Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ellwangen.Schwäbisch Gmünd: Einbrüche in Firma und Wohnhaus; Verkehrsunfälle

Ostalbkreis (ots) - Ellwangen: Drei beschädigte Fahrzeuge

Bei einem Verkehrsunfall, der sich an der Einmündung Max-Eyth-Straße / Landesstraße 1060 ereignete, entstand am Sonntagabend kurz vor 20 Uhr ein Sachschaden von rund 3000 Euro. Zu spät hatte ein 32-Jähriger erkannt, dass vor ihm fahrende Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten mussten. Er fuhr mit seinem Pkw BMW auf den Pkw Audi eines 24-Jährigen auf, wobei dessen Pkw auf den Hyundai einer ebenfalls 24-Jährigen vor ihm aufgeschoben wurde. Alle Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

Mögglingen: Ein Leichtverletzter

Ein leicht verletzter Autofahrer und ein Sachschaden von rund 2500 Euro waren die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagabend auf der B 29 ereignete. Verkehrsbedingt musste gegen 23.30 Uhr ein Pkw-Lenker aus Richtung Aalen kommend, sein Fahrzeug abbremsen. Der ihm nachfolgende Autofahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf. Dabei zog er sich der Vorausfahrende leichte Verletzungen zu, die im Stauferklinikum Mutlangen versorgt werden mussten.

Lorch: Einbruch in Firma

Zwischen Samstagmittag, 12.30 Uhr und Sonntagnachmittag, 17 Uhr drangen Unbekannte in eine Firma in der Kirchstraße ein, nachdem sie zuvor ein Fenster eingeschlagen hatten. Im Gebäude entwendeten die Täter aus einer Schublade einen geringen Bargeldbetrag. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 200 Euro geschätzt.

Lorch: Einbruch in Wohnhaus

Noch nicht bekannt ist, ob bei einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Götzentalstraße Gegenstände entwendet wurden. Am Sonntagmorgen bemerkte die Bewohnerin kurz vor 10 Uhr, dass Unbekannte in ihre Wohnung eingedrungen waren. Die Täter haben dort sämtliche Räume durchwühlt. Der von ihnen verursachte Sachschaden wird auf rund 200 Euro geschätzt. Hinweise zu beiden Fällen nimmt die Polizei in Lorch unter Telefon 07172/7315 entgegen.

Mögglingen: Aufgefahren

Gegen 16.45 Uhr musste am Sonntagnachmittag ein 41-Jähriger seinen VW Kleinbus auf der Hauptstraße verkehrsbedingt anhalten. Auf eisglatter Straße konnte der nachfolgende 19 Jahre alte Fahrer eines Pkw Skoda nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf. Insgesamt verursachte er dabei einen Sachschaden von rund 600 Euro.

Iggingen: Fahrzeug überschlug sich

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen zog sich eine 35-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmittag zu. Mit ihrem Pkw Hyundai befuhr sie die Kreisstraße 3267 zwischen Zimmern und Böbingen. Auf schneeglatter Fahrbahn kam der Pkw gegen 12.15 Uhr ins Schleudern und überschlug sich anschließend neben der Straße. Die 35-Jährige konnte sich selbständig aus dem Auto befreien. Sie wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Ihr Fahrzeug, das nicht mehr fahrbereit war, wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Zurücksetzen

Eine 47-jährige Pkw-Fahrerin verursachte am Sonntagmorgen einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstand. Gegen 8.30 Uhr bog sie mit ihrem Pkw BMW von der Goethestraße kommend, auf die Zufahrt zum Parkplatz des Hallenbades ein. Um zu parken, setzte sie ihren Pkw zurück, wobei sie gegen den BMW einer 44-Jährigen fuhr, die ihrerseits ebenfalls in Richtung Parkplatz gefahren war.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: