Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Ellwangen/Schwäbisch Gmünd: Unfälle in Ellwangen, Wört und Schwäbisch Gmünd; Beleidigung im Straßenverkehr

Ellwangen/Schwäbisch Gmünd (ots) - Ellwangen: Aufgefahren

Bei einem Auffahrunfall, der sich im Mühlgraben ereignete, entstand am Mittwochnachmittag kurz vor 16 Uhr ein Sachschaden von rund 1800 Euro. Verkehrsbedingt musste ein 18-Jähriger seinen Pkw Ford Fiesta anhalten. Eine nachfolgende, 33 Jahre alte Autofahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr mit ihrem Pkw Opel auf den Ford auf.

Wört: 2500 Euro Schaden

Ein 77-jähriger Opel-Fahrer verursachte am Mittwochmittag einen Verkehrsunfall, bei dem gegen 12.45 Uhr ein Sachschaden von rund 2500 Euro entstand. Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Weiherwehr parkte er zur Unfallzeit seinen Pkw rückwärts aus. Dabei beschädigte er einen verkehrsbedingt hinter ihm stehenden Pkw Renault.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeug übersehen - 12000 Euro Schaden

Aus Richtung Lindach kommend fuhr ein 41-Jähriger am Donnerstagmorgen nach links in die Richard-Bullinger-Straße ein. Dabei übersah er gegen 5.40 Uhr einen von links kommenden Pkw BMW. Bei der folgenden Kollision, bei der sowohl der Unfallverursacher, als auch der ebenfalls 41-jährige BMW-Fahrer unverletzt.

Schwäbisch Gmünd: Radler beleidigt Pkw-Lenkerin

Gegen 11.45 Uhr kam es am Mittwochvormittag auf der Eutighofer Straße zu einem Vorfall, zu dem das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd um Zeugenhinweise bittet. Eine Autofahrerin, die rückwärts mit ihrem Fahrzeug auf die Eutighofer Straße einfahren wollte, musste wegen der Verkehrslage auf dem dortigen Radweg anhalten. Ein Rennrad-Fahrer, habe den Aussagen der Pkw-Lenkerin zufolge kurz angehalten und dann mit der Hand auf das Dach ihres Fahrzeuges geschlagen. Der Unbekannte schrie die verdutzte Autofahrerin an, dass sie nicht auf dem Radweg stehen dürfe. Im weiteren Verlauf kam es noch zu Beleidigungen seitens des Zweiradfahrers, der sich dann in Richtung Stadtmitte entfernte. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise auf den Radfahrer geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: