Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Unfall in Schwäbisch Gmünd führt zur Tunnelsperrung

Aalen (ots) - Schwäbisch Gmünd. Auffahrunfall

Am Donnerstag, um 13.15 Uhr, durchfuhr eine 51-jährige Passat-Lenkerin den Gmünder Einhorntunnel in Richtung Aalen. Weil sie in der Aalener Straße, unweit des Tunnelendes, nach links in ein Grundstück einfahren wollte, bremste sie ihr Fahrzeug bis zum Stillstand ab. Ein nachfolgender 28 Jahre alter Skoda-Lenker hielt hinter dem Passat an. Ein ebenfalls in Richtung Aalen fahrender 45 Jahre alter Lastwagenlenker bemerkte die stehenden Fahrzeuge zu spät und fuhr auf den Skoda auf, der nun auf den Passat aufgeschoben wurde. Durch den Unfall wurde der 28-Jährige leicht verletzt. Der verursachte Schaden beträgt etwa 35000 Euro. Durch den Unfall kam es zu einem Rückstau von drei Kilometern Länge. Der Einhorntunnel wurde für die Dauer von einer Stunde gesperrt. Er wurde örtlich umgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-110
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: