Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Trickdiebe in Haft - Tresor aufgebrochen - 21-jährige Frau von vier Unbekannten bedrängt - Einbruch - Unfall

Rems-Murr-Kreis (ots) - Welzheim: Trickdiebe festgenommen - zwei Tatverdächtige in Haft

Eine 29-Jährige wurde am Donnerstagabend gegen 19 Uhr Opfer eines Trickdiebstahls. Die Kundin befand sich in einem Discounter in der Finkenstraße beim Einkauf, als sie von zwei Tatverdächtigen angerempelt wurde. Wie die 29-Jährige später bemerkte, wurde dabei ihr Handy aus der Jackentasche entwendet. Die alarmierte Schorndorfer Polizei konnte im Anschluss die beiden Tatverdächtigen festnehmen, die beide später von der Geschädigten identifiziert wurden. Ein weiterer Komplize, an den das Handy noch im Geschäft übergeben worden sein soll, konnte unmittelbar nach dem Diebstahl unbemerkt mit der Beute flüchten. Das festgenommene Pärchen war 19 und 21 Jahre alt. Wie sich herausstellte, war die 19-jährige Frau bei der Tatausführung mit einem verbotenen Pfefferspray bewaffnet. Noch in der Nacht führte eine Spur zu dem 37-jährigen Komplizen, der in einer Asylunterkunft in Welzheim wohnhaft ist. Nachdem auch bei ihm belastende Beweismittel aufgefunden werden konnten, wurde auch er vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragte nun eine Haftvorführung. Ein Ermittlungsrichter erließ noch am Freitagmittag gegen die beiden in Frankreich wohnhaften Haupttäter Haftbefehle, die sofort vollzogen wurden. Die Personen befinden sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. Die Festnahme des 37-jährigen algerischen Mittäters wurde aufgehoben.

Auenwald: Unfall beim Linksabbiegen

Am Freitagmorgen um 7.45 Uhr hielt eine 81-jährige Ford-Fiesta-Fahrerin am rechten Fahrbahnrand in der Lippoldsweiler Straße an, um anschließend nach links in ein Grundstück einzubiegen. Hierbei stieß sei mit einer 55-jährige Hyundai-Fahrerin zusammen, die links an dem haltenden Auto der 81-Jährigen vorbeigefahren war. Der Gesamtschaden wird auf 2 500 Euro geschätzt.

Backnang: Vorfahrt missachtet - Unfall im Kreisverkehr

Eine 73-jährige VW-Golf-Fahrerin befuhr am Donnerstagmittag gegen 13.30 Uhr die Eduard-Breuninger-Straße in Richtung Kreisverkehr. Ein 26-jähriger Ford-Focus-Fahrer befand sich bereits im Kreisverkehr, welchen er in der Aspacher Straße einfuhr und im Begriff war den Kreisverkehr in die Talstraße zu verlassen. Die 73-jährige übersah den vorfahrtsberechtigten 26-Jährigen und fuhr mit der linken Frontstoßstange in die rechte Fahrzeugseite des Ford-Focus. An diesem entstand ein Schaden in Höhe von 4 000 Euro. Der Schaden des VW-Golfs beläuft sich ca. 1000 Euro.

Rudersberg: Vorfahrt missachtet - Vorfahrtsberechtigter BMW muss abgeschleppt werden

Am Freitagmorgen gegen 9 Uhr befuhr ein 60-jähriger BMW-Fahrer die Staufenstraße in Richtung Winnender Straße. Auf Höhe der Einmündung Südhalde, aus welcher die 62-jährige Peugeot-Fahrerin fuhr, missachtete diese die Vorfahrt des 60-jährigen. Im weiteren Verlauf kam es trotz Ausweichmanövers seitens des 60-Jährigen zur Kollision beider Fahrzeuge. Der BMW war mit einem Schaden von 10000 Euro nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am Peugeot wird der Schaden auf 3 500 Euro geschätzt.

Winnenden: Firmeneinbruch - Tresor aufgeflext

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag zwischen 22.45 Uhr und 6.00 Uhr kam ein bislang unbekannter Einbrecher mittels einer aufgefunden Leiter auf das Dach einer Lagerhalle in der Grüningerstraße. Von dort aus hebelte der Einbrecher das Fenster zum Sekretariat auf und verschaffte sich Zugang zu den Betriebsräumen. Ein dort aufgefundener Tresor wurde noch vor Ort aufgebrochen. Welche Wertgegenstände sich im Tresor befanden, ist derzeit noch unklar. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 3 500 Euro beziffert. Hinweise zum Einbrecher nimmt das Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195/6940 entgegen.

Winterbach: Geldabzocke - 21-jährige festgehalten und geschubst

Am Donnerstag gegen 23.15 Uhr sprachen vier unbekannte Täter in der Lerchenstraße vor der Salierhalle eine 21-jährige Frau an und fragten, ob diese Geld dabei hätte. Nachdem die 21-jährige verneinte, wurde sie geschubst, worauf sie wegzulaufen versuchte. Die unbekannten Täter rannten ihr nach, holten sie schließlich ein und hielten sie fest. Jedoch gelang es ihr sich erneut loszureißen und rannte durch die Bahnunterführung in Richtung Bahnhof. Die vier Täter sind zwischen 20 und 25 Jahre und sprachen mit einem südländischen Akzent. Hinweise zum Tatgeschehen erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 07181/2040 abzugeben.

Asbach: Einbruch - Fleisch und Wurstwaren entwendet

Am frühen Donnerstagmorgen gegen 3 Uhr hebelte ein Einbrecher eine Metalltüre zum Kellerraum einer Besenwirtschaft in der Straße Röhrach auf. Im Gebäude gelang er an den unverschlossenen Kühlraum, aus welchem er Wust und Fleischwaren im Wert von ca. 850 Euro entwendete. An der aufgehebelten Türe entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: