Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Diebstahl und versuchter Diebstahl in Aalen; zwei kleine Feuerwehreinsätze in Ellwangen; Verkehrsunfälle

Ostalbkreis (ots) - Aalen: 1000 Euro Sachschaden bei Wildunfall

Ein Hase wurde am Montagabend auf der Kreisstraße 3239 zwischen Reichenbach und Dewangen vom Pkw Suzuki einer 25-Jährigen erfasst. Am Fahrzeug entstand dabei gegen 23.15 Uhr Sachschaden von rund 1000 Euro; der kleine Vierbeiner überlebte den Anprall zumindest zunächst und flüchtete ins angrenzende Gelände.

Aalen: Unfallflucht

Auf rund 1500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker verursachte, als er am Montag auf dem Parkplatz der Technischen Schule in der Steinbeisstraße einen dort zwischen 18.15 und 18.30 Uhr geparkten Pkw Audi beschädigte. Während der Unfallaufnahme übergab ein Zeuge jedoch eine Notiz, auf dem das Kennzeichen des mutmaßlichen Verursacherfahrzeuges notiert war. Die polizeilichen Ermittlungen zum Fahrer des genannten Fahrzeugs wurden aufgenommen, dauern aber noch an.

Hüttlingen: Fahrzeug übersehen - eine Leichtverletzte

Ein 18 Jahre alter Autofahrer verursachte am Montagabend einen Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde und ein Sachschaden von rund 5000 Euro entstand. Kurz nach 19 Uhr befuhr der Fahranfänger mit seinem Pkw VW den Ölweg in Fahrtrichtung Abtsgmünder Straße. An der dortigen Einmündung übersah er den aus Richtung Abtsgmünd kommenden Pkw VW einer 33-Jährigen. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge wurde die 33-Jährige leicht verletzt.

Aalen: Fingerfertiger Dieb unterwegs

Während ihres Einkaufes in einem Geschäft im Mercatura wurde eine 21-jährige Frau das Opfer eines Diebstahls. Ein Unbekannter entwendete das weiß-goldene Apple iPhone der jungen Frau, das sie in der rechten Gesäßtasche ihrer Hose stecken hatte. Das neuwertige Mobiltelefon hat einen Wert von rund 900 Euro. Hinweise auf den Dieb liegen bislang nicht vor.

Aalen: Versuchter Diebstahl

Gegen 14.40 Uhr ertappte der Hausmeister des Torhauses am Montagnachmittag einen Unbekannten, der gerade dabei war, den Zahlautomaten zur Türöffnung der Herrentoilette abzumontieren. Der Täter warf mit dem bereits abmontieren Türgriff nach dem 53-jährigen Angestellten und flüchtete anschließend. Der Unbekannte ist ca. 1,75 Meter groß und kräftig. Er hat ein rundliches Gesicht und eine Glatze. Bekleidet war er mit einer hellen Jeans und einem hellblauem Oberteil. Angaben des Hausmeisters zufolge, sprach er mit russischem Akzent. Hinweise auf die beschriebene Person bitte an das Polizeirevier Aalen, Telefon 07361/5240.

Aalen: Fahrzeug übersehen

Rückwärts fuhr ein 80-jähriger Pkw-Fahrer am Montagvormittag mit seinem Audi A4 auf die Mozartstraße ein. Dabei übersah er einen gegenüber der Einfahrt stehenden VW Caddy und streifte diesen. Bei dem Unfall entstand gegen 11.30 Uhr ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Ellwangen: Vorfahrt missachtet

Auf der Landesstraße 1060 entstand am Montagabend an zwei unfallbeteiligten Pkw ein Sachschaden von etwa 7000 Euro. Der 51-jährige Fahrer eines Pkw Opels war gegen 21 Uhr von der Autobahn abgefahren und wollte an der Einmündung in die Landessstraße in Richtung Röhlingen abbiegen. Dabei übersah er einen von Ellwangen kommenden Pkw BMW und stieß mit diesem zusammen.

Ellwangen: Containerbrand

Kurz vor 6 Uhr geriet am Dienstagmorgen ein Abfallcontainer, der in der Lehenstraße aufgestellt ist, aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Das kleine Feuer konnte rasch von der Freiwilligen Feuerwehr Röhlingen gelöscht werden; Sachschaden entstand nicht.

Ellwangen: Unfallflucht

Auf einem Parkplatz in der Straße "An der Mauer" streifte ein 17-Jähriger am Montagnachmittag mit seinem Ford Fiesta einen geparkten Pkw Audi A1. Der Jugendliche fuhr kurz nach 17 Uhr, ohne sich um den von ihm verursachten Sachschaden von rund 800 Euro zu kümmern, davon. Eine Zeugin, die den Vorfall beobachtet hatte, verständigte die Polizei, der sie das Kennzeichen des von dem 17-Jährigen gefahrenen Fahrzeuges übergab. Der Jugendliche war in begleitetem Fahren unter Begleitung eines Erwachsenen unterwegs.

Bopfingen: Eine Leichtverletzte

Eine leicht verletzte Fahrzeuginsassin und ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 14.000 Euro waren die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag ereignete. Von einer Tankstelle kommend, wollte der 37-jährige Fahrer eines Kleinbusses gegen 16.30 Uhr nach links auf die Neue Nördlinger Straße einfahren, nachdem ein Lkw-Fahrer, der von links kam, angehalten hatte und ihm die Vorfahrt gewährte. Beim Anfahren fuhr der Kleinbus jedoch gegen den auf dem mittleren Linksabbiegestreifen fahrenden Pkw Audi A6 einer 67-Jährigen. Dabei wurde die 64-jährige Beifahrerin im Audi leicht verletzt.

Ellwangen: 4000 Euro Sachschaden bei Fahrzeugbrand

Auf rund 4000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem kleinen Schmorbrand am Montagmorgen entstand. Im Kofferraum eines Pkw Mercedes Benz, der auf dem Schießwasen in Ellwangen abgestellt war, hatte sich im Bereich des im Seitenfach untergebrachten Sicherungskastens ein Schmorbrand entwickelt, der jedoch selbständig wieder ausging und sich nicht weiter ausbreitete. Die Beschädigungen wurden vom 49-jährigen Besitzer des Fahrzeuges erst bemerkt, als er den Kofferraum öffnete. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht nötig. Brandursächlich ist vermutlich ein Kurzschluss.

Iggingen: Wildunfall

Bereits am Sonntagabend erfasste eine 34-Jährige mit ihrem Pkw Toyota auf der Kreisstraße 3260 zwischen der Hirschmühle und Iggingen ein gegen 23.30 Uhr die Fahrbahn querendes Reh. Bei dem Anprall entstand Sachschaden von rund 500 Euro; das Reh flüchtete in den angrenzenden Wald.

Leinzell: Vorfahrt missachtet - 10.000 Euro Sachschaden

An der Einmündung der Kreisstraßen 3258 und 3253 missachtete ein 23 Jahre alter Audi-Fahrer am Montag die Vorfahrt eines Pkw VW Caddy. Bei der Kollision beider Fahrzeuge entstand gegen 17.30 Uhr ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Wie erst später bei der Polizei gemeldet, erlitt der 50-jährige Fahrer des Pkw VW bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Iggingen: Von der Fahrbahn abgekommen

Auf der B 29 kam ein 31-Jähriger am Montagnachmittag zwischen Aalen und Schwäbisch Gmünd mit seinem Lkw von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Verkehrsinsel und prallte anschließend gegen einen Leitpfosten. Bei dem Unfall entstand gegen 16 Uhr Sachschaden von rund 3000 Euro.

Gschwend: Spiegelstreifer

Rund 700 Euro Sachschaden entstand, als sich am Montagvormittag, gegen 11 Uhr auf der Landesstraße 1150, zwischen Eichenkirnberg und Gläserhof, zwei Lkw streiften. Durch umherfliegende Spiegelteile wurde zudem ein vorbeifahrender Pkw Daimler Benz beschädigt.

Täferrot: 2000 Euro Sachschaden

Mit seinem Renault Megane erfasste ein 48-Jähriger am Montagmorgen auf der Kreisstraße 3328, zwischen Tierhaupten und Täferrot, ein gegen 6.15 Uhr die Straße querendes Reh. Das Tier überlebte die Kollision und flüchtete; am Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 2000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: