Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: LK Schwäbisch Hall: Streithändel; Roller entwendet; Schmierereien; Verkehrsunfälle

LK Schwäbisch Hall (ots) - Gerabronn: Auffahrunfall

Die 24-jährige Fahrerin eines Pkw Opels fuhr am Dienstagnachmittag in der Seestraße auf einen PKW VW vor ihr auf. Die gleichaltrige VW-Fahrerin wollte, ortsauswärts fahrend, nach links abbiegen und musste zuvor wegen Gegenverkehrs anhalten. Durch den Anprall wurde ein Sachschaden von etwa 3000 Euro verursacht.

Crailsheim: Unfallflucht

Auf einem Parkplatz an der Gaildorfer Straße wurde am Dienstag ein VW Polo angefahren und an ihm ein Schaden von etwa 800 Euro verursacht. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle. Der Polo war zwischen 13 Uhr und 19.30 Uhr an der Unfallstelle abgestellt. Für diesen Zeitraum sucht die Polizei in Crailsheim unter Telefon 07951/4800 Zeugen, die zum Unfallverursacher Angaben machen können.

Frankenhardt: Unfallflucht geklärt

Am Montagabend wurde gegen 18.15 Uhr eine in der Crailsheimer Straße abgestellte Palette mit Pflastersteinen angefahren und an ihr ein Schaden von etwa 150 Euro verursacht. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle. Die alarmierte Polizei konnte durch Befragungen einen Hinweis erlangen, bei dessen Überprüfung sie einen 63-jährigen Mann ermittelte, der den Unfall einräumte. Er gab spontan an, beim Unfall unter Alkoholeinwirkung gestanden zu haben. Bei der Besichtigung seines Pkws wurde festgestellt, dass an ihm ein Schaden von etwa 4000 Euro entstanden war.

Schrozberg: Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall auf der Ringstraße am Dienstagnachmittag entstand an den Fahrzeugen ein Schaden von etwa 2000 Euro. Der 33-jährige Fahrer eines Pkw VW Passats fuhr gegen 14.15 Uhr auf einen vor der Einmündung in die Bahnhofstraße wartenden Pkw VW Touran auf.

Wallhausen: weitere Schmierereien

An mehreren im Eigentum der Gemeinde stehenden Gebäuden wurden wohl schon in der Zeit zwischen Freitag und Sonntag, Schmierereien begangen, deren Schaden derzeit auf etwa 1800 Euro geschätzt wird. Betroffen sind neben der Grundschulsportanlage Wallhausen (hierüber wurde bereits berichtet) auch der Wasserhochbehälter Schainbach und das Betriebsgebäude des Regenüberlaufbeckens Sandäcker. Benutzt wurden Farbsprays in den Farben weiß, schwarz, rot, und silber. Die Polizei in Rot am See bitte um Zeugenhinweise zu den Taten. Von Interesse in diesem Zusammenhang kann auch sein, wer Hinweise zum Besitz solcher Spraydosen geben kann. Hinweise werden unter Telefon 07955/454 erbeten.

Schwäbisch Hall: Unfall beim Einfahren auf die Straße

Beim Einfahren gegen 6 Uhr von einem Grundstück auf die Straße Im Lehen stieß eine 40-jährige Ford-Fahrerin am Mittwochmorgen mit dem Pkw Seat eines in Richtung Crailsheimer Straße fahrenden 34-jährigen Fahrers zusammen. Der entstandene Schaden wurde auf zusammen etwa 5500 Euro geschätzt.

Schwäbisch Hall: Wildunfall

Dem 27-jährigen Fahrer eines Skoda Octavia lief am Mittwochmorgen gegen 2.50 Uhr auf der Kreisstraße 2669, kurz vor Bibersfeld, ein Reh vors Auto. Das Tier wurde vom Pkw erfasst und getötet, am Pkw entstand ein Schaden von ca. 3000 Euro.

Vellberg: Unfallfahrzeug gesucht

Am Dienstagabend befuhr ein Pkw verbotswidrig die Baustelle der Haller Straße. Auf Höhe der Einmündung Schlossgartenstraße stiegen Fahrer und Beifahrer aus und entfernten ein Absperrgitter. Danach bog der Pkw langsam in die Schlossgartenstraße ein und streife dabei gegen 18 Uhr einen geparkten Pkw. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher beschleunigt von der Unfallstelle und ließ einen Schaden von ca. 1000 Euro zurück. Nach Zeugenaussagen soll es sich bei dem Unfallfahrzeug um ein blau lackiertes Fahrzeug der Marke Dodge Ram Van, Chevrolet Van, GMC oder Ford gehandelt haben, an welchem kleine Kennzeichen angebracht waren. Hinweise hierzu bitte an die Polizei Schwäbisch Hall, Telefon 0791/4000.

Fichtenberg: Unfall auf Nässe

Auf der Gefällstrecke zwischen Langert und Fichtenberg musste ein Opel-Lenker am Dienstagabend, in Richtung Fichtenberg fahrend, gegen 18.15 Uhr, in einer Rechtskurve, abbremsen. Dabei rutschte er auf der regennassen Straße in einen entgegenkommenden Nissan und richtete dabei einen Schaden von zusammen etwa 6000 Euro an.

Schwäbisch Hall: Unfallflucht

Ein geparkter VW Golf, der zwischen 7.30 Uhr und 11.45 Uhr auf dem Parkplatz der Gewerblichen Schule, im Bereich der dortigen Sporthalle, abgestellt war, wurde am Dienstag durch einen unbekannten Fahrzeuglenker beschädigt. Dieser flüchtete und ließ einen Schaden von ca. 500 Euro zurück.

Schwäbisch Hall: Pkw kontra Radfahrer

Im Einmündungsbereich Robert-Bosch-Straße/Dr.-Max-Bühler-Straße übersah ein 39-jähriger Mercedes-Fahrer am Dienstag, gegen 13.15 Uhr einen vorfahrtsberechtigten 16-jährigen Radfahrer: Der Radler wurde durch die Kollision leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

Schwäbisch Hall-Hessental: Neuwertiger Roller entwendet

Ein neuwertiger Motorroller der Marke Nova, Farbe rot-weiß, Versicherungs-Kennzeichen 162 JMX wurde im Schlichtweg entwendet. Der Roller war dort mit dem Lenkradschloss und mit einem zusätzlichen Kabelschloss an einem Zaunpfosten abgestellt. Der Diebstahl des Rollers dürfte bereits in der Nacht zum Dienst erfolgt sein. Die Polizei in Schwäbisch Hall nimmt hierzu unter Telefon 0791/4000 Hinweise zur Tat und zum Verbleib des Fahrzeugs entgegen.

Gaildorf: Zeugen zu Auseinandersetzung gesucht

Bei der Polizei in Schwäbisch Hall wurde in der Nacht zum Mittwoch ein Streithändel angezeigt, bei dem eine Person verletzt worden sei und aus einer Gaspistole Schüsse abgegeben worden sein sollen. Die Polizei ermittelte bislang sechs Beteiligte der Auseinandersetzung, die gegen 23 Uhr in der Goethestraße stattgefunden hatte. Es handelte sich wohl um einen Streit zweier untereinander bekannter Gruppierungen. Bei einer der beiden Gruppen fand die Polizei auch Gaspistolen. Ob aus diesen tatsächlich geschossen wurde, ist bislang nicht bekannt. Die Polizei in Gaildorf nimmt unter Telefon 07971/95090 Beobachtungen im fraglichen Bereich, in der Goethestraße entgegen und bittet auch Personen, die nur Ohrenzeugen von möglichen Schussabgaben wurden, sich zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: