Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Verkehrsunfallflucht, mehrere Unfälle, versuchter Diebstahl eines Zigarettenautomaten, mehrere Trunkenheitsfahrten, Auto zerkratzt, Diebstahl aus Arztpraxis, Feuerwehreinsätze

Aalen (ots) - Winnenden: Unfallflucht

Ein unbekannter Verursacher beschädigte am Mittwochnachmittag gegen 14.15 Uhr einen in der Seegartenstraße auf dem "Viehmarktplatz" parkenden Peugeot und entfernte sich danach unerlaubt. Er hinterließ Sachschaden von etwa 500 Euro. Das Polizeirevier Winnenden bittet unter Telefon 07195/6940 um Hinweise auf den Verursacher.

Schorndorf: Versuchter Zigarettenautomatendiebstahl

Zwei unbekannte Diebe wurden am frühen Donnerstagmorgen von einer Anwohnerin dabei beobachtet, wie sie versuchten, einen Zigarettenautomaten in der Baumwasenstraße zu entwenden. Die beiden Männer hatten bereits begonnen, den Standfuß des Automaten durchzuflexen, bevor sie vor den eintreffenden Polizeistreifen zu Fuß flüchteten. Die Diebe konnten noch kurzzeitig im Bereich der Remsbrücke zwischen der Mittleren Uferstraße und der Paulinenstraße gesichtet werden, ehe sich die Spur verlor. Das Polizeirevier Schorndorf bittet um weitere Hinweise auf die beiden Diebe bzw. verdächtiger Fahrzeuge in den genannten Bereichen.

Fellbach: Pizza vergessen

Die Feuerwehr Fellbach rückte am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr mit vier Fahrzeugen und elf Mann zu einer Rauchentwicklung in den Trollinger Weg aus. Die Wehrmänner mussten jedoch nicht eingreifen, da, wie sich herausstellte, ein Anwohner lediglich eine Pizza in seinem Ofen vergessen hatte und diese dadurch verkohlte. Sachschaden entstand nicht.

Kernen: Auffahrunfall

Aus Unachtsamkeit fuhr eine 77 Jahre alte Mercedes-Lenkerin am Mittwochnachmittag gegen 15.45 Uhr in der Waiblinger Straße auf den Skoda einer 44-Jährigen auf. Dadurch entstand Sachschaden von etwa 1500 Euro.

Fellbach: Unfall beim Rangieren

Ein 39 Jahre alter Lkw-Fahrer rangierte am Mittwoch gegen 14 Uhr von einem Firmengrundstück rückwärts auf die Schaflandstraße aus. Dabei touchierte er einen am Fahrbahnrand parkenden VW Up. Es entstand Sachschaden von etwa 2000 Euro.

Kernen: Unfall beim Abbiegen

Rund 1000 Euro Sachschaden verursachte ein 55-jähriger Fahrer eines VW-Transporters, als er am Mittwochnachmittag gegen 14.30 Uhr in der Schillerstraße in eine Hofeinfahrt abbog und dabei einen am Fahrbahnrand parkenden Mercedes streifte.

Weissach im Tal: Einbruch in Gaststätte

Bislang unbekannte Einbrecher drangen am Donnerstagmorgen um kurz nach drei Uhr über einen Kellerraum in eine Gaststätte in Aichholzhof ein. Ob und welche Beute die Diebe dabei erlangten, bedarf noch der weiteren Abklärungen. Das Polizeirevier Backnang hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07191/9090 um Hinweise bezüglich verdächtiger Personen im Bereich.

Backnang: Diebstahl aus Praxis

Ein unbekannter Dieb begab sich am Mittwochabend gegen 19.20 Uhr unbemerkt in eine Praxis im Häfnersweg. Dort entwendete er im Bereich des Empfangs aus einer Schublade Bargeld und entkam daraufhin unerkannt.

Backnang: Unfall im Kreisverkehr

Im Kreisverkehr beim Gesundheitszentrum in der Stuttgarter Straße ereignete sich am Mittwochnachmittag ein Auffahrunfall. Ein 56-jähriger Mercedes-Fahrer erkannte gegen 16.15 Uhr zu spät, dass eine vor ihm fahrende 33-Jährige mit ihrem VW an einem Fußgängerüberweg anhalten musste. Es entstand Sachschaden von etwa 4000 Euro.

Burgstetten: Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehr Burgstetten musste am Mittwochabend gegen 21 Uhr in den Brandwald in Verlängerung der Erbstetter Straße ausrücken. Dort hatten mutmaßlich Jugendliche bzw. Kinder im Waldgebiet Mini-Feuerwerkskörper in einem morschen und abgestorbenen Baum gezündet. Dieser fing dadurch zu schwelen an, sodass der Baum von den Wehrmännern zerlegt und abgelöscht werden musste. Hinweise auf die Verursacher liegen bislang nicht vor. Nennenswerter Sachschaden entstand wohl eher nicht.

Backnang: Auffahrunfall

Am Mittwochnachmittag gegen 16:00 Uhr ereignete sich in der Weissacher Straße in Fahrtrichtung Weissach im Tal ein Auffahrunfall. Ein 19-jähriger Fahranfänger fuhr mit seinem Ford einem vorausfahrenden Daimler eines 53-Jährigen auf, als dieser stark abbremste. Es entstand Schaden in Höhe von circa 2500 Euro.

Althütte: VW übersehen

Am Mittwochvormittag ließ ein 66-Jähriger um kurz nach elf Uhr seinen Dacia rückwärts aus seiner Hofeinfahrt im Fuchsrain rollen. Dabei übersah er einen hinter ihm vorbeifahrenden VW eines 56-Jährigen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro

Waiblingen: Fehler beim Ausparken

Am Mittwoch übersah eine 60-jährige Mercedes-Lenkerin beim Rückwärtsausparken aus einer Parkfläche in der Bahnhofstraße eine 45-jährige Mercedes-Lenkerin. Die 60-Jährige verursachte dabei einen Sachschaden in Höhe von circa 3500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Waiblingen/Weinstadt:

Fünf Fahrten unter Alkoholeinwirkung, zwei beschlagnahmte Führerscheine und eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sind die Bilanz von Verkehrskontrollen am gestrigen Abend des Polizeireviers Waiblingen.

Gegen 18:00 Uhr wurde ein 56-jähriger Lenker einer Piaggio Ape50 einer Verkehrskontrolle in der Birkelstraße in Weinstadt unterzogen. Da starker Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, musste sich der 56-Jährige einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Der 56-Jährige war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Gegen 19:30 Uhr wurde ein 58-jähriger Honda-Lenker auf Höhe einer Tankstelle in der Alten Bundesstraße kontrolliert. Auch hier musste Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Der 56-Jährige muss mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen.

Gegen 20.30 Uhr wurde am Schüttelgrabenring ein Renault, welcher mit einem männlichen Fahrer und einer weiblichen Beifahrerin besetzt war, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Aufgrund von einem Atemalkoholwert von rund einem Promille des 51-jährigen Fahrers musste dieser mit ins Krankenhaus und Blut abgeben. Auch die Beifahrerin stand erheblich unter Alkoholeinwirkung, weshalb ihr ausdrücklich erklärt wurde, das Fahrzeug nicht bewegen zu dürfen. Als die Streifenbesatzung nochmals zum Schüttelgrabenring zurückkehrte, musste die 45-Jährige fahrend im Pkw festgestellt werden. Beide müssen sich letztendlich einer Strafanzeige wegen einer Trunkenheitsfahrt verantworten. Der Führerschein des 58-Jährigen wurde beschlagnahmt, die 45-Jährige führte keinen bei sich.

Doch das sollte nicht die letzte Trunkenheitsfahrt gewesen sein. Gegen 0:15 Uhr musste ein 27-jähriger BMW-Fahrer seinen Führerschein abgeben. Auf Höhe des Waiblinger Hallenbads wurde er durch eine Streife kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund anderthalb Promille.

Waiblingen: Fehler beim Rangieren

Eine 78-jährige Pkw-Lenkerin wollte auf dem Parkplatz eines Discounters am Mittwochvormittag in der Winnender Straße einparken. Beim Rangieren übersah sie gegen 11.15 Uhr einen hinter ihr stehenden Mazda eines 73-Jährigen. Dadurch verursachte sie einen Sachschaden von 3500 Euro.

Waiblingen: Auto zerkratzt

Am Dienstagnachmittag zwischen 16:00Uhr und 17:00 Uhr musste der Besitzer eines BMW seinen völlig verkratzten Pkw in der Fronackerstraße feststellen. Der silberne Wagen wurde mit einem unbekannten spitzen Gegenstand nahezu ringsum zerkratzt, sodass ein Schaden in Höhe von circa 2000 Euro entstand. Hinweise auf den Täter nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950-422 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: