Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Einbruch in Kindergarten; Verkehrsunfälle

Ostalbkreis (ots) - Aalen: Kettenreaktion in der Waschstraße

Auf rund 1000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 60-jähriger Pkw-Fahrer am Dienstagvormittag verursachte. Kurz nach 10.30 Uhr wollte er nach Beendigung des Waschvorgangs mit seinem Pkw aus einer Waschanlage in der Carl-Zeiss-Straße ausfahren. Versehentlich würgte er hierbei das Fahrzeug ab, so dass der Pkw BMW eines 91-Jährigen, auf das vordere Fahrzeug aufgeschoben wurde. Von dem Laufband wurde in der Folge auch der Pkw Skoda einer 36-Jährigen auf den BMW aufgeschoben.

Aalen: Parkplatzrempler

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen auf dem Parkplatz eines Baumarkts im Hasennest beschädigte ein 51-Jähriger gegen 9.15 Uhr mit seinem Pkw BMW einen dort geparkten VW und verursachte Sachschaden.

Aalen: Fahrzeuge streiften sich

Von der Gartenstraße kommend, bog eine 71-jährige Pkw-Fahrerin am Dienstagmorgen kurz nach 9 Uhr mit ihrem Pkw Seat nach links in die Friedrichstraße ein. Dabei streifte sie den Pkw Fiat einer 38-Jährigen, die neben ihr in die gleiche Richtung fuhr. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

Riesbürg: Einbruch in Kindergarten

Zwischen Dienstagnachmittag, 16.30 Uhr und Mittwochmorgen, 6.45 Uhr drangen Einbrecher in einen Kindergarten in der Schulstraße ein. Die Täter, die Schubladen und Schränke durchsuchten, mussten ohne Beute wieder abziehen, da sich weder Bargeld, noch Wertgegenstände im Gebäude befanden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Hinweise nimmt der Polizeiposten Bopfingen, Telefon 07362/96020 entgegen.

Leinzell: Unbekannter verursacht 20.000 Euro Sachschaden

Ein bislang Unbekannter verursachte in einem Firmengebäude im Gewerbegebiet Bänglesäcker einen Sachschaden von rund 20.000 Euro, als er ca. 10 elektrische Flurförderfahrzeuge beschädigte. In die Batterien der sogenannten Transport-Ameisen muss regelmäßig destilliertes Wasser nachgefüllt werden; der Unbekannte schüttete jedoch Grundierungsmittel dazu, so dass der Inhalt der Batterien kristallisierte. Die Manipulation wurde bemerkt, die Polizei hinzugerufen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, noch kann allerdings nicht gesagt werden, ob es sich um eine mutwillige Tat oder um eine fahrlässige Beschädigung der Fahrzeuge handelte.

Schwäbisch Gmünd: 85-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich eine 85-jährige Fußgängerin bei einem Unfall zu, der sich am Mittwochvormittag ereignete. Gegen 11.45 Uhr fuhr eine 61-jährige Frau mit ihrem Pkw rückwärts aus einer Parklücke in der Hinteren Gasse. Dabei übersah sie die alte Dame, die mit ihrem Rollator hinter dem Fahrzeug vorbei ging. Die 85-Jährige wurde von dem Fahrzeug erfasst und zu Boden gestoßen. Die Frau zog sich dabei die schweren Verletzungen zu und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Telefon 07171/3580, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: