Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: u.a. Trickdiebinnen in Backnang unterwegs, Vier Einbrüche im Remstal, Mehrere Verkehrsunfälle und Unfallfluchten, Sperrung der Bahnstrecke, sowie ein Feuerwehreinsatz.

Aalen (ots) - Remshalden-Grunbach: Einbrüche

Am Mittwoch brachen Unbekannte zwischen 13 Uhr und 19.30 Uhr in ein Wohnhaus in der Stuttgarter Straße ein. Nachdem die Diebe gewaltsam über ein Fenster in das Haus eingestiegen waren, durchsuchten sie verschiedene Zimmer und entwendeten Schmuck und Bargeld. Ebenfalls gegen 19.30 Uhr wurde ein Einbruch in ein Wohnhaus, diesmal zwischen der B29 und der Schorndorfer Straße, gemeldet. Hier blieb es lediglich beim Versuch, da es den Einbrechern nicht gelang, die Terrassentüre aufzuhebeln. Während im ersten Fall der Schaden am Fenster als gering anzusehen ist, hinterließen die Diebe im letzteren einen Schaden von etwa 1.000 Euro. Hinweise auf verdächtige Personen oder Beobachtungen in den Bereichen nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950-422 entgegen.

Winnenden: Zwei Unfälle auf B14 innerhalb weniger Minuten

Innerhalb weniger Minuten ereigneten sich am Mittwochabend auf der B14 zwei Verkehrsunfälle. Nachdem zunächst kurz vor 22.30 Uhr ein 31-Jähriger alleinbeteiligt von der Fahrbahn abkam, ereignete sich kurz darauf im Rückstau ein Auffahrunfall.

Der 31-Jährige befuhr mit seinem BMW die B14 in Richtung Backnang und kam etwa 500 Meter vor dem Leutenbachtunnel aus bislang ungeklärter Ursache alleinbeteiligt zunächst nach links von der linken Fahrspur ab und schleuderte im weiteren Verlauf gegen die Schutzplanken neben der rechten Fahrspur. Dabei wurden mehrere Elemente beschädigt, zudem wurde eine Glasschutzwand in Mitleidenschaft gezogen. An dem BMW entstand Totalschaden, dieser musste abgeschleppt werden. Durch Trümmerteile wurde die Fahrbahn auf eine Länge von etwa 70 Metern stark verschmutzt. Die B14 musste kurzzeitig voll und danach halbseitig gesperrt werden. Dadurch kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Fahrbahn konnte nach den Aufräumarbeiten gegen 0.50 Uhr wieder komplett freigegeben werden. Der 31-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Im entstandenen Rückstau erkannte ein 24-jähriger Audi-Fahrer zu spät, dass ein 33-jähriger BMW-Fahrer abbremste und fuhr auf diesen auf. Der Audi wurde so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. 8.000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Winnenden: Brennender Kochtopf löst Feuerwehreinsatz aus

Heißes Öl, das sich in einem Kochtopf entzündete, war der Auslöser für einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Winnenden am Mittwochabend. Die Wehr rückte gegen 21.15 Uhr mit fünf Fahrzeugen und 26 Mann in Richtung eines Mehrfamilienhauses in der Uhlandstraße aus. Glücklicherweise mussten die Wehrmänner nicht mehr eingreifen, da es der Köchin doch noch selbst gelang, das kleinere Feuer im Topf zu löschen. Sachschaden entstand nicht.

Schorndorf: Sachbeschädigung

Auf etwa 1.000 Euro wird der Schaden geschätzt, den Vandalen am Mittwoch an der Barbara-Künkelin-Halle verursachten. Die Unbekannten rissen vermutlich zwischen Mitternacht und 13 Uhr ein Geländer an einem Treppenaufgang mit Gewalt aus der Verankerung heraus. Hinweise auf die Vandalen nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/2040 entgegen.

Schorndorf: Sperrung der Bahnstrecke

Am Mittwochabend ereignete sich gegen 21.45 Uhr auf der Bahnstrecke zwischen Schorndorf-Weiler und Winterbach ein Personenunfall. Die Bahnstrecke musste in beide Richtungen bis kurz vor Mitternacht gesperrt werden. Dadurch kam es zu zahlreichen Verspätungen. Zwischen Remshalden-Grunbach und Schorndorf wurde kurzfristig ein Bus-Pendelverkehr eingerichtet.

Schorndorf: Vorfahrt missachtet

An der abknickenden Vorfahrt in der Lutherstraße verursachte am Mittwochabend, gegen 18.45 Uhr, eine 18-jähriger Fahrerin eines Peugeots ein Verkehrsunfall. Die Fahranfängerin war aus Richtung Hohenstaufenstraße in Richtung Wendeplatte unterwegs und missachtete dabei die Vorfahrt eines 46-jährigen Passat-Fahrers, der die abknickende Vorfahrt in Richtung Gmünder Straße befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei Sachschaden von 3.000 Euro entstand.

Schorndorf: Unfallflucht

Der Fahrer einer Mercedes A-Klasse beschädigte am Mittwochabend, kurz vor 19.30 Uhr, beim Einparken in der Erlenstraße einen dort abgestellten Smart. An diesem entstand Sachschaden von 500 Euro. Der Verursacher wurde von einem Zeugen noch dabei beobachtet, wie er ausstieg und den Schaden begutachtete, sich danach aber unerlaubt entfernte. Die Ermittlungen zu dem Flüchtigen dauern an.

Backnang-Innenstadt: Polizei warnt erneut vor Trickdiebinnen - 550 Euro erbeutet

Mit einem immer häufiger zum Vorschein kommenden Trick gelang es zwei Trickdiebinnen am Mittwochnachmittag, gegen 16 Uhr, in der Backnanger Innenstadt einem 72-jährigen Opfer insgesamt 550 Euro zu stehlen. Das Opfer wurde hierbei von zwei unbekannten jungen Damen angesprochen und um eine kleine Spende gebeten. Als sich der Senior hilfsbereit zeigte und sein Portemonnaie hervorholte, wurde durch eine der beiden Damen ein Klemmbrett mit einer Unterschriftenliste über die Geldbörse gelegt und der Ausweis des Mannes verlangt. Nun sollte der ältere Mann eine Unterschrift leisten, um seine Personalien in die "Spenderliste" einzutragen. Diese Ablenkung wurde durch die Dame schamlos ausgenutzt, um die im Geldbeutel befindlichen Scheine zu entwenden. Im Anschluss an die Spende wurde das Opfer umarmt und mehrfach auf die Wange geküsst. Anschließend entfernten sich die weiblichen Diebinnen in normaler Gangart von ihrem Opfer. Das Fehlen des Geldbetrags in Höhe von 550 Euro konnte er erst später feststellen.

Die beiden jungen Damen konnten wie folgt beschrieben werden:

Die erste junge Frau, die das Klemmbrett trug, war circa 25 Jahre alt, 160-165 cm groß, schlank, hatte lange dunkle und glatte Haare, eine helle Hautfarbe und war mit einem knielangen dunklen Mantel mit einem graumelierten Pelzaufsatz bekleidet. Sie sprach akzentfrei Deutsch.

Die Zweite war schätzungsweise 30 Jahre alt, 168-170 cm groß, schlank, hatte dunkle glatte Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden und eine helle Hautfarbe. Sie war mit einem dunklen Mantel mit Kapuze bekleidet und sprach deutsch ohne Akzent.

Hinweise auf die beiden Trickdiebinnen nimmt das Polizeirevier Backnang, Tel. 07191 / 9090, entgegen.

Backnang: Unachtsame Fußgängerin verursacht Unfall und verletzt sich hierbei schwer

In der Dämmerung kam es am Mittwoch, gegen 16 Uhr, bei starkem Verkehrsaufkommen in der Sulzbacher Straße zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Eine 63-jährige Fußgängerin überquerte hierbei die Fahrbahn, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Sie wurde von einem Daimler erfasst und kam hierdurch zu Fall. Durch den Sturz wurde die Dame schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden, wo sie stationär aufgenommen wurde. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der Unfall durch die 75-jährige Daimler-Fahrerin nicht zu vermeiden. An ihrem Daimler entstand augenscheinlich kein Sachschaden.

Backnang: Nach Parkvorgang Pkw beschädigt und geflüchtet

Zwischen 15:30 Uhr und 16:00 Uhr beschädigte am Mittwochnachmittag ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen Am Obstmarkt in einer Tiefgarage abgestellten Pkw Honda am vorderen linken Stossfängereck und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Am Honda entstand ein Sachschaden von circa 1000 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Backnang, Tel. 07191 / 9090, entgegen.

Backnang: Seitenscheibe eingeschlagen und Laptop entwendet

In der Bahnhofstraße wurde am gestrigen Mittwoch, im Zeitraum von 07:00 Uhr bis 17:00Uhr, von einem unbekannten Täter die rechte Seitenscheibe eines geparkten Nissan eingeschlagen und das dort auf dem Beifahrersitz abgelegte Laptop der Marke HP Compaq im Wert von 500 Euro gestohlen. An der Seitenscheibe entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro. Hinweise auf den Dieb nimmt das Polizeirevier Backnang, Tel. 07191 / 9090, entgegen.

Kernen-Rommelshausen: Unachtsamkeit beim Fahrstreifenwechsel-3000 Euro Sachschaden

Eine 78-jährige Peugeot-Fahrerin wollte am Mittwoch, gegen 17 Uhr, von der Karlstraße nach links in die Stettener Straße abbiegen. Zu diesem Zwecke ordnete sie sich nach links ein und übersah hierbei einen bereits auf der Linksabbiegerspur stehenden Daimler-Benz eines 41-Jährigen. Durch den Zusammenstoß entstand ein Gesamtsachschaden von circa 3000 Euro. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Fellbach - Schmiden: Tageswohnungseinbrüche

Die Polizei musste am Mittwochabend gleich zwei Wohnungseinbrüche im Ortsteil Schmiden registrieren.

Zwischen 14 Uhr und 18 Uhr versuchte ein unbekannter Einbrecher in der Nähe der katholischen Kirche in der Uhlandstraße zunächst die Terrassentüre einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses aufzubrechen, was ihm jedoch misslang. Dies brachte ihn aber nicht von seiner weiteren Tatausführung ab. Im Anschluss brach er die Terrassentüre zum Wohnzimmer auf und gelangte so in die Wohnung. Hier durchsuchte er in allen Zimmern die Schränke und Schubladen. Aus dem Bad entwendete der Dieb eine Herrenarmbanduhr der Marke Boccia und aus dem Kinderzimmer einen kleineren Geldbetrag. Der entstandene Sachschaden beträgt mindestens mehrere Hundert Euro.

Bei einem zweiten Einbruch verschaffte sich der Dieb im Zeitraum von 15 Uhr bis 18 Uhr gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus in der Haldenstraße, indem er ebenfalls eine Terrassentüre aufhebelte. Im Objekt selbst wurden Teile des Erdgeschosses sowie in sämtlichen Räumen des Obergeschosses die Schränke geöffnet und durchwühlt. Das Diebesgut beläuft sich auf schätzungsweise 200 Euro Bargeld zudem wurde Modeschmuck in bislang unbekanntem Wert entwendet. Der entstandene Sachschaden dürfte mehrere Hundert Euro betragen.

Ob ein Tatzusammenhang zwischen den beiden Einbrüchen besteht, ist unter anderem Gegenstand der weiteren polizeilichen Ermittlungen.

Hinweise auf beide Einbrüche sowie verdächtiger Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang nimmt das Polizeirevier in Fellbach unter Tel.: 0711 / 57720, entgegen.

Plüderhausen: Beim Parken Pkw beschädigt und geflüchtet

Am gestrigen Mittwochmorgen kam es zwischen 08:30 Uhr und 12:30 Uhr auf dem Parkplatz eines Praxiszentrums in der Hauptstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte hierbei während eines Parkvorgangs einen Ford StreetKa. Durch den Verkehrsunfall wurde der Ford an der Beifahrertüre, sowie am hinteren Kotflügel durch Eindellungen beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf 1500 Euro geschätzt.

Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter Tel.: 07181 / 2040, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Holger Bienert
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: