Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Diebstahl, Sachbeschädigung, Einbruch, Verkehrsunfälle, dubiose Anrufe

Aalen (ots) - Aalen: Polizei warnt vor dubiosen Anrufen

Der Aalener Polizei wurde gemeldet, dass Aalener Haushalte angerufen würden, mit dem Vorwand, sie von einem Wechsel des Stromanbieters überzeugen zu wollen. Die nach Schilderung der Angerufenen sehr seriös erscheinende Gesprächsführung würde zunächst keinen Verdacht erwecken. Allerdings würde im Laufe des Gesprächs versucht, die Angerufenen zur Herausgabe der Kontodaten zu veranlassen. Die Polizei geht davon aus, dass die Erschleichung der Kontodaten das eigentliche Ziel der Anrufer ist. Die Polizei rät dringend, am Telefon keine Angaben über die eigene Bankverbindung zu machen, da hier mindestens ein verfälschter Vertrag droht. Aber auch anderer Datenmissbrauch wäre denkbar. Seriöse Anbieter erfragen solche sensiblen Daten nicht am Telefon.

Oberkochen: Schmiererei an Gartenmauer

An einer Gartenmauer im Schreinergässle wurden auf einer Länge von 15 Metern Schmierereien mit schwarzer Sprühfarbe angebracht. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf etwa 200 Euro geschätzt. Die Eigentümerin geht davon aus, dass die Farbe in der Nacht von Freitag auf Samstag aufgetragen wurde. Die Polizei in Oberkochen nimmt unter Telefon 07364&955990 Hinweise zum Schmierer entgegen.

Aalen: Fahrräder gestohlen

Aus der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Gartenstraße wurde über das vergangen Wochenende drei Fahrräder entwendet. Die drei Mountainbikes im Gesamtwert von einigen hundert Euro können wie folgt beschrieben werden: 1: Marke Bulls, Sharptail, 27,5 Zoll, Rahmenfarbe mattschwarz, 2: Marke Bulls, Sharptail, 26 Zoll, Rahmengröße 41, Rahmenfarbe mattschwarz, 3: Marke Univega, HT 560, 26 Zoll, Rahmenhöhe 48, Rahmenfarbe braun/weiß. Die Polizei in Aalen nimmt zum Diebstahl und zum Verbleib der Räder unter Telefon 07361/5240 Hinweise entgegen.

Aalen: Unfallflucht im Begegnungsverkehr

Sachschaden von einigen hundert Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagmorgen ereignete. Gegen 7.15 Uhr streifte ein Kleinbus im Begegnungsverkehr auf der Kreisstraße 3325, zwischen Affalterried und Wasseralfingen, den Fiat Punto einer 44-Jährigen. Der Fahrer des Verursacherfahrzeuges fuhr ohne anzuhalten davon. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt unter Telefon 07361/5240 Hinweise auf den Kleinbus entgegen.

Aalen: Unfallflucht im Begegnungsverkehr

Auf der Verbindungsstraße zwischen der Landesstraße 1080 und dem Weiler Schwalbenhof streiften sich am Montagmorgen zwei Pkw. Am Opel einer 18-jährigen Fahrerin wurde dabei der Außenspiegel beschädigt. Der andere Pkw fuhr kurz nach 7.30 Uhr in Richtung Landesstraße weiter. Die Polizei nimmt unter Telefon 07361/5240 Hinweise entgegen.

Neresheim: Fahrzeug übersehen

Auf rund 5000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 63-Jähriger am Montagmorgen verursachte. Mit seinem Pkw VW fuhr er von einem Parkplatz kommend auf die Bahnhofstraße ein. Dabei übersah er kurz nach 8.30 Uhr den Pkw Hyundai einer 57-Jährigen und streifte diesen. Beide Fahrzeuglenker blieben unverletzt.

Lauchheim: Unfallflucht

Beim Vorbeifahren streifte ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker einen Pkw Opel Astra, der in der Hauptstraße abgestellt war. Bei dem Unfall, der sich zwischen Sonntagabend, 20 Uhr und Montagmorgen, 6 Uhr ereignete, entstand Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Oberkochen: Angehalten und zurückgefahren

Vor dem Fußgängerüberweg in der Heidenheimer Straße entstand bei einem Unfall am Montagvormittag ein Schaden von etwa 4000 Euro. Der 53-jährige Fahrer eines Pkw VW hielt gegen 10.45 Uhr vor dem Überweg an, um eine Fußgängerin überqueren zu lassen. Als er noch einmal etwas zurücksetzte, übersah er den hinter ihm stehenden Pkw Opel.

Oberkochen: Vorfahrt missachtet

Am Sonntagabend befuhr ein Peugeot-Fahrer die Ausfahrt Nord aus Richtung Aalen kommend. Auf der dortigen Brücke missachtete der 38-Jährige gegen 19 Uhr die Vorfahrt eines von rechts kommenden Pkw Toyotas. Sowohl der Unfallverursacher, als auch die 21 Jahre alte Fahrerin des Toyotas blieben unverletzt; der entstandene Sachschaden belief sich auf rund 4000 Euro.

Adelmannsfelden: Wegen Sonne in Gegenverkehr

Eine 50-jährige Pkw-Fahrerin geriet am Montagmorgen auf Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Sie war mit ihrem Opel auf der Straße "Kappelberg" in Richtung Ortsmitte unterwegs und kam gegen sieben Uhr, wohl wegen der aufgehenden Sonne, in einer Linkskurve zu weit nach links. Dort kam ihr ein Ford Focus entgegen, dessen 55-jährige Fahrerin nicht mehr ausweichen konnte. Beim Zusammenprall entstand an den Fahrzeugen ein Schaden von zusammen etwa 13.000 Euro, die Unfallverursacherin zog sich eine leichte Verletzung zu, die anschließend in der Virngrundklinik ambulant behandelt wurde.

Ellwangen: Geparkten Traktor beschädigt

Gegen 10.15 Uhr streifte ein 53-Jähriger mit seinem Lkw auf dem Verbindungsweg zwischen dem Hinteren Spitalhof und Rotenbach am Montagvormittag einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Traktor. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro.

Ellwangen: Diesel abgezapft

Rund 100 Liter Diesel zapften Diebe aus dem unverschlossenen Tank eines Baggers ab, der im Hinteren Buchenberg abgestellt war. Der Diebstahl wurde am Montagmorgen, gegen 8.15 Uhr bemerkt. Hinweise bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Telefon 07961/9300.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeug übersehen

Mit ihrem Mercedes Benz Sprinter fuhr eine 24-jährige Fahrerin am Montagvormittag, von einer Seitengasse kommend, auf die Gottlieb-Daimler-Straße, in Richtung Bettringen ein. Dabei übersah gegen 10.15 Uhr sie den Lkw eines 55-jährigen Fahrers. Der Unfallschaden, der an beiden Fahrzeugen durch den Zusammenstoß entstand, wurde auf 17.000 Euro geschätzt.

Schwäbisch Gmünd: Einbruch und Diebstahl

Zwischen drei Uhr und 9.30 Uhr drangen Unbekannte am Montag in eine Gaststätte in der Hinteren Schmiedgasse ein. Im Gebäude hebelten die Täter einen Spielautomaten auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld. Der erbeutete Geldbetrag und der verursachte Sachschaden liegen zusammen sicherlich im vierstelligen Bereich. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Telefon 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Sachbeschädigung

Am Montagmorgen wurde bei Arbeitsbeginn festgestellt, dass in der Baustelle der neuen Asylunterkunft in der Oberbettringer Straße wurde Mobiliar beschädigt und ein Wasserhahn aufgedreht worden war. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf einige hundert Euro. Anhand der gesicherten Spuren geht die Polizei davon aus, dass es sich bei den Verursachern um Kinder oder Jugendliche handeln könnte. Entsprechende Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Telefon 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeug gestreift

Auf rund 500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 37-Jähriger am Montagmorgen gegen 6.45 Uhr verursachte, als er mit seinem Mercedes Benz-Sprinter einen im Seelenbachweg abgestellten Pkw Peugeot. Beschädigte.

Iggingen: Pkw contra Leichtkraftrad

Von der Hauptstraße kommend bog eine 23-jährige Pkw-Fahrerin am Sonntag mit ihrem Ford Fiesta nach links in die Kirchgasse ein. Dabei übersah sie gegen 18 Uhr ein entgegenkommendes Leichtkraftrad und streifte dieses. Der 24 Jahre alte Zweiradfahrer flüchtete nach dem Unfall. Anhand des abgelesenen Kennzeichens konnte er rasch ermittelt werden, dabei stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: