Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Zeugen zu Raub gesucht, Unfälle

Aalen (ots) - Neresheim: Wildunfall

Auf der B 466 zwischen Nördlingen und Ohmenheim erfasste ein 54-Jähriger mit seinem Pkw VW Crafter am Montagmorgen kurz vor 5.30 Uhr ein die Fahrbahn querendes Reh. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 500 Euro.

Aalen: Beifahrer bei Unfall verletzt

Gegen 3.30 Uhr am Sonntagmorgen ereignete sich auf der Ebnater Straße ein Verkehrsunfall, bei dem 20-Jähriger verletzt wurde und ein Sachschaden von rund 500 Euro entstand. Mit ihrem Pkw VW befuhr eine 51-Jährige zur Unfallzeit die Ebnater Steige von Unterkochen kommend in Richtung Ebnat. Im Ausgang einer langgezogenen Rechtskurve kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen die dortigen Stahlschutzplanken und rutschte anschließend rund 35 Meter an ihr entlang. Durch die Wucht des Aufpralls wurde an dem Pkw das linke Vorderrad abgerissen. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt.

Bopfingen: Wildschwein contra Pkw

Lediglich geringer Sachschaden an einem Fahrzeug entstand, als eine 30-Jährige am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr mit ihrem Pkw Opel Astra auf der Kreisstraße 3316 zwischen Bopfingen und Dorfen ein die Fahrbahn querendes Wildschwein erfasste. Das Borstentier wurde bei dem Anprall getötet.

Ellwangen: Rund 18.000 Euro Sachschaden

Auf rund 18.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend entstand. Kurz nach 22 Uhr überholte eine 22-Jährige mit ihrem Wohnwagengespann auf der BAB A7 Höhe Ellwangen, einen vorausfahrenden Sattelzug. Hierbei schaukelte sich der Wohnwagen auf. Die junge Fahrerin beschleunigte das Gespann noch, wobei sich das Aufschaukeln verstärkte. Als sie ihr Fahrzeug daraufhin abbremste, wurde dieses vom angehängten Wohnwagen "überholt". Das Gespannt schleuderte im weiteren Verlauf quer über die gesamte Fahrbahn und prallte gegen die rechte Schutzplanke, ehe es dann quer über beide Fahrstreifen und den Standstreifen der Autobahn zum Stehen kam. Die 22-Jährige blieb unverletzt.

Hüttlingen-Seitsberg: Unfallflucht

Ein auf dem Parkstreifen in der Brunnenstraße abgestellter Pkw wurde in der Zeit von Freitag, 16 Uhr bis Samstag, 1 Uhr, von einem unbekanntem Fahrzeuglenker beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Er richtete einen Fremdschaden in Höhe von ca. 1500 Euro an. Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Aalen.

Schwäbisch Gmünd: Straßenraub - Zeugen gesucht!

Ein 40 Jahre alter Mann wurde am Samstag, zwischen 1 Uhr und 3 Uhr, im Innenstadtbereich von Schwäbisch Gmünd von mehreren Personen geschlagen und beraubt. Dem Geschädigten, der die genaue Örtlichkeit der Tat nicht mehr nennen konnte, wurden hierbei sein Handy, seine EC-Karte, sein Hemd und sein Hut weggenommen. Geld und Geldbeutel wurden ihm belassen. Der 40-Jährige, der nach der Tat noch ca. zwei Stunden in der Stadt umher irrte, suchte hernach die Stauferklinik auf, wo seine Verletzungen ambulant behandelt wurden. Das Kriminalkommissariat in Aalen sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Personen, die zum Sachverhalt Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Telefon 07361/5800 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-110
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: