Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Blitzeinschlag in Scheune, Diebstahl, Sachbeschädigung, Fahrzeugbrand, Greifvogelangriffe, Verkehrsunfälle

Ostalbkreis (ots) - Abtsgmünd: Brand einer Scheune

Untergröningen: Am Dienstag kam es im Friedhofweg nach einem Blitzeinschlag um 14.30 Uhr zum Brand einer als Lagerschuppen dienenden Scheune. Die alarmierte Feuerwehr aus Abtsgmünd und Untergröningen konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Es entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Essingen: Dieb war auf Lebensmittel aus

In der Zeit zwischen Samstagmittag und Montagmittag brach ein Unbekannter drei Kellerräume eines Seniorenheims in der Schulstraße auf. Aus den Kellerräumen entwendete der Täter einen Karton mit zwölf Packungen Milch und drei Päckchen Kaffee. Dabei verbog der Einbrecher die Schließzylinder der Kellertüren, und richtete dabei Sachschaden in noch unbekannter Höhe an. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Telefon 07361/5240.

Aalen: Leitplanken beschädigt

Sachschaden von mehreren hundert Euro verursachte am Montagnachmittag ein Lkw-Fahrer, als er gegen 17.30 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Ebnater Steige von der Fahrbahn abkam und die dortigen Leitplanken streifte.

Hüttlingen: Pkw-Fahrerin bei Unfall leicht verletzt

Leicht verletzt wurde die 40 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Citroen bei einem Unfall am Dienstagmorgen. Kurz nach 7.30 Uhr befuhr sie die B 19 zwischen Hüttlingen und Abtsgmünd und überholte in einer langgezogenen Linkskurve einen vorausfahrenden Pkw. Beim Wiedereinscheren kam ihr Citroen ins Schleudern, dabei von der Straße ab und blieb in einem Graben zum Stehen. Die Unfallverursacherin wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, an ihrem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden von rund 8000 Euro.

Neresheim: Aufgefahren und zusammengeschoben

Ohmenheim: Auf rund 8000 Euro beläuft sich der Sachschaden, der bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen gegen 7.35 Uhr entstand. An einem Fußgängerüberweg an der Ortsdurchfahrt mussten ein Pkw Toyota und ein Pkw Mini wegen eines die Straße querenden Mädchens anhalten. Der den beiden nachfolgende 46 Jahre alte Fahrer eines VW Sharan erkannte das Anhalten zu spät und schob die beiden vor ihm stehenden Fahrzeuge aufeinander. Sowohl der Unfallverursacher, als auch der 36 Jahre alte Mini-Fahrer und der 27-jährige Toyota-Fahrer blieben unverletzt.

Aalen: Parkrempler

Im Parkhaus des Ostalbklinikums beschädigte eine 69-jährige Frau am Montagmittag, gegen 12 Uhr mit ihrem Pkw Daimler Benz einen dort geparkten Pkw Ford. Hierbei entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Jagstzell: Fahrzeug zerkratzt

Bereits zwischen Samstagabend, 20 Uhr und Sonntagnachmittag, 12 Uhr zerkratzte ein Unbekannter einen Pkw VW, der in dieser Zeit auf einem Parkplatz in der Bergstraße abgestellt war. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1500 Euro. Hinweise zum Täter nimmt das Polizeirevier Ellwangen, Telefon 07961/9300 entgegen.

Ellwangen: Technischer Defekt löste Brand aus

Im Bereich der Schloßvorstadt stellte eine 49-jährige Frau am Dienstagvormittag fest, dass ihr Fahrzeug im Bereich des Motorraums zu qualmen begann. Die Frau stellte den Pkw auf dem Mitarbeiterparkplatz des Landratsamtes ab, wo es zu brennen anfing. Von der Freiwilligen Feuerwehr Ellwangen, die mit 12 Mann und zwei Fahrzeugen vor Ort war, konnte der Brand rasch gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 4000 Euro geschätzt.

Bartholomä: "Gefahr" aus der Luft

Ein Jogger wurde am Montagabend von einem Bussard wohl als Eindringling in seinen geschützten Bereich angesehen. Der Greifvogel traktierte den Sportler, der südlich vom Rötenbach in Richtung Kollmanswald unterwegs war, mehrfach von hinten am Kopf und fügte dem Mann dabei leichte Verletzungen zu. Während der Brutzeit der Tiere zwischen Mai und Juli werden Jogger, Radfahrer oder Spaziergänger, die in die Nähe der Brutplätze kommen, gerne mal von den Vögeln ins Visier genommen. Um ähnliche Angriffe zu vermeiden, sollten Bereiche, die als Brutplätze bekannt sind, oder durch solche Angriffe bekannt wurden, gemieden werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: