Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Auffahrunfall mit einer Leichtverletzten, Von Fahrbahn abgekommen, Verkehrsunfallflucht, Raub auf Straße, Einbruch in Gaststätte

Aalen (ots) - Fellbach: Auffahrunfall - eine Leichtverletzte

Ein 35 Jahre alter Lenker eines Mazda befuhr am Freitag, um 13.58 Uhr, hinter einer 44 Jahre alten Polo-Fahrerin die K 1910 aus von Stuttgart in Richtung Fellbach. An der Stopstelle zur L 1197 hielten beide an und warteten. In der Annahme, dass die Polo-Fahrerin vor ihm wieder losfährt, fuhr er seinerseits los, konnte aber, da die 44-jährige noch stand, nicht mehr anhalten und fuhr auf den Polo auf. Die Fahrerin wurde dabei leicht verletzt. Der an den beiden Autos entstandene Schaden wird mit 6.000 Euro beziffert.

Berglen: Von Fahrbahn abgekommen

Die 49 Jahre alte Lenkerin eines BMW befuhr am Freitag, gegen 17.00 Uhr, die K 1875 von Berglen-Necklinsberg kommend in Richtung K 1873. Im Verlauf einer Rechtskurve kam sie hierbei nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und kam über die Böschung fahrend in einem Abwasserkanal zum Stehen. Der am BMW entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro.

Großerlach: Gegen Förderband geprallt und geflüchtet - Zeugen gesucht

Der bislang unbekannte Lenker eines Opel Insigna, welcher am Freitag, zwischen 03.30 und 04.00 Uhr, die K 1814 aus Richtung Großerlach kommend in Richtung Wüstenrot befahren hatte, kam im Verlauf einer leichten Rechtskurve der Ortsdurchfahrt Hals-Kuhnweiler vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Hier prallte er gegen ein parallel zum Fahrbahnverlauf stehendes Förderband, wobei dessen linkes Vorderrad abriss und das Gestell auf die linke Seite geworfen wurde. Der Verursacher entfernte sich danach unerlaubt von der Unfallstelle. Aufgrund der dort aufgefundenen Fahrzeugteile, muss der Opel im Frontbereich erheblich beschädigt sein. Der Schaden am Förderband beläuft sich auf ca. 200 Euro. Das Polizeirevier Backnang, Tel.: 07191/9090, bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Verursacher machen können, sich zu melden.

Waiblingen: Auf Fußweg ausgeraubt

Auf dem Fußweg vom Bahnhof Waiblingen-Neustadt in Richtung Römerwegele gehend, wurde am Freitag, gegen 08.50 Uhr, ein 40 Jahre alter Mann von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht. Der Mann forderte die Herausgabe von Bargeld. Als er dieses vom Geschädigten ausgehändigt bekommen hatte, flüchtete er in Richtung Bahnhofsunterführung. Der Täter wird als kräftig und muskulös und etwa 185 cm groß beschrieben. Er trug einen schwarzen Kapuzenpulli und ein schwarzes Tuch vor dem Gesicht. Er sprach akzentfreies Deutsch.

Urbach: Einbruch in Gaststätte

Am Samstag, gegen 04.00 Uhr, brach ein bislang unbekannter Täter in eine Gaststätte in der Gartenstraße ein. In der Gaststätte hebelte er dann zwei Geldautomaten auf und entwendete daraus jeweils das darin befindliche Bargeld in noch nicht bekannte Höhe. Zeugen beschrieben den Täter als leicht mollig und ca. 160 - 170 cm groß. Er soll einen Kapuzenpulli und vermutlich Turnschuhe mit weißen Sohlen getragen haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Peter Bihn
Telefon: +49 (0)7361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: