Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Schwäbisch Gmünd: Einhorntunnel nach Unfall gesperrt

Aalen (ots) - Gegen 10.50 Uhr fuhr der 61 Jahre alte Fahrer einer Betonpumpe auf der B 29 von Aalen in Richtung Schwäbisch Gmünd. Am Tunnelportal Ost prallte er gegen zwei Deckenlautsprecher. Es konnte ermittelt werden, dass die ausfahrbare Betonpumpe nicht vollständig eingeklappt war. Im Tunnel selbst kam es zu keinem Schaden. Am Westportal des Tunnels wurden zudem noch zwei Lampen von dem Lkw beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von ca. 6000 Euro. Die Straßenmeisterei führte unverzüglich nach dem Ereignis die Reparatur der beschädigten Lautsprecher bzw. Beleuchtungskörper aus. Gegen 13.10 Uhr wurde der Tunnel in Richtung Aalen wieder freigegeben. In Fahrtrichtung Stuttgart wird die Sperrung bis ca. 13.45 Uhr noch andauern.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Stabsbereich Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: