Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Böbingen: Frontalzusammenstoß auf der B 29

Aalen (ots) - Drei Leichtverletzte und 75.000.- Euro Sachschaden ist die Bilanz eines schweren Unfalls am Mittwoch, gegen 17.25 Uhr auf der B 29 bei Böbingen. Ein 79-jähriger Daimler-Fahrer war auf der B 29 in Fahrtrichtung Schwäbisch Gmünd unterwegs und kam 300 m nach der Ampelkreuzung aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er nahezu frontal gegen einen ordnungsgemäß entgegenkommenden PKW Porsche. Nach dem Aufprall kam der Daimler nach rechts von der Fahrbahn ab und an der angrenzenden Böschung auf der Fahrerseite zum Liegen. Der Porsche wurde mehrfach um die eigene Achse gedreht und prallte letztlich gegen die Stahlschutzplanken am rechten Fahrbahnrand. Ein dem Porsche nachfolgender Toyota Lenker konnte durch eine Gefahrenbremsung eine Kollision vermeiden. Der Toyota wurde aber aufgrund umherfliegender Fahrzeugtrümmer nicht unerheblich beschädigt. Der 79-jährige Unfallverursacher, der 63-jährige Porsche-Lenker und ein 7-jähriges Kind wurden bei dem Unfall leicht verletzt und in der Stauferklinik Mutlangen ambulant behandelt. Die Feuerwehr Böbingen war mit drei Fahrzeugen und zahlreichen Kräften zur Bergung der Verletzten im Einsatz. Zur Unfallaufnahme und anschließenden Fahrbahnreinigung war die B 29 ca. 3 Stunden in beide Richtungen gesperrt. Mitarbeiter der Straßenmeisterei Schwäbisch Gmünd waren an der Unfallstelle für Absperrmaßnahmen und zur Fahrbahnreinigung im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: