Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: 2.Folgemeldung der EG "Hecke"-Ermittlungen wegen Mordes-Beschuldigter in Untersuchungshaft

Aalen (ots) - Gemeinsame Pressemittteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Aalen

Ermittlungen wegen Mordes - Beschuldigter in Untersuchungshaft Datum. 01.02.2016

Ellwangen. Crailsheim:

Am Abend des 29.01.2016 wurde Nähe des Friedhofs Crailsheim-Altenmünster die Leiche eines 20-jährigen Mannes aufgefunden. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen erwirkte am Sonntag gegen einen 19-jährigen Mann einen Haftbefehl. Der Beschuldigte wurde am Sonntagabend in Crailsheim festgenommen. Er wurde am Montag dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Ellwangen vorgeführt. Der Haftbefehl wurde anschließend dem Beschuldigten eröffnet und in Vollzug gesetzt. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Nach dem Fund der Leiche haben die Staatsanwaltschaft Ellwangen und die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Aalen sofort die Ermittlungen aufgenommen. Zur Klärung des Falles wurde die Ermittlungsgruppe "Hecke" eingerichtet. Im Verlauf des Wochenendes gingen die Ermittler verschiedenen Hinweisen und Spuren nach. Im Rahmen der bislang durchgeführten umfangreichen Ermittlungen geriet im Verlauf des Sonntags ein 19 Jahre alter Mann in den Focus der Kriminalbeamten. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen Bekannten des Opfers. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass sich der Beschuldigte und das spätere Opfer am Donnerstagabend im Bereich des Friedhofes gemeinsam aufgehalten haben, vermutlich in Streit gerieten und es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam. Die genaue Todesursache und die Umstände des Todes des 20-jährigen Opfers sind bislang ungeklärt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Die abschließenden Ergebnisse der gerichtsmedizinischen sowie kriminaltechnischen Untersuchungen bleiben abzuwarten.

Am Abend des Donnerstag wurde der Verstorbene das letzte Mal lebend gesehen Nach wie vor versuchen die Ermittler die "Lücke" zwischen Donnerstag- und Freitagabend zu schließen. Bislang gingen nur wenige Hinweise aus der Bevölkerung ein. Es werden Hinweise auf mögliche Aufenthaltsorte sowie Personenkontakte des Opfers im genannten Zeitraum erbeten. Die Hinweise werden weiterhin unter Telefon 0791/400-102 entgegen genommen.

Die Ermittlungen der Beamten der EG "Hecke" und der Staatsanwaltschaft Ellwangen dauern an. Der sich in Untersuchungshaft befindliche Beschuldigte gilt bis zu einer etwaigen Verurteilung durch ein Gericht als unschuldig.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174-3436545
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: