POL-AA: Ostalbkreis: Angriff auf die Polizei endet in Polizeigewahrsam; Einbrüche in Schwäbisch Gmünd; Geld von Mitbewohner geraubt

Ostalbkreis (ots) - Aalen: Streit in Gemeinschaftsunterkunft

Die Polizei wurde am Samstagabend wegen einer Sachbeschädigung in die Ulmer Straße gerufen. Vor Ort wurde der Polizei von einem 21-jährigen Bewohner der Asylbewerberunterkunft angezeigt, dass jemand seine Fahrradreifen zerstochen habe. Als die Polizei den benannten Tatverdächtigen in seinem Zimmer aufsuchte, ging der mit einer Glasflasche auf die Beamten los. Bei der Abwehr des Angriffs wurde ein Polizeibeamter leicht am Arm verletzt. Der sich heftig wehrende Angreifer musste festgehalten und geschlossen werden. Der 20-jährige Mann wurde zur Dienststelle verbracht und auf Anordnung der Bereitschaftsrichterin über Nacht in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte ermittelt.

Bopfingen: Auffahrunfall

Ein 44-jähriger Seat-Lenker fuhr am Montag auf der K 3315, an der Einmündung zur K 3316 zwischen Trochtelfingen und Härtsfeldhausen auf den Lkw eines 48-jährigen Fahrers vor ihm auf. Gegen 9.30 Uhr richtete er einen Schaden von rund 3000 Euro an.

Schwäbisch Gmünd: Einbruch in Friseurgeschäft

Zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen gelangte ein Einbrecher durch Aufhebeln der Eingangstüre in ein Friseurgeschäft in der Bocksgasse. Hier entwendete er aus dem Thekenbereich drei kleine Sparschweine, in welchen sich ein geringer Betrag an Münzgeld befand. Anschließend versuchte der Täter in einem Büroraum einen fest verankerten Tresor zu öffnen, was ihm jedoch nicht gelang.

Im selben Zeitraum versuchte ein Einbrecher die Eingangstüre eines Geschäfts in der Vordere Schmiedgasse aufzuhebeln. Der Täter scheiterte und richtete an der Eingangstüre geringen Sachschaden an.

Schwäbisch Gmünd: Zweimal gleiches Lokal heimgesucht

Ein Vereinslokal in der Kappelgasse wurde vermutlich vom selben Einbrecher gleich zweimal heimgesucht. Beide Male kam der Einbrecher über ein Fenster in rund zwei Metern Höhe. Im Lokal brach er beide Male zwei Geldspielautomaten auf und entwendete das darin befindliche Bargeld, über dessen Höhe derzeit noch nichts bekannt ist. Wie beim ersten Mal richtete er einen Schaden von rund 1500 Euro an. Wieder beginnt die mögliche Tatzeit um 0.30 Uhr und wieder wurde der Einbruch gegen elf Uhr bemerkt. Die Polizei in Schwäbisch Gmünd nimmt entsprechende Hinweise unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Iggingen: Beim Vorbeifahren gestreift

Im Einmündungsbereich Pfalzgasse/Igginger Straße streifte am Montagmorgen eine 66-jährige Daihatsu-Lenkerin beim Vorbeifahren gegen 8.20 Uhr einen Pkw Mazda. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 5500 Euro.

Mutlangen: Lkw beschädigt Vordach und flüchtet

Ein unfallflüchtiger Lkw-Fahrer beschädigte am Montag, zwischen 9.30 Uhr und 10.30 Uhr, in der Jahnstraße das Vordach eines Hauseingangs. Ohne sich um den Schaden von ca. 500 Euro zu kümmern flüchtete der Unfallverursacher. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Telefon 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd: Geld geraubt

In einer Asylbewerberunterkunft in der Benzholzstraße kam es in der Nacht zum Samstag zwischen zwei Bewohnern zu Streitigkeiten. Wohl in Fortsetzung dieses Streits drang der Täter zwischen zwei und drei Uhr in das Zimmer seines 44-jährigen Kontrahenten ein. Nach den Schilderungen des Mannes sei er aufgewacht und habe sofort zwei Faustschläge ins Gesicht erhalten. Anschließend sei er von dem Angreifer mit einem Messer bedroht worden. Dieser habe die Herausgabe von Bargeld verlangt. Schließlich habe sich der Täter aus dem Geldbeutel des Opfers Bargeld in Höhe des monatlichen Taschengeldes genommen und sei aus dem Zimmer geflüchtet. Die Polizei konnte den 17-jährigen Tatverdächtigen in seinem Zimmer feststellen und festnehmen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: