Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Schwäbisch Gmünd: gegen Verkehrsschild, entgegenkommendes Auto, geparkte Fahrzeuge und gegen Straßenlaterne geprallt und in den Bach gefahren; Einhorntunnel wegen verlorener Ladung gesperrt

Aalen (ots) - Böbingen: Verkehrsschild beschädigt

Infolge Schneeglätte kam ein 24-Jähriger am Dienstagmorgen gegen 2 Uhr mit seinem Pkw VW Touran auf der Bucher Straße von der Fahrbahn ab. Der Pkw beschädigte ein dort aufgestelltes Verkehrsschild, wobei Sachschaden von rund 500 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeug landete im Bach

Auf rund 2000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den eine 23-jährige Autofahrerin am Dienstag, kurz nach Mitternacht verursachte. Alleinbeteiligt kam sie gegen 0.10 Uhr mit ihrem Pkw Fiat Punto auf der Scheffoldstraße von der Fahrbahn ab, wodurch der Pkw im dortigen Bach landete. Die junge Frau blieb bei dem Unfall unverletzt.

Mögglingen: Unfall im Begegnungsverkehr

An der Bahnunterführung in der Böbinger Straße ereignete sich am Montagnachmittag ein Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand. An der dortigen Fahrbahnverengung ließ ein 79-jähriger Daimler-Fahrer gegen 16.15 Uhr die erforderliche Sorgfalt außer Acht, so dass es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw Renault kam.

Schwäbisch Gmünd: Gegen Straßenlaterne gefahren

Auf schnee- und eisglatter Fahrbahn rutschte am Montagvormittag der Pkw Opel Vectra eines 20-Jährigen gegen 10.30 Uhr auf der Otto-Tiefenbacher-Straße gegen eine am Fahrbahnrand aufgestellte Straßenlaterne. Dabei entstand ein Schaden von rund 3000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Ins Rutschen gekommen

Eis und Schnee waren auch die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagvormittag, gegen 11.40 Uhr ereignete. In einer Linkskurve auf der Aalener Straße rutschte der Pkw Daimler Benz eines 54-Jährigen gegen zwei verkehrsbedingt dort stehende Fahrzeuge. Während am Pkw des Unfallverursachers ein Schaden von rund 1000 Euro entstand, beläuft sich der Sachschaden an einem VW Kleintransporter und einem Klein-Lkw auf jeweils 500 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Einhorntunnel kurzzeitig gesperrt

Am Montag musste der Einhorntunnel zwischen 12.20 und 12.50 Uhr in Fahrtrichtung Stuttgart kurzfristig gesperrt werden, da auf einer Länge von rund 300 Metern großflächig lose Zeitungen und Kartonagen verteilt waren und die Fahrbahn durch Mitarbeiter der Stadt gereinigt werden musste. Der Verursacher des Ladungsverlustes konnte nicht ermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: