Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Aalen: Lagefortschreibung nach Raub - 17-Jähriger Tatverdächtiger in Haft

Ostalbkreis: (ots) - Das Kriminalkommissariat Aalen hat nach den beiden Raubstraftaten, über die bereits am Montag berichtet wurde, die Ermittlungen übernommen. Im Zuge dieser konnte mittlerweile der noch am Tatabend festgenommene 17-Jährige als Haupttäter identifiziert werden. Während er beim Bahnhof dem 18-jährigen Fußgänger das Handy gewaltsam entwendete, erhielt er dabei von seinen beiden 17 und 20-jährigen Komplizen Unterstützung. Kurze Zeit zuvor versuchte offenbar dieselbe Gruppierung im Bereich des Bahnhofsparkhauses einer 18-Jährigen Frau die Handtasche zu entreißen. Diese setzte sich erfolgreich zu wehr und hielt ihre Handtasche fest, sodass die Täter von ihrem weiteren Vorhaben abließen. Den Erkenntnissen zufolge dürfte hier der 20-Jährige als Haupttäter fungiert haben. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen hatte gegen den 17-Jährigen beim Amtsgericht wegen Raub und einem weiteren Diebstahlsdelikt eine Haftvorführung beantragt. Diese erfolgte am Mittwochnachmittag. Ein Haftrichter erließ Haftbefehl, sodass der Jugendliche noch am Mittwoch einer Justizhaftanstalt zugeführt wurde. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Zum Verständnis wird die Pressemeldung von Montag, 25.01.2016 angefügt:

Aalen: Handy weggenommen, Handtaschenraub gescheitert

Im Bereich des Bahnhofs wurde am Samstagabend ein 18-Jähriger von drei Personen angesprochen, die ihn baten, sein Handy benutzen zu dürfen. Der 18-Jährige kam dieser Bitte nach. Als er nicht mehr einverstanden damit war, was mit seinem Handy gemacht wurde, wollte er es zurück. Derjenige, dem er sein Handy gegeben hatte, steckte es gegen 19.40 Uhr jedoch ein. Als der Geschädigte entsprechend protestierte, wurde er von den Dreien geschlagen und wohl leicht verletzt, dann entfernte sich die Gruppe in Richtung Innenstadt. Der Geschädigte konnte teilweise eine Personenbeschreibung abgeben, anhand der die Polizei eine Fahndung einleitete. Im Zuge dieser Fahndung konnte zunächst ein 20-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden. Ein 17-Jähriger erschien später selbständig bei der Polizei und erkundigte sich nach seinem Kumpel. Auch er wurde festgenommen, da sich auch gegen ihn ein Tatverdacht ergab. Gegen die beiden im Raum Aalen wohnhaften Tatverdächtigen mit deutscher und italienischer Nationalität wird nun ermittelt. Die Polizei geht davon aus, dass ihr der dritte Tatverdächtige namentlich bekannt ist, die Ermittlungen gegen ihn sind eingeleitet. Wie am Samstagabend nachträglich bei der Polizei angezeigt wurde, hat sich vermutlich bereits einige Minuten vor der beschriebenen Tat eine andere im Bereich des Parkhauses am Bahnhof ereignet. Hier wurde versucht, einer 18-jährigen Frau von hinten die Handtasche zu entreißen. Die Frau hielt die Tasche fest, stürzte dabei und zog sich leichte Verletzungen zu. Anhand ihrer Wahrnehmungen könnte auch hier einer der drei Tatverdächtigen der ersten Tat verdächtig sein, diesen Raubversuch begangen zu haben. Die Polizei nimmt unter Telefon 07361/5800 Hinweise zu Personen entgegen, die um die Tatzeiten herum im Bahnhofsbereich aufgefallen sind.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: