Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Schwerverletzter Radfahrer, Dieb in U-Haft, führerlose Pkws

Aalen (ots) - Waiblingen: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste ein Radfahrer am Donnerstagabend in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Der 54 Jahre alte Mann befuhr mit seinem Mountainbike gegen 18:30 Uhr den Büttelackerweg. Dabei stieß er mit einer entgegenkommenden 27-Jährigen zusammen, die mit ihrem Fiat gerade an einem parkenden PKW vorbeifuhr und sich deshalb in der Fahrbahnmitte befand. Durch den Sturz verletzte sich der Radfahrer schwer und wurde durch einen Notarztbesatzung sowie eine Rettungswagen Besatzung vor Ort versorgt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Plüderhausen: Nach Ladendiebstahl in Untersuchungshaft

Ein 32 Jahre alter Georgier wurde am Mittwochnachmittag gegen 15:00 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Jakob-Schüle-Straße von einem Ladendetektiv beim Diebstahl erwischt. Der Asylbewerber hatte dabei versucht, sechs Flaschen Whisky zu entwenden. Gegenüber der hinzugerufenen Polizei wies sich der Mann mit einem litauischen Personaldokument aus. Dabei wurde festgestellt, dass es sich dabei um eine Totalfälschung handelte. Bei seiner Durchsuchung wurde zudem ein total gefälschter litauischer Führerschein aufgefunden. Wie die Abklärungen ergaben, wurde der Mann im März dieses Jahres in seine Heimat abgeschoben, reiste aber noch im selben Monat wieder illegal in die Bundesrepublik ein. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der Mann dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der 32-Jährige wurde mittlerweile in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Backnang/Allmersbach im Tal: Folgeunfall

Aufgrund zweier Unfälle am Donnerstagmorgen gegen 6:50 Uhr auf der Landesstraße 1120 zwischen Stöckenhof und Königsbronnhof (siehe Pressemeldung vom 23.6.2016/16:01 Uhr) ereignete sich ein weiterer Folgeunfall. Ein 28 Jahre alter VW-Fahrer sowie eine 48 Jahre alte VW-Fahrerin mussten aufgrund der Unfälle anhalten. Dies erkannte eine nachfolgende 23 Jahre alte Renault- Lenkerin zu spät und fuhr auf. Durch die Wucht schob sie die beiden VWs aufeinander. Dabei entstand Sachschaden von etwa 5000 Euro.

Backnang: VW übersehen

Ein 64 Jahre alter Mazda-Fahrer war am Donnerstagabend gegen 20:30 Uhr im Seehofweg unterwegs, als er wegen Gegenverkehrs und parkender Fahrzeuge anhalten musste. In der Folge stieß er ein Stück zurück, um dem Gegenverkehr mehr Platz zu schaffen. Dabei übersah er einen hinter ihm wartenden VW Caddy, der von einem 57-Jährigen gelenkt wurde. Dieser machte zwar noch durch Hupen auf sich aufmerksam, es kam dennoch zum Zusammenstoß. 5000 Euro sind bei diesem Unfall die Schadensbilanz.

Backnang/Oppenweiler: Führerlose Fahrzeuge

Am Donnerstagabend machte sich gegen 19:00 Uhr ein Opel im Berliner Ring in Backnang selbständig, nachdem dessen 71 Jahre alter Fahrer am Fahrbahnrand parkte und den PKW nicht ausreichend sicherte. Der Opel rollte daraufhin etwa hundert Meter die Straße hinab und kam schließlich an der Einmündung der Reuchlinstraße zum Stehen, wo er eine Hecke sowie ein Straßenschild beschädigte. Der Sachschaden wird auf etwa 1700 Euro beziffert.

Bereits gegen 18:10 Uhr machte sich ein Lancia in der Friedhofsstraße unweit des Freibades in Oppenweiler selbständig, da dessen 68 Jahre alter Fahrer diesen ebenfalls nicht ausreichend gesichert hatte. Der PKW stieß dabei gegen eine Mauer und ragte in der Folge mit seinem Heck in die Fahrbahn hinein, sodass die Durchfahrt für andere Verkehrsteilnehmer erschwert war. Ein unbekannter Fahrzeuglenker streifte in der Folge das Heck des Kleinwagens und entfernte sich anschließend unerlaubt. Es entstand Sachschaden von etwa 800 Euro. Hinweise auf den Flüchtigen erbittet das Polizeirevier Backnang unter Telefon 07191/9090.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: