Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Oberrot: Vier Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus

Aalen (ots) - Drei Bewohner und ein Feuerwehrmann wurden bei einem Brand am frühen Montagmorgen, gegen 1.30 Uhr, in einem Mehrfamilienhaus in der Silcherstraße in Oberrot verletzt. Gegen 1.30 Uhr bemerkte ein Bewohner einer Wohnung im Untergeschoss eines Mehrfamilienhauses den Brand, der nach bisherigen Erkenntnissen in einem Zimmer ausbrach, das zum Brandzeitpunkt nicht benutzt war. Er weckte unverzüglich weitere Bewohner, insgesamt fünf Familienmitglieder, die sich in der Wohnung befanden. Alle konnten die Wohnung verlassen. Drei Personen, eine 20-Jährige, ein 14 Jahre alter Junge und ein 23 Jahre alter Mann erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten ins Krankenhaus. Ein 24-jähriger Feuerwehrmann zog sich bei der Brandbekämpfung eine Beinverletzung zu und musste ebenfalls ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Die weiteren Bewohner des Mehrfamilienhauses, insgesamt befanden sich einschließlich der Verletzten 18 Personen im Haus, konnten sich allesamt in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr Oberrot/Hausen mit vier Fahrzeugen und 48 Einsatzkräften wurde unterstützt von der Gaildorfer Wehr, die mit drei Fahrzeugen und 10 Wehrmännern im Einsatz war. Die schnelle Einsatzgruppe des DRK aus Mainhardt war ebenfalls im Einsatz. Der Oberroter Bürgermeister Bullinger machte sich vor Ort ein Bild der Löscharbeiten und organisierte die Unterbringung der Bewohner. Das gesamte Haus ist nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner kamen zunächst allesamt in der Kultur- und Festhalle Oberrot unter. Kräfte des Polizeireviers Schwäbisch Hall und Beamte des Kriminaldauerdienstes aus Schwäbisch Gmünd haben noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen. Man geht derzeit davon aus, dass der Brand, wie auch von dem Brandentdecker beschrieben, in dem unbewohnten Zimmer ausbrach. Zur Brandursache gibt es momentan noch keine konkreten Anhaltspunkte. Das Kriminalkommissariat Schwäbisch Hall übernimmt am Montagmorgen die weiteren Ermittlungen. Der Sachschaden wird aktuell auf circa 300.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-110
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: