Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis - Meldungen bis heute, 10.00 Uhr: Widerstand, Brände, Einbrüche, Unfall

Aalen (ots) - Aalen: Körperverletzung, Widerstand, Beleidigung

Am Freitag kam es um 15 Uhr im Hinterhof einer Pizzeria in der Aalener Innenstadt zu einem Streit zwischen einem Pärchen. Eine beteiligte 32-Jährige war alkoholisiert und ging auch im Beisein der eingesetzten Polizeibeamten auf ihren ebenfalls 32-jährigen Lebensgefährten los. Als die Polizeibeamten einschritten, wurde die 32-Jährige gegenüber den Polizeibeamten beleidigend und versuchte, diese anzugreifen. Gegen die Aggressorin wird Anzeige erstattet, sie verbrachte die Nacht außerdem im Polizeigewahrsam.

Schwäbisch Gmünd: Wohnungseinbruch

Am Freitag zwischen 14 und 16 Uhr wurde in ein Wohnhaus im Wohngebiet Klarenberg eingebrochen. Die bislang noch unbekannten Täter versuchten ein Fenster aufzuhebeln, was aber misslang, weshalb eine Terrassentüre mit einer Metallstange aufgebrochen wurde. Das Haus wurde von den Tätern durchsucht und verschiedene Schmuckstücke sowie Elektronikartikel im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro entwendet. Der entstandene Sachschaden wird mit über 1000 Euro beziffert. Die Spurensicherung wurde von der Kriminalpolizei übernommen.

Rainau-Schwabsberg: Einbruch in Wohnung

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in eine Einliegerwohnung in Rainau eingebrochen. Die Täter gelangten durch die Terrassentüre in die Wohnung. Da diese zurzeit unbewohnt ist, wurde nichts entwendet. Es entstand ein Schaden von etwa 100 Euro.

Schwäbisch Gmünd-Bettringen: Brandstiftung - Brand eines Bauwagens

Am frühen Samstagmorgen kurz nach 00.00 Uhr wurde durch Anwohner des Klingenwegs in Bettringen der Brand eines Bauwagens bemerkt. Der Bauwagen war auf einem Gartengrundstück auf dem freien Feld abgestellt. Auf dem Grundstück fing zudem ein Baum Feuer. Der Brand konnte durch die Feuerwehren Schwäbisch Gmünd und Bettringen gelöscht werden. Derzeit wird von Brandstiftung ausgegangen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2000 bis 3000 Euro.

Schwäbisch Gmünd-Oberbettringen: Brand von Siloballen

In den Morgenstunden des Samstages wurde durch einen Landwirt entdeckt, dass seine auf dem Feld gelagerten Siloballen brannten. Durch bislang unbekannte Täter wurde eine Holzpalette zwischen die Siloballen geschoben und diese angezündet. Nur aufgrund der Feuchtigkeit der Ballen kam es nicht zum Ausbruch eines offenen Feuers. Die glimmenden Ballen konnten durch den Landwirt selbst gelöscht werden. Als Tatzeitraum kommt die Nacht von Freitag auf Samstag in Betracht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang noch unbekannt.

Gschwend: Verkehrsunfallflucht

Am späten Freitagabend befuhr ein 42-jähriger Quad-Lenker die L1080 von Gschwend in Richtung Rotenhar. Am Ortsbeginn fuhr der Quad-Fahrer über eine Verkehrsinsel und anschließend gegen einen Baum. Ein Verkehrszeichen sowie auch der Baum wurden dadurch umgerissen, ein weiterer Baum beschädigt. Der Quadfahrer stürzte und kam auf der Fahrbahn zum Liegen, wo er von einer Zeugin aufgefunden wurde. Die Zeugin konnte Alkoholgeruch beim Fahrer wahrnehmen. Der Quadfahrer stieg in der Folge wieder auf sein Fahrzeug und flüchtete. Durch das Notfallteam Gschwend konnte das Quad am Ortsausgang Rotenhar aufgefunden werden. Der Fahrer ergriff zu Fuß abermals die Flucht. Er wurde aber von den Zeugen erkannt und identifiziert. Da nicht auszuschließen war, dass sich der 42-Jährige innerer Verletzungen zugezogen hatte, wurde der Bereich weiträumig, auch durch einen Polizeihubschrauber, abgesucht. Der 42-jährige Quadfahrer konnte jedoch im Umfeld nicht mehr aufgefunden werden. Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Führungs- und Lagezentrum
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: