Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: LK Schwäbisch Hall: Radfahrerin schwer verletzt; 73-jährige Frau betrogen; Verkehrsunfälle

Schwäbisch Hall (ots) - Langenburg: Unfall im Begegnungsverkehr

Lediglich geringer Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen. Kurz vor 9 Uhr streiften sich auf der Hauptstraße zwei Kleintransporter, wobei der jeweils linke Außenspiegel an den Fahrzeugen beschädigt wurde.

Crailsheim : Radfahrerin schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich eine 17 Jahre alte Radfahrerin bei einem Unfall am Donnerstagmorgen zu. Gegen 8 Uhr befuhr sie den Radweg des Pamiersring, wo sie auf Höhe einer Bushaltestelle alleinbeteiligt zu Boden stürzte. Die Jugendliche, die keinen Sturzhelm trug, schlug mit dem Kopf auf den Bordstein auf und zog sich dabei Kopfverletzungen zu. Die 17-Jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert.

Schrozberg: Fahrrad entwendet

Zwischen Mittwochabend, 22 Uhr und Donnerstagmorgen, 6.30 Uhr wurde ein Damen-Fahrrad der Marke KTM Imola Cross entwendet. Das Rad war mit einem Schloss an einem Fahrradständer in der Blaufelder Straße angekettet. Der Zeitwert des Fahrrades wird auf rund 800 Euro geschätzt. Hinweise auf den Täter und den Verbleib des Fahrrades nimmt der Polizeiposten Blaufelden unter Telefon 07953/925010 entgegen.

Crailsheim: Aufgefahren

Verkehrsbedingt musste ein 18-jähriger Pkw-Fahrer seinen Mercedes Benz am Donnerstagmorgen auf der Blaufelder Straße anhalten. Dies bemerkte die nachfolgende 26 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Skoda zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Bei dem Unfall entstand gegen 7.40 Uhr Sachschaden von rund 2000 Euro.

Schrozberg: Wildunfall

Auf der Landesstraße 1022 erfasste ein 37-Jähriger am Mittwochmorgen zwischen Speckheim und Leuzendorf gegen 5.20 Uhr mit seinem Pkw Mercedes Benz ein die Fahrbahn querendes Reh. An seinem Fahrzeug entstand dabei ein Sachschaden von rund 3000 Euro.

Gaildorf: 73-jährige Frau betrogen

Gegen 16.30 Uhr bekam eine 73-jährige Frau am Mittwochnachmittag den Anruf einer ihr unbekannten Frau, die sich als Mitarbeiterin einer Bank ausgab. Im Gespräch teilte die Anruferin mit, dass das Konto der 73-Jährigen wegen einer Steuerschuld, die durch ein Gewinnspiel entstanden wäre, gesperrt wird. "Hilfsbereit" teilte sie der 73-Jährigen aber gleich den Namen einer Rechtsanwältin mit, die der älteren Dame in dieser Angelegenheit kostenlos Rechtsbeistand leisten würde. Während des folgenden Telefonats der 73-Jährigen mit der angeblichen Rechtsanwältin erklärte diese, dass die 73-Jährige den Betrag von 1860 Euro in die Türkei überweisen muss, damit der Gewinn von 36.000 Euro nach Deutschland transferiert werden kann. Tatsächlich überwies die gutgläubige Frau den geforderten Betrag per Western Union nach Ankara.

Wolpertshausen: 5000 Euro Sachschaden

Bei einem Auffahrunfall, der sich am Donnerstagmorgen auf der Landesstraße 2218 zwischen Cröffelbach und Bühlerzimmern ereignete, entstand gegen 7.20 Uhr an den unfallbeteiligten Fahrzeugen ein Sachschaden von rund 5000 Euro.

Schwäbisch Hall: Parkplatzrempler

Beim Ausparken am Mittwochnachmittag beschädigte ein 74-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Opel gegen 15.30 Uhr einen PKW Audi, der in der Unterlimpurger Straße geparkt war. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1100 Euro.

Gaildorf: Auffahrunfall

Zu spät erkannte ein 53-Jähriger am Mittwochmorgen, dass ein auf der Karlstraße vor ihm fahrender Ford Galaxy verkehrsbedingt anhalten musste. Er fuhr mit seinem BMW auf den Ford auf und verursachte dabei kurz nach 10 Uhr einen Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: