Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: schwarzer Daimler nach Unfall in Abtsgmünd gesucht, Unfall an Fußgängerüberweg, mehrere Unfälle im Raum Gmünd

Aalen (ots) - Abtsgmünd: Pkw-Lenker streift Skateboard-Fahrer und flüchtet - Polizei sucht Zeugen

Erst nachträglich wurde der Polizei ein Unfall angezeigt, welcher sich am Dienstagabend, gegen 20 Uhr, ereignet hatte. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war beim Befahren der Vorstadtstraße in Richtung Hohenrainweg in einer Rechtskurve vor einem Minikreisverkehr auf die Gegenfahrbahn geraten und hatte dabei leicht einen entgegenkommenden 15-jährigen Skateboard-Fahrer gestreift. Dieser verlor dadurch die Kontrolle und prallte mit der rechten Hand gegen einen neben der Fahrbahn abgestellten Pkw Opel Zafira und verletzte sich hierdurch leicht. Am Opel wurde das Rücklicht beschädigt. Der unbekannte Fahrzeuglenker setzte seine Fahrt ohne Anzuhalten fort. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen viertürigen schwarzen Mercedes gehandelt haben. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat in Aalen unter Tel. 07361/5800 in Verbindung zu setzen.

Ellwangen: Auffahrunfall am Fußgängerüberweg-Frau gesucht

Am Mittwoch, gegen 16.25 Uhr, befuhr ein Sprinter-Lenker mit seinem DRK-Dienstfahrzeug die Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof, als er am Fußgängerüberweg aufgrund einer passierenden Fußgängerin anhalten musste. Ein nachfolgender 48-jährige Lenker eines Skoda Yeti bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Durch den Aufprall wurde der Sprinter weitergeschoben, so dass die auf dem Fußgängerüberweg befindliche Frau aus Schreck zu Fall kam. Eine Berührung mit dem Fahrzeug fand nach Aussage der Verkehrsteilnehmer nicht statt. Da die Frau keinen Arzt wollte, setzte sie sich kurz auf eine Bank und entfernte sich danach. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Die Polizei Ellwangen bittet weitere Unfallzeugen, insbesondere aber die Frau, die über den Fußgängerüberweg lief, sich unter Tel. 07961/9300 zu melden.

Auffahrunfälle im Bereich Schwäbisch Gmünd

Am Mittwoch, gegen 5.20 Uhr, befuhr der 42-jährige Lenker eines Ford-Transits die Herlikofer Straße in Richtung B 29, um in Fahrtrichtung Aalen weiterzufahren. Am Einmündungsbereich musste er sein Fahrzeug an der dortigen Einfädelspur bis zum Stillstand abbremsen, bevor ihm ein Einfahren möglich war. Aufgrund eines technischen Defektes konnte er sein Fahrzeug beim Einfahren nicht richtig beschleunigen, so dass ein nachfolgender Pkw-Lenker auffuhr. Dieser entfernte sich ohne anzuhalten von der Unfallstelle und hinterließ einen Schaden von ca. 500 Euro.

Auf der Goethstraße kam es am Mittwoch, gegen 8.20 Uhr, zu einem Auffahrunfall, als eine 50-jährige Dacia-Lenkerin aus Unachtsamkeit auf eine vor ihr verkehrsbedingt haltende 45-jährige Lenkerin eines Fiat Panda auffuhr. 2000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Schwäbisch Gmünd: Vorfahrt missachtet

Am Mittwoch, gegen 11 Uhr, bog ein 32-jähriger Lenker eines VW-Kleinbusses von der Heidenheimer Straße nach links in die Buchauffahrt ein. Dabei übersah er eine aus Richtung Schwäbisch Gmünd-Ost kommende vorfahrtsberechtigte 63-jährige Polo-Lenkerin, so dass es zur Kollision kam. Durch den Zusammenstoß wurde die Pkw-Lenkerin leicht verletzt und musste zur weiteren Behandlung in die Stauferklinik eingeliefert werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 16.000 Euro

Mögglingen: Beim Vorbeifahren gestreift

Beim Vorbeifahren streifte ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwoch, zwischen 18.45 Uhr und 21.30 Uhr, einen auf der Bergstraße geparkten Pkw Ford Kuga und hinterließ einen Schaden von ca. 3000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: