Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Kocherspringer ermittelt - Frau von Südländer betatscht - Auto aufgebrochen - Wohnungseinbruch -

Landkreis Schwäbisch Hall: (ots) - Crailsheim: Wohnungseinbruch

Ein Einbrecher drang zwischen Mittwoch- und Donnerstagvormittag in der Horaffensstraße in ein Wohnhaus ein. Hierzu öffnete der Täter gewaltsam eine Terrassentüre. Im Gebäude erbeutete der Dieb Bargeld und Schmuckstücke. Hinweise zum Tatgeschehen erbittet die Polizei Crailsheim unter Tel. 07951/4800.

Crailsheim: Auto aufgebrochen

In der Nacht zum Freitag warfen Unbekannte die Fensterscheibe eines in der Sonnenstraße abgestellten VW Tiguan an. Aus dem Fahrzeug erbeuteten die Täter eine Ledertasche mit Geschäftsunterlagen sowie ein Mobiltelefon. Die Polizei in Crailsheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet nun unter Tel. 07951/4800 um Zeugenhinweise.

Gaildorf: Zaun beschädigt

Die Umzäunung des örtlichen Baubetriebshofes wurde in der Nacht zum Freitag durch Unbekannte beschädigt. Diese drangen offenbar auf das Gelände ein und beschädigten hierbei den Zaun. Den Feststellungen nach wurde auf dem Gelände jedoch keine Wertgegenstände entwendet. Am Zaun entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Hinweise auf die Eindringlinge nimmt die Polizei in Gaildorf unter Tel. 07971/95090 entgegen.

Gaildorf: Frauen unsittlich betatscht

In Gaildorf wurden offenbar am Donnerstagabend mehrere Frauen von einem jungen Südländer unsittlich bedrängt. Bereits mit der Pressemeldung vom Freitagmorgen wurde von einem Vorfall bei der Limpurghalle berichtet. Zwischenzeitlich meldete sich eine weiter Dame, die am Donnerstagabend in der Bahnhofstraße belästigt wurde. Sie war gegen 19.50 Uhr zu Fuß unterwegs, als sie von einem ca. 15-jährigen Jugendlichen nach dem Weg befragt wurde. Dabei fasste der junge Mann der 39-jährigen Frau an das Gesäß. Der Täter war ca.165cm groß und mit einer Daunenjacke und schwarzer Hose bekleidet. Die Polizei prüft, inwieweit bei den Vorkommnissen ein Tatzusammen bestehen könnte. Hinweise auf den Täter bitte an die Polizei Gaildorf unter Tel. 07971/95090.

Schwäbisch Hall: Auffahrunfall

2000 Euro Schaden ist die Bilanz eines Auffahrunfalls am Freitagmorgen. Gegen 9.30 Uhr befuhr eine 34-jährige Fahrerin eines Opel Zafira die Straße Langer Graben. An einem Fußgängerüberweg erkannte sie zu spät das Halten eines vorausfahrenden Mercedes-Fahrers und krachte auf dessen Fahrzeugheck.

Schwäbisch Hall: Kocherspringer ermittelt

Der Mann der am 13. Januar als Dieb verfolgt wurde, in den Kocher sprang und eine große Suchaktion auslöste, wurde durch die Schwäbisch Haller Polizei ermittelt. Es handelt sich um einen 42-jährigen Mann algerischer Nationalität. Zeugenhinweise auf einen total durchnässten Mann in einem Parkhaus an der Johanniterstraße brachten die Polizei auf die richtige Spur. Bei der Durchsicht der Videoaufzeichnungen konnte der gesuchte Mann erkannt werden. Da der Zeuge zudem angab, dass der "nasse Mann" kein Deutsch gesprochen habe, suchte die Polizei der Reihe nach entsprechende Unterkünfte ab und wurde in Mainhardt fündig. Anhand der Lichtbilder ergab sich ein Tatverdacht gegen den 42-Jährigen, der sich auf Vorhalt auf dem Bild auch wiedererkannte. Der Tatverdächtige räumte bislang den Diebstahl allerdings nicht ein, sondern gab an, reflexartig geflüchtet zu sein. Zudem sei er nicht freiwillig in den Kocher gesprungen, sondern gestoßen worden. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann des einfachen Diebstahls verdächtig ist und führt die Ermittlungen diesbezüglich zu Ende.

Zu Ihrer einfachen Information ist nachfolgend die ursprüngliche Meldung des Vorfalls angefügt:

Schwäbisch Hall: Nach Ladendiebstahl in den Kocher gesprungen

Ein am Mittwochabend in einem Bekleidungsgeschäft im Kocherquartier ertappter Ladendieb ergriff gegen 19 Uhr die Flucht. Ein Passant, der die Situation beobachtete, verfolgte den Flüchtigen bis zur Salinenstraße, wo der vermeintliche Dieb in den Kocher sprang. Nach Bekanntwerden des Vorfalls bei der Polizei wurde sofort eine Absuche des Kochers organisiert. Die Feuerwehren Schwäbisch Hall und Untermünkheim , das DRK und die DLRG beteiligten sich neben der Polizei an den Suchmaßnahmen. Insgesamt waren knapp über einhundert Einsatzkräfte eingesetzt, die Suche wurde auch durch einen Polizeihubschrauber unterstützt. Bereits um 20.17 Uhr meldete sich ein Taxi-Fahrer mit einem Hinweis auf einen total durchnässten Mann, später wurde ein ebenfalls durchnässter Mann in einem Einkaufsmarkt an der Johanniterstraße gesehen. Die jeweils eingeleiteten Überprüfungen führten nicht zum Antreffen der Person. Aufgrund der Beobachtungen wurde die Suche im Kocher gegen 22 Uhr eingestellt, es wird davon ausgegangen, dass es sich bei dem durchnässten Mann auch um denjenigen handelt, der zuvor in den Kocher gesprungen war. Der Mann wurde auf ein Alter zwischen 40 und 45 Jahren und eine Größe zwischen 1,75 Meter und 1,80 Meter geschätzt. Er wird als nordafrikanisch aussehend beschrieben, hatte ein hageres Gesicht, eingefallene Wangen und schwarze Haare. Er war bekleidet mit einer dunklen, dünnen Jacke, einem roten Pullover mit Reißverschluss und einer dunklen Hose. Zeugen, die Hinweise auf einen Mann dieser Beschreibung geben können oder die Teile der Flucht des Mannes beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Telefon 0791/4000 bei der Polizei in Schwäbisch Hall zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: