Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Unerlaubt Waffe geführt, wechselseitige Körperverletzung, Dieb von Zeugen festgenommen, Unfälle

Aalen (ots) - Sulzbach an der Murr: Von Bremse gerutscht

Eine 60-Jährige fuhr am Mittwochabend gegen 19.15 Uhr mit ihrem Ford Mondeo auf den Parkplatz einer Bankfiliale in der Bahnhofstraße ein. Beim Bremsen rutschte sie nach eignen Angaben vom Bremspedal aufs Gaspedal, wodurch der Pkw ein Hinweisschild überfuhr und mehrere Betonelemente durchbrach, die als Parkplatzeingrenzung dienen. Es entstand Sachschaden von knapp 4000 Euro. Der Ford musste abtgeschleppt werden.

Backnang: Verstoß gegen das Waffengesetz

Am Mittwochabend meldete gegen 21.15 Uhr ein Zeuge der Polizei, dass er mehrere Schüsse im Bereich des Biotops an der Straße Roßlauf gehört habe. Bei der anschließenden Überprüfung durch eine Polizeistreife wurden im dortigen Bereich zwei 26 und 30 Jahre alte Männer angetroffen und kontrolliert. Dabei wurde bei dem 30-Jährigen eine Schreckschusswaffe sowie Munition aufgefunden, für die er keine Erlaubnisse besaß. Auf Vorhalt räumte er ein, geschossen zu haben. Die Gegenstände wurden beschlagnahmt, dem 30-Jährigen erwartet zudem eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Fellbach: Radfahrerin fuhr auf

In der Pfarrer-Sturm-Straße war eine 14 Jahre alte Radfahrerin am Mittwochmittag kurz unaufmerksam und fuhr dadurch gegen 13.15 Uhr auf einen vor ihr bremsenden VW Passat auf, der von einem 55-Jährigen gelenkt wurde. Die Jugendliche zog sich dadurch eine Gesichtsverletzung zu, konnte nach einer Versorgung vor Ort durch den Rettungsdienst aber wieder nach Hause entlassen werden. Es entstand Sachschaden von knapp 1000 Euro.

Fellbach: Unfall beim Anfahren

Ein 27-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr am Mittwoch gegen 17.45 Uhr vom Fahrbahnrand der Waiblinger Straße an. Dabei übersah er einen von hinten heranfahrenden Audi, dessen 39 Jahre alter Fahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Der Mercedes war danach nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. 6500 Euro sind bei diesem Unfall die Schadensbilanz.

Fellbach: Auffahrunfall

5000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Auffahrunfall, der sich am Mittwoch gegen 17.15 Uhr an der Kreuzung der K1910 mit der L1197 ereignete. Ein 60-jähriger Golf-Fahrer war in Richtung Oeffingen unterwegs und erkannte an der dortigen Stopp-Stelle zu spät, dass eine 43-Jährige mit ihrem Audi angehalten hatte.

Rudersberg: Aufgefahren

In der Stuttgarter Straße musste ein 44-jähriger VW-Fahrer am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr abbremsen. Dies bemerkte ein nachfolgender 25 Jahre alter Opel-Fahrer zu spät und fuhr auf den VW auf. Es entstand Sachschaden von rund 5000 Euro.

Schorndorf: Unfall an Einmündung

An der Einmündung der Bronnwasenstraße in die Weislauftalstraße musste ein 62 Jahre alter Renault-Fahrer am Mittwoch gegen 13.45 Uhr verkehrsbedingt anhalten. Dies erkannte ein nachfolgender 32 Jahre alter Fahrer eines Fiat Ducatos zu spät und fuhr auf. 2500 Euro sind bei diesem Unfall die Schadensbilanz.

Schorndorf: Wechselseitige Körperverletzung

Zwei 27 und 28 Jahre alte Bewohner der Asylunterkunft in der Steinwasenstraße gerieten am Mittwochmittag wohl wegen eines Fahrrades oder Fahrradschlosses in Streit, sodass die Polizei gegen 13.15 Uhr ausrücken musste. Der Streit artete in eine körperliche Auseinandersetzung aus, bei der beide Kontrahenten Verletzungen davontrugen. Der 27-Jährige musste im Krankenhaus genäht werden. Beide erwartet nun eine entsprechende Strafanzeige.

Leutenbach: Vorfahrt missachtet

Ein 34-Jahre alter Lkw-Fahrer befuhr am Mittwoch gegen 9.45 Uhr die Burgstaller Straße. Dabei missachtete er an der Einmündung der Theodor-Heuss-Straße die Vorfahrt einer von rechts kommenden 64-jährigen Golf-Fahrerin Durch den Zusammenstoß entstand Sachschaden von etwa 5000 Euro.

Schwaikheim: Rollerfahrer gestürzt

Ein 15-Jähriger befuhr am Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr mit seinem Motorroller die Ziegelstraße. Dabei geriet er in ein Spurrille verlor die Kontrolle über sein Gefährt und stürzte alleinbeteiligt. Er zog sich dabei zumindest leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Winnenden: Dieb durch 21-Jährigen dingfest gemacht

Ein 21 Jahre alter Zeuge wurde am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Wiesenstraße auf einen rufenden 68-jährigen aufmerksam. Dem Senior wurde kurz zuvor dessen Geldbörse aus dem Einkaufskorb von einem 25-jährigen Dieb entwendet. Der Zeuge verfolgte umgehend den Flüchtenden und konnte ihn nach etwa 300 Metern an einem Gebäude stellen, wo er versucht hatte, sich zu verstecken. Anschließend wurde er der hinzugerufenen Polizei übergeben. Die Geldbörse hatte er auf seiner Flucht weggeworfen. Diese konnte aber von dem ebenfalls hinterhereilenden Geschädigten aufgehoben werden.

Winnenden: Diebstahl von Geldbörse

Ein 36 Jahre alter Mann entlud am Mittwoch gegen 14.15 Uhr in der Wiesenstraße gerade sein Fahrzeug, als ein Dieb die Gelegenheit nutzte und aus dem unverschlossenen Pkw die zurückgelassene Geldbörse entwendete.

Waiblingen: Unfall im Begegnungsverkehr

4000 Euro Sachschaden verursachte ein 56-jähriger BMW-Fahrer, als er am Mittwoch gegen 17.15 Uhr in der Endersbacher Straße aufgrund von Unachtsamkeit auf die Gegenfahrspur geriet und dort mit einer 49-jährigen Golf-Fahrerin zusammenstieß.

Weinstadt: Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte im Zeitraum zwischen Dienstabend, 21.30 Uhr und Mittwochmorgen 7.30 Uhr einen am Fahrbahnrand der Pfahlbühlstraße geparkten Peugeot und entfernte sich anschließend unerlaubt. Er hinterließ dabei etwa 500 Euro Sachschaden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950422 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: