POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: 1.Folgemeldung der EG "Hecke" zu aufgefundenem Leichnam

Aalen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Aalen

Crailsheim: 1. Folgemeldung der EG "Hecke" zu aufgefundenem Leichnam-weitere Hinweise aus der Bevölkerung gesucht

Wie bereits am Nachmittag berichtet, wurde am Freitagabend in unmittelbarer Nähe des Friedhofs im Ortsteil Altenmünster ein männlicher Leichnam aufgefunden. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Mittlerweile konnte die Identität des Toten eindeutig geklärt werden. Es handelt sich dabei um einen zwanzig Jahre alten Mann aus Crailsheim. Von der am Nachmittag durchgeführten Obduktion liegen zwischenzeitlich erste Ergebnisse vor. Demnach konnte die Todesursache nicht eindeutig geklärt werden, es liegen aber Hinweise auf eine äußere Gewalteinwirkung vor. Da eine gewaltsame Herbeiführung des Todes nicht ausgeschlossen werden kann, werden die Ermittlungen nunmehr wegen des Verdachts eines vorliegenden Tötungsdeliktes geführt.

Sowohl gerichtsmedizinische Untersuchungen als auch kriminaltechnische Untersuchungen, die mitunter vom Landeskriminalamt geführt werden, stehen noch aus. Mit Ergebnissen ist nicht vor Anfang nächster Woche zu rechen.

Bislang gingen erst wenige Hinweise ein. Für die Ermittler ist es von großer Bedeutung, die letzten Stunden vor dem Tod des Mannes nachvollziehen zu können. Der Mann wurde letztmals am Donnerstagnachmittag lebend gesehen und am Freitagabend um kurz nach 18 Uhr tot aufgefunden. Letzte Lebenszeichen stammen vom frühen Donnertagabend. Es sind insbesondere Hinweise bezüglich zwischenzeitlicher Aufenthaltsorte oder Kontakte zu Personen seitens des 20-Jährigen von Interesse.

Er kann wie folgt beschrieben werden: Er war 20 Jahre alt, 1,79 Meter groß und von normaler Statur. Er trug sehr kurze, fast zur Glatze geschnittene Haare sowie einen schwarzen Vollbart. Er war bekleidet mit einer grauen Jogginghose, einer dunklen Winterjacke sowie grau/schwarze Turnschuhe des Herstellers Nike.

Die Ermittler Fragen: Wo ist eine Person mit entsprechender Beschreibung im Raum Crailsheim bzw. Altenmünster aufgefallen? Insbesondere sind auch Wahrnehmungen aller Art speziell für die Bereiche der Verbindungswege zwischen dem Friedhof Altenmünster, dem Freibad Crailsheim sowie dem Schützenverein Altenmünster und dem Wasserreservoir von Interesse.

Eingehende Hinweise werden unter Telefon 0791/400-102 entgegen genommen.

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Aalen ist bis auf weiteres unter der Telefonnummer 01743436545 erreichbar.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 01743436545
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: