gaststätte einen Bedienungsgeldbeutel samt Inhalt entwendet zu haben. Der Jugendliche betrat die Gaststätte gegen 21.30 Uhr und bat um Wechselgeld für den Zigarettenautomaten. Anschließend ging er in Richtung Toilette. Zeugen und der Gastwirt beobachteten, wie der junge Mann nach dem Besuch des WCs wieder durch den Gastraum in Richtung Ausgang ging und hörten unmittelbar danach, wie die Klapptüren der Theke betätigt wurden. Als der Gastwirt nachschaute, stellte er fest, dass sein Bedienungsgeldbeutel, der hinter der Theke in einer Schublade lag, fehlte. Ein Tatverdacht richtet sich nun gegen den etwa 16 Jahre alten Jugendlichen. Weitere Zeugenhinweise werden unter Telefon 07951/4800 entgegen genommen. Auch der Jugendliche selbst ist aufgerufen, den Verdacht gegen sich durch eine Rückmeldung bei der Polizei zu entkräften.

Blaufelden: Aufgefahren

Verkehrsbedingt musste ein 23-jähriger Pkw-Fahrer seinen Opel Astra am Sonntagnachmittag an der Einmündung Hauptstraße / Blaubacher Straße anhalten. Dies erkannte ein 19-Jähriger gegen 17 Uhr zu spät und fuhr mit seinem Pkw Toyo Kogyo auf. Bei dem Unfall, bei dem beide Fahrzeuglenker unverletzt blieben, entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro.

Satteldorf: Wildunfall

Lediglich geringer Sachschaden entstand, als ein 61-jähriger Pkw-Fahrer am Sonntagmorgen auf der Kreisstraße 2508, auf Höhe eines Aussiedlerhofes, aus Richtung B 290, mit seinem Mercedes Benz ein gegen 2 Uhr die Fahrbahn querendes Reh erfasste.

Braunsbach: Gaffer zurückgeschickt -Appell an Katastrophentouristen

Der Sonntagnachmittag wird noch immer dazu genutzt, Ausflüge nach Braunsbach zu machen, um sich bei anderen das anzuschauen, was einem selbst ja glücklicherweise erspart blieb. Allein in einem Zeitraum von eineinhalb Stunden mussten von Beamten des Polizeireviers Schwäbisch Hall, die den derzeit gesperrten Streckenbereich Geislingen/Braunsbach überwachten, mehr als 180 Fahrzeuge zurück auf die Umleitungsstrecke geschickt werden, deren Insassen keine Berechtigung zum Befahren dieser Strecke vorweisen konnten. Ortsansässige Braunsbachern teilen der Polizei immer wieder mit, dass sie es leid sind, nach dem Hochwasser nun zum zweiten Mal Opfer zu werden; in diesem Fall von lang andauerndem Katastrophentourismus. Die Polizei versucht deshalb, die Zufahrten immer wieder zu kontrollieren und appelliert an die Schaulustigen, ihre Neugierde im Zaum zu halten. Die Reaktionen der dort angetroffenen Verkehrsteilnehmer machen diesbezüglich allerdings eher nicht zuversichtlich.

Gaildorf: Pedale verwechselt

Glücklicherweise ohne großen Sachschaden blieb ein Verkehrsunfall am Sonntagmittag. Gegen 13.30 Uhr verwechselte die 73 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Peugeot auf der Gefällstrecke der Kochstraße an ihrem Pkw das Bremspedal mit der Kupplung und fuhr deshalb gegen einen Gartenzaun.

Schwäbisch Hall: Sachbeschädigung

Auf rund 1000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein Unbekannter verursachte, als er zwischen 13 und 18 Uhr am Samstag einen Opel Vectra zerkratzte, der im Beethovenweg abgestellt war. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Hall, Telefon 0791/4000.

Mainhardt: Pkw-Lenkerin bei Unfall leicht verletzt

Eine Leichtverletzte und ein Gesamtschaden von rund 6500 Euro waren die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagmittag ereignete. Kurz nach 13 Uhr befuhr eine 19-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem Ford Fiesta die Seeklingenstraße in Richtung B 14. Wohl wegen gesundheitlicher Probleme kam sie mit ihrem Pkw nach links auf die Gegenfahrbahn, wo sie gegen den Pkw Mercedes Benz eines 49-Jährigen fuhr. Die Unfallverursacherin wurde zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert; an beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Michelfeld: Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

Verkehrsbedingt musste ein 41-jähriger Fahrer seinen Pkw Audi am Sonntagmittag auf der B 14 zwischen Michelfeld-Kerz und Michelfeld anhalten. Dies bemerkte ein 57 Jahre alter Motorradfahrer gegen 13 Uhr zu spät und fuhr auf den Audi auf. Bei dem Unfall stürzten der Zweiradfahrer und seine 53 Jahre alte Sozia zu Boden, wobei sich beide leichte Verletzungen zuzogen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 7000 Euro geschätzt.

Schwäbisch Hall: Unfallflucht

Der unbekannte Fahrer eines silbernen Pkw Audi kam an der Einmündung Steinbeisweg / Gebrüder-Reutter-Straße mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei zwei Metallpoller, die dort vor dem Zugang zu einem Einkaufsmarkt aufgestellt sind. Die Beschädigung wurde am Sonntagmorgen kurz vor 8 Uhr entdeckt. Hinweise auf den Verursacher bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Hall, Telefon 0791/4000.

Schwäbisch Hall: Fahrzeugscheibe eingeschlagen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag schlug ein Unbekannter die Scheibe der rechten Beifahrertüre eines Fiat Punto ein, der in dieser Zeit auf dem Mitarbeiterparkplatz der Diakonie Schwäbisch Hall, in der Heilbronner Straße abgestellt war. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Hall, Telefon 0791/4000.

Schwäbisch Hall: 1000 Euro Sachschaden

Auf rund 1000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 21-Jähriger am Sonntag gegen 00.15 Uhr verursachte. Im Autocorso nach dem Viertelfinal-Fußballspiel fuhr der junge Mann mit seinem Pkw Audi im Motzergässle ein kleines Stück zurück. Vermutlich wegen der Deutschlandfahne, die er am Heck seines Fahrzeuges angebracht hatte, übersah der 21-Jährige einen hinter ihm stehenden Streifenwagen, dessen Fahrer noch versuchte, durch Hupen auf sich aufmerksam zu machen. Im herrschenden Feierlärm ging das Hupen jedoch unter und der Audi fuhr auf den Streifenwagen auf.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: